Jump to content

Thomas007

Mitglieder
  • Content Count

    1,201
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    14

About Thomas007

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 02/14/1969

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Das Thema Fernschärfeeinrichtung ist meistens nur für Heimkinobetreiber mit separater Vorführkabine interessant, da man hier dann die Schärfe vom Kinosessel aus bequem einstellen kann. Die meisten GS 1200 Besitzer die das so machen und die ich kenne, haben sich bereits selber so etwas gebaut. Ich habe das Ganze mit einem Schrittmotor und einem Drehimpulsgeber realisiert. Der Schrittmotor ist nochmal über ein Schneckengetriebe untersetzt. Hiermit kann ich die Drehbewegung 1:1 an den Motor weitergeben. Der Motor kann schnell abgenommen werden, wenn man die Klappe aufmachen will. Aber bei mi
  2. Die Biegung darf bei den Elmo Projektoren (ST/GS1200) nicht zu stark sein, sonst bleibt er meistens am Tonkopf hängen und fädelt nicht weiter ein. Einfach den Film herausnehmen und zwischen zwei Fingern in die andere Richtung biegen, danach klappts in den allermeisten Fällen.
  3. Und da bekommt man noch Perfobänder?
  4. Für Super 8 Spielfilmkopien braucht man 24/9,5L oder 24/19L. Die 19L laufen aber als Studio Master 911 nur eine Stunde, und das ist selbst für einen 90 Minuten Film zu wenig. Ich habe mittlerweile Zwei Lichtschranken an meiner Revox um die 19cm Bänder mit 9,5cm benutzen zu können. Das funktioniert super, nur der Schnitt ist leider etwas komplizierter.
  5. Hallo allerseits! Weiß jemand wo man heute noch neue Perfobänder kaufen kann? Solche wie damals von Pötter mit Langloch versehenen BASF Bänder. Oder hat jemand vielleicht gebrauchte abzugeben? (24/9,5L) Thomas
  6. Keine Ahnung? War wohl nicht mehr nötig, wegen dem kleinen Riemen oben.
  7. Hallo Martin! Ich weiß das auch nur, weil ich genau dieses Modell besitze. Habe es aber auf Doppelriemenscheibe umgebaut, weil besser und man braucht keine Spannrolle mehr. Auch die Filmbahnen samt Andruckkufen der späteren Modelle wurden stark verbessert. Sie entsprechen denen eines GS 1200. Auch diese habe ich bei diesem ersten Modell ausgetauscht. Auf dem Transformator steht 75 also denke ich das er von 1975 ist.
  8. Hallo Martin Rowek! Dieses frühe Elmomodell hat oben an den Reibrädern keine Doppelriemenscheiben für den zweiten kleinen Riemen. Dies wurde erst ab der Modellreihe 1976/77 eingebaut.
  9. Hallo! Du hast einen ST1200 MO der ersten Serie Baujahr ca. 1974/75. Diese hatten nur einen Riemen und nicht die Doppelriemenscheibe für 50/60Hz. Da gab es eine zweite Riemenscheibefür 60Hz die man dann wechseln mußte. Aber da wir ja 50Hz haben in Deutschland brauchst du die eh nicht. Die Reibräder müssen so eingestellt werden, das je nach Hebelstellung nur das obere (24B/s) oder das untere (18B/s) an der Umlaufblende anliegt. Der meiste Zug für diese Rollen kommt vom Antriebsriemen, welcher die Rollen im Stillstand gegen einen beweglichen Anschlag zieht und diese somit be
  10. Hallo! Nur der Schalter für Mag/opt wird da nicht ausreichen. Der GS 1200 hat leider sehr viele Schalter und Steckverbinder, wo das Signal durch muß. Über die Jahrzehnte kommt es dort zu Übergangswiederständen. Der komplette Vorverstärker mit der Aufnahmestufe und den Lautstärkereglern ist über eine blaue Steckerleiste mit der Hauptplatine, welche die Endstufe beinhaltet verbunden. Ausserdem könnten die Kanalschalter für das umschalten von Wiedergabe auf Aufnahme ebenfalls betroffen sein. Und sogar die lautstärkepotis selbst. Auch der Schalter PA ALC Normal auf der Rü
  11. Ach ja, du hast da ja den eingebauten IC verstärker drinn. Mal vorausgesetzt, das der gut funktioniert, mußt du zuerst mal eine normale große Lautsprecherbox dort anschließen. Wenn sie 8 Ohm hat ist das oK. Nur kleiner sollte der Widerstand nicht sein. Dann prüfe mal ob man an dem verstärker die Eingangsempfindlichkeit der Solarzelle einstellen kann. Vielleicht mittels Trimmpoti auf der Platine. Wenn das dann immer noch so schrebbelig klingt mußt du die Abtaststelle mittles Oszilloscop und Dolby Cat 69T Testschleife überprüfen.
  12. Auf jeden Fall erst mal Spurlage, Azimuth und evtl. falls möglich Spaltbreite nach Norm einstellen. Dann Vorverstärkereingang soweit zurückdrehen bis es verzerrungsfrei klingt. Und anständige Hifi Boxen verwenden. evtl. auch einen Subwoofer.
  13. Ich habe meinen auf 24V/250W Zweistiftsockellampe umgebaut. Das Licht ist wesentlich weißer von der Farbtemperatur als mit den 250W Kaltlichtspiegellampen für 16mm. Und man kann den Lichtpunkt exakt auf das Bildfenster focusieren.
  14. Falls es noch interessiert, Hier mal das Kemo Dimmermodul (gibts bei Ebay und Amazon) mit dem ich meinen Lampentrafo reguliere und damit auch die Lampenspannung.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.