Jump to content

Helge

Mitglieder
  • Posts

    2,338
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    30

Everything posted by Helge

  1. Nanana, wohl eher umgekehrt! Beweis: bei meinem Röhrenradio kommt beim Einschalten immer erst das Licht und dann der Schall - haha
  2. Die kannte ich überhaupt nicht, guter Hinweis! 👍
  3. Das nicht, aber zum Einen ist heute (am PC/Tablet/Smartphone) keine mechanische Arbeit mehr nötig, was Ratschläge zur Sauberkeit, Staubvermeidung und z.V. Handschuhen überflüssig macht. Zum Anderen gibt es 100te/1000te an Tutorials in allen Sprachen und Formen längst im Internet, wenn auch zu einem großen Teil von sehr fragwürdiger Qualität…
  4. Nun meine Erfahrungen decken sich eher mit denen von Ruessel. Es fällt deutlich mehr Ausschuss an, wenn man nicht drauf achtet. Nach meiner Tabelle ist übrigens bei 12mm, Bl 1,8 und 3m Einstellung alles von 2,03m bis 5,71m scharf (Zerstreuungskreis 0,0127mm), das ist nicht üppig, wir reden bei der Anwendung von AF wie gesagt eh‘ vom Nahbereich, die IR Systeme konnten kaum große Distanzen messen. Mit den heutigen, höher empfindlichen Filmen hat man natürlich kleinere Arbeitsblenden, was im Freien das Problem deutlich entschärft, zudem waren die damaligen AF Systeme wie gesagt mit zahlreichen systematischen Fehlern behaftet. Blödsinn war der Anwendungsfall sicher nicht, aber weder damals vernünftig (also weitgehend anwenderfreundlich) umsetzbar, noch unabdingbar für einen erfahrenen bzw. geübten Anwender.
  5. Blende 1,8 mit großer Schärfentiefe? (hier sogar 1,0) Nicht wirklich! Vor allem nicht bei längeren Brennweiten! Aber die AF Systeme damals arbeiteten damals AFAIK alle mit einem separaten IR Messsystem, das wohl nur in der Nähe (Portrait, Gruppen) einigermaßen funktioniert hat und das mitunter zahlreiche Macken hatte, also nur in einfachen Filmsituationen mit zentralem, dominierendem Objekt und ohne allzu große Dynamik funktionierte. Edit: daher aber auch bei „Schwachlicht“ nutzbar
  6. Helge

    FERRANIACOLOR

    Ich glaube kaum, daß der Umsatzanteil in den Jahren zuvor viel größer war, wenn überhaupt… Insofern halte ich 10% für enorm. Und ob am Ende wirklich kein Geld damit verdient wird, bleibt abzuwarten, man kann ja immer noch die Preise erhöhen, es gibt kaum noch Konkurrenz.
  7. Helge

    FERRANIACOLOR

    Ein sehr merkwürdige Artikel, so ohne richtigen, roten Faden? Geht es in Deinem Zitat oben um Fuji oder um Kodak? Muß man sich aber auch bei den anderen Schnipseln irgendwie zusammenreimen oder -raten, um wen es da geht… 10% Umsatzanteil für analogen Film wäre aber in jedem Fall gut, unser Anteil (der, der Amateure) ist ja noch mal weit weniger…
  8. Sehr interessant, nur darf man bei dem Artikel auch nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen…🙄 Größeres Filmformat für schlechtere Lichtverhältnisse und Kodak die neue Kamera schon auf den Markt gebracht… Aber bis auf diese beiden Fehlinformationen eigentlich ok.
  9. Dann sind die Räder vielleicht doch nicht so leichtgängig?
  10. Wenn die Lager der beteiligten Räder wirklich leichtgängig sind und die Peesen noch ordentlich Spannung, dann bleibt noch Öl oder Fett auf Rädern oder Peesen als mögliche Ursache. Hast Du die Nuten der Räder und die Peesen mal gründlich entfettet? Z.B. mit Waschbenzin?
  11. Nun, der Wert ist hier genauso wichtig wie der Wert der Kondensatoren. Beides zusammen ist ein Tiefpass-Filter, dessen Eckfrequenz sich so berechnet: Ohne Induktivitäten ist es nur ein Tiefpass 1.Ordnung, der eine deutlich höhere Eckfrequenz hätte.
  12. Das schien schon anfangs recht klar. Es fehlen halt die Werte der Induktivitäten (in Henry). Wenn in Deinem T10 diese Schaltung diskret aufgebaut ist, könntest Du diese Werte vielleicht nachschauen, dann könnte @LCB die ganze Schaltung nachbauen.
  13. Wenn Du weißt, wo die Kabel angelötet waren, mußt Du jetzt nur noch mithilfe eine Ohmmeters herausfinden welche Kabel links/rechts zusammen gehören (siehe Schaltplan von jaquestati). Wenn Du weißt, wo Phase und Nullleiter und Schutzleiter hingehören, kannst Du das ganze diskret aufbauen.
  14. Dann wirst Du vermutlich den Verkäufer fragen müssen.
  15. Mit „Außenleiter“ meinst Du den Nullleiter, oder? Das Teil lag lose bei? Ich dachte, Du hättest es ausgebaut? Wird dann ohne Schaltplan oder baugleiches Gerät eine schwierige Wiederherstellung…
  16. Da auch ein Mikrofon dabei zu sein scheint, könnte das zu drahtloser Übertragungstechnik gehören.
  17. Ja, durchaus. Leider stehen auf dem oben fotografierten Bauteil keine Angabe der Induktivitäten… Weglassen kann man das Ding versuchsweise eventuell (die Induktivitäten haben eine ohmschen Widerstand, den evt nachbilden), aber auf Dauer würde ich das nicht machen, die alten Motoren können ordentlich stören.
  18. Das wäre vorstellbar. Gibt es einen Schaltplan?
  19. Ich glaube, die Frage würde eher lauten: „wer braucht eine digitale S8 Kassette?“ vermutlich noch weniger als die Handvoll Käufer für die digitale Filmpatrone, eher keiner…
  20. Ja, es wirkt nun in der Tat eher wie eine Dia Show und weniger wie ein echter Zeitraffer… (auch, wenn man sich den Lichteinfall wegdenkt) Sorry
  21. Ganz viele Daumen hoch für den Schaltplan, kleiner Mann (dem Foto nach)
  22. Bis jetzt habe ich nichts gefunden. Ich meine mich aber zu erinnern, daß ich ein Miniaturlämpchen mit deutlich höherer Nominalspannung genommen hatte (18 oder 24 V). So was aus dem Modelleisenbahnbereich…
  23. Der 2000 ist anders aufgebaut, als der 1000. Ich kann mal schauen, ob ich dazu etwas finde. Die kleine Glühlampe ist wichtig für die Funktion des Zählbausteins. Habe ich bei meinem Visacustic mal vor ca. 30 Jahren ersetzen müssen, habe aber vergessen, was das für eine war.
  24. Ja, so sahen manche von meinen alten Blechleuchten auch aus 😳
  25. Mein Arbeitszimmer taugt kaum noch zum Arbeiten und sieht schon fast aus wie eine Mischung aus Fachbibliothek und 3F Museum 😜
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.