Jump to content

Thomas007

Mitglieder
  • Content Count

    1,172
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    12

About Thomas007

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 02/14/1969

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Thomas007

    Filmrisschalter

    Sowas kann man schnell selber zusammenbasteln. Einfach eine geteilte Umlenkrolle nehmen und deren Seitenteile auf der Achse verschiebbar machen. Dann mit zwei Spiraldruckfedern die Seitenteile nach innen drücken lassen, so das sie durch den Film gegen die Federn nach aussen gehalten werden auf 35mm Abstand. Aussen dann zwei Mikroschalter anbringen, die durch die nach aussen gedrückten Seitenteile gedrückt gehalten werden. Über ein Relais mit Selbsthaltung wird das Ganze ausgelöst. Sobald einer oder beide Mikroschalter öffnen zieht das Relais an und geht in Selbsthaltung. Über den zweiten Relaiskontakt wird der Motor abgeschaltet. Habe das bei mir vor 25 Jahren so gebaut. Funktioniert bis heute tadellos und hat mich schon vor so manchem Filmschaden bewahrt.
  2. Thomas007

    LED Lampen Kit von Van Eck

    In der Vergangenheit, bevor es Kaltlichtspiegellampen gab war der Glühfaden immer ein Flächenstrahler. Zuerst bei den Röhrenlampen mit ihren dicht aneinander gedrängten Spiralwendeln später dann die bis heute gebrächlichen Flachkernwendel in den Stiftsockel halogenlampen. Durch entsprechende Kondensorsysteme mit rückwärtigem Hohlspiegel wurden diese Flächenwendel auf das jeweilige Bildfenster abgebildet. Das funktionierte vom Normal 8 bis zum 35mm Normalfilm (z.B. Bauer Sonolux oder TK 35.) Die LED´s von heute sind in ihrer Leuchtfläche viel zu groß. Ein 100W LED Panel hat ca. 2,5x2,5cm und eine Lumenzahl von ca. 5-7000Lumen. Die 250W HLX Flachkernwendellampe für Diaprojektoren hat 3,5x7mm Fläche und bringt damit 10000 Lumen. Die Leuchtdichte ist also wesentlich höher. Die 400W Flachkernwendellampe bringt auf einer Fläche von ca. 9x9mm 16000Lumen. Das schaffen LED´s heute noch nicht.
  3. Thomas007

    Projektion durch Fensterglas

    Hallo Eddy! Ich projiziere seit Jahrzehnten sowohl mit Film als auch digital durch stinknormales 2mm dickes Fensterglas vom Glaser meines Vertrauens. Der Lichtverlust ist extrem gering und die Schärfe leidet kein bischen. Liebe Grüße Thomas
  4. Thomas007

    Elmo GS 1200

    Hallo Torsten! Ich finde es toll das du dich für diese einzigartige Maschine begeisterst. Ich besitze selbst 3 Stück und bin meinen 4. gerade am aufbauen. Die Lampenfassung muß exakt 10mm nach hinten gesetzt werden, damit der Lichtkegel der 250W ELC Lampe das kleine Bildfenster voll trifft. Falls noch nicht verbaut solltest du dir das Elmo Hochleistungszoom 1:1,0 12,5-25mm besorgen. Das bringt nochmal mehr Licht. Und falls du nur Filme mit 24B/S spielst ist auch der Einbau einer 2 Flügelblende zu empfehlen, was die Lichtleistung nochmals steigert. Hier mal ein Bild von meiner Flotte.
  5. Thomas007

    Elmo ST1200 Tonproblem...

    Hallo Freunde des Elmo ST 1200! Ich habe mir euer Problemchen hier mal durchgelesen und kann euch beruhigen. Das ist beim ST 1200 immer so. Die komplette Lautstärkeregelung findet nur auf einem sehr kleinen Bereich am Anfang des Potis statt. Da braucht man etwas Feingefühl beim einstellen. Ich besitze 3 ST´s, ist bei allen gleich. Gruß Thomas
  6. Thomas007

    Halogenlampen Reflektor entfernen

    Wir driften hier vom Thema ab. Es ging ja lediglich um das abtrennen eines Kaltlichtspiegelreflektors.
  7. Thomas007

    Halogenlampen Reflektor entfernen

    Super 8 CS, 3,50m Halogen.
  8. Thomas007

    Halogenlampen Reflektor entfernen

    Super 8 ist da schon auf Grund des kleinen Bildfensters sehr begrenzt. Mit 2 Fügeblende und 1,0 Optik im GS 1200 ist das mit der 250W Lampe akzeptabel. HTI und Xenon sind eher für die Großraumprojektion ab 5m Bildbreite gedacht. Im Übrigen ist der Umbau auf eine HTI Lampe sehr kostspielig und man weis nie wie lange die Verfügbarkeit von Ersatzlampen noch garantiert ist.
  9. Thomas007

    Halogenlampen Reflektor entfernen

    Hallo zelluloid8! Nun, ich habe die Lampen nicht aus Ersparnisgründen abgeschnitten sondern, weil die Lichtqualität der ELC Lampen immer schlechter zu werden scheint. Die Spiegel sind nicht mehr silbrig blau bedampft für weißes kälteres Licht, sondern eher Champangerfarben für gelbes warmes Licht. Versuche bei Ebay alte Philips Lampen zu bekommen. Diese haben noch die silber/blaue Verspiegelung. Nun zum abtrennen des hinteren Reflektorteils. Ich habe mir bei Amazon kleine Diamanttrennscheiben gekauft und diese in meine Proxxon Bohrmaschine eingespannt. Der Proxxon Bohrständer läst sich in jeder Höhe feststellen, so das ich den Spiegel auf den Tisch auflegen kann und die Lampe langsam an der Trennscheibe drehe. Nach ca. 10-15 Minuten ist der Einschnitt so tief, das der hintere Teil mitsamt der Birne abfällt. Mit der Höhe muß man ein wenig experimentieren, da sonst das Loch im Reflektor zu groß werden kann. Die 24V/250W EJL Lampe hat einen Durchmesser von ca. 12,5-13mm. Ich habe den Spiegel so abgeschnitten, das das Loch ca. 14mm Dm. hat. Das funktioniert recht gut. Ich habe nun zwar erst 13 Stunden mit dieser Anordnung projiziert, aber der Spiegel ist bis jetzt unversehrt und die Lichtausbeute ist gleichbleibend hoch. Bei den alten 250W ELC Lampen bekam der Glaßkolben schon nach wenigen Stunden seitlich einen schwarzen Fleck, was zu erheblichen Lichteinbußen führte. Bei 3,50m Cinemascopeprojektion muß man im Halogenbereich wirklich alle Register ziehen um noch ein halbwegs helles Bild zu bekommen. Thomas
  10. Thomas007

    Kopierfilm 4 2 S

    Hallo Freund Filmsammler! Den gleichen Film hab ich auch noch. Ist auch auf Agfa Material und hat gute Farben. Habe auch noch einen von Gran Canaria. Thomas
  11. Thomas007

    Perforationserkennung über Lichtschranke

    Na ja, ich bin kein Elektroniker. Habe das Seinerzeit als Bausatz gekauft um meine Super8 Spielfilme mit der deutschen Synchro zu versehen. Hat ca. 14 Tage gedauert um die gesamte Anlage zusammenzulöten. Monitorbaustein für den Betrachter, Synchronbausteinfür die Revox, 6stelliger Zähler und Perfobaustein. Und noch einen Videobaustein zum abnehmen des Tones von VHS Kassette. Die Layouts der Platinen hab ich alle noch in Papierform. Wenn mal wieder eine Komplettfassung in meine Sammlung Einzug hält benutze ich das immer noch. Der Ton wird allerdings nachher digitalisiert und synchron vom Silberling abgespielt.
  12. Thomas007

    Perforationserkennung über Lichtschranke

    Und so sieht es innen aus. Da gibts einen Zähler mit bei, den man da anschließen kann. Der Betrachter läuft dann synchron zum Perfoband in einer B77.
  13. Thomas007

    Perforationserkennung über Lichtschranke

    Na ja, heute gibts das wohl nicht mehr aber 1993 hab ich das noch als Bausatz gekauft.
  14. Thomas007

    Perforationserkennung über Lichtschranke

    Wozu wollt ihr die Perfolöcher abtasten? Um die Filmbilder zu zählen? Das gibts doch schon seit Jahrzehnten von Pötter oder Unisync. Ich habe den Umbausatz für den Goko MM1 von Unisync. Da wird ein 6 stelliger Zähler angeschlossen welcher dann die einzelnen Bilder zählt. Man kann sogar einen Punkt festhalten und exakt zu diesem Bild zurückkehren (Speicher).
  15. Thomas007

    TK35 : Was ist heller: Glühlampe oder Halogenlampe

    Das entscheidende bei der Helligkeit von Projektionsleuchtmitteln ist die Farbtemperatur. Und da liegen die originalen 750W Röhrenlampen der TK35 ganz weit hinten. Da das menschliche Auge die Farbtemperatur der Mittagssonne als am hellsten empfindet, ist das auch bei den Lampen so. Obwohl ein 500W XBO Kolben laut OSRAM Datenblatt mit 14500 Lumen dunkler ist als die 50Stunden Version der OSRAM Halogenlampe 36V/400W mit 16000 Lumen, wirkt das Xenonlicht mit seiner tageslichtähnlichen Farbe wesentlich heller auf unser Auge. Ich habe bei der Halogenlampe die Erfahrung gemacht, das der Trafo mehr als die erforderlichen 400W haben sollte. Ausserdem sollte er regelbar sein bis mindestens 38V. Somit ist gewährleistet, das die Farbtemperatur der Halogenlampe näher an 4000K liegt als an 3000K. Ausserdem müssen die Kondensorlinsen top in Ordnung sein und der rückwärtige Spiegel sollte mit Weißaluminium bedampft sein. Lichtstarke Visionar Objektive vorausgesetzt kann man dann auch mit einer halogenlampe recht brauchbare Ergebnisse erzielen bis ca. 3,50m Scope.
×