Jump to content

Film-Mechaniker

Mitglieder
  • Posts

    6,526
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    170

2 Followers

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

18,608 profile views
  1. Kaum. Mehr Dampf hast du mit Silber, also Schwarzweißfilm.
  2. Traditionelle Tonspur auf Farbfilm ist schwarz bis violett mit blanken Teilen. Cyantonspur ist cyan, blaugrün. Die Farbe ist am Computer-Monitor gut darstellbar, #00FFFF.
  3. Habe ich getan. Da ist ein Klirren drin. Sind das Cyan- oder rückentwickelte Tonspuren?
  4. Nein, das ist ungenügend gebleicht. Ständige Agitation im Bleichbad tut Not, wenigstens vier Minuten lang. Vorher kein Licht einschalten.
  5. Nach meinem Verständnis gehört der Begriff Piste zu Magnetton. Hier steht Lichtton in der Überschrift.
  6. Ich danke Quentin Tarantino für die Wiederbelebung von 70 mm, wenn es auch nur kurz war und für einen geschmacklosen Streifen.
  7. . . . und Staubsauger hat man im Kino wegen des gräßlichen Blähmaises und der von ihm angelockten Mäuse.
  8. Man muß das Kino verbieten. Das ist das Tor zur Hölle, garniert mit Popcorn, Handy, Video, Computer, Zuckerwatte und Pappfiguren. Zu meiner Zeit war das Popcorn noch mit Schokolode überzogen und in Beutel gepackt, Handy gab es nicht, PC gab es nicht, Video war Sch . . . und im Kino lief Film.
  9. Ich bin auf D. T. aufmerksam geworden durch ein Video, das er bei YT hochgeladen hat. Er zeigt seine D 8 und schwärmt für Film. Später, als er mit Daniel Wittner Rohfilme in Doppelacht zu Gange brachte, fand ich die Initiative bewundernswert. Wieder später, wie ich las, daß er Jurist ist und welche Verfahren da im Gange sind, kühlten sich meine Gefühle wieder ab. Aber immerhin, zum ersten Mal in der Filmgeschichte sind Farbnegative im Format 2 × 8 mm zu haben.
  10. Frag’ ihn doch selber. Vielleicht kann er noch ein wenig Deutsch mit dem Namen.
  11. Sehr hübsche EMEL bei Etsy https://www.etsy.com/at/listing/979585926/emel-franzosisch-doppel-regelmassige-8mm?ga_order=most_relevant&ga_search_type=all&ga_view_type=gallery&ga_search_query=filmo&ref=sr_gallery-1-9&organic_search_click=1
  12. 35-mm-Kopie, von hinter dem Projektor Richtung Bildwand gesehen, Tonspur rechts, Bild kopfstehend, Schicht zum Licht, linke Hälfte ist Links, rechte ist Rechts.
  13. Die Post hilft. Morgen werde ich ihr das Paket mit dem ganzen Plunder zu Handen des Eigentümers übergeben und sie für die Bemühung entschädigen.
  14. Du hast Recht, ich habe mich bisher ziemlich emotional ausgedrückt. Daß eine professionelle Filmkamera aber nicht für viele Jahre Gebrauch gedacht sein soll, grenzt die Motive für ihre Herstellung schon ein. Bei mir bleibt nur noch der Geschmack der Geldmacherei. Eben weil COMMAG und SEPMAG nach dem Pilottonverfahren Geschichte sind, ist die News mit den länglichen Elektronikplatinen und dem Speedometer drin heute unförmig und schwer. Da ist mir die kleine GIC lieber. Die hat Federwerk zum Nachspannen im Lauf, ich kann sie auf Tempo 25 bringen, wenn es sein muß, der Greifer zieht strikt gerade, ich komme ungehindert ans Objektiv heran. Wenn Reflexsucher sein soll, setze ich ein Angénieux L 1 an. Oder das Cine-Flex auf eine Festbrennweite
  15. Nein, ehrlich, diese Dinger sind für die Vitrine. Einige elektrische Leitungen sind dank Steckern trennbar, viele jedoch nicht. Wohl gibt es unter der unteren Schleifenformerabdeckung (drei Schrauben) eine Öffnung im Hauptkörper, durch welche man Öl auf ein Zahnrad geben kann. Um die Lager nachsehen und das Getriebe reinigen zu können, muß aber der Lötkolben her. Das ist einfach Quatsch. Ihr könnt selber mit historischen Währungsrechnern nachsehen, wie viel Geld für die News verlangt wurde, der Preis war FF 33000. Dem gegenüber steht eine primitive, ja Billigstrutschkupplung zwischen Motor und Ritzel. Ich bin jetzt der Ansicht, daß die Friktion gehalten hat, weil Klebstoff darüber geronnen war. Nach 50 Jahren geht der Leim in Pension, der Motor dreht leer. So etwas Lumpiges im Innersten einer so genannten Profikamera, da bleibt mir einfach der Verstand stehen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.