Jump to content

Rangliste

Der Suchindex wird gerade bearbeitet. Ranglisten-Ergebnisse sind möglicherweise nicht vollständig.

Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 19.05.2018 in allen Bereichen

  1. 2 points
    Mein Plan ist einen normalen Elko mit Kabeln zwischen Motor und Zoomschalter zu montieren. Dafür habe ich alles da. Die SMD-Lösung wäre nicht eleganter. Es wären auch Kabel nötig, da der alte Elko axial ist und die Platine überspannt. Beim alten Elko habe ich schon ein Bein gekürzt und einen "Kondom" drüber gezogen, damit er nicht mehr stören kann.
  2. 2 points
    einenRaum betrtn und mak ebem eine frage So in Den raum zu Werven, Ihne sich VorZusllen halte ich mindestens so Unhöflich wiedie unmögliche recht-schreibung, Die ich hier deradde an den Tag lege.
  3. 1 point
    Hallo, ich habe die Kamera wieder zusammengesetzt. Leider rannte der Motor immer noch. Schöne Sch****. Also habe ich den Schaltplan studiert und die Stromversorgung des Motors nachverfolgt (rot und blau). Dabei viel mir auf, dass bei Kurzschluss des 100µF-Elkos (grün) , der Motor über den 2,7Ohm Widerstand ungeregelt an Masse hängt. Leider ist der Kondensator praktisch nicht erreichbar, da er direkt auf der Motorplatine sitzt, die nur mit dem Motor demontierbar ist, was einer Komplettzerlegung der Kamera gleichkommt. Zum Glück konnte ich einen Pol ablöten und habe testweise einen ähnlich großen Elko lose oben auf die Platine gelötet. Siehe da, die Kamera kann auch langsam laufen und reagiert plausibel auf den Geschwindigkeitsschalter. Jetzt muss ich nur noch den alten Kondensator richtig loswerde und schauen, wie ich den neuen untergebracht bekomme.
  4. 1 point
    ist in Arbeit. - Carsten
  5. 1 point
    Ich habe die leere Kassette sehr leicht aufbekommen. Mit biegen der Kassette bis man merkt das der Kleber nachgibt. Wenn man dann eine offene Stelle hat, geht die Kassette quasi wie von selbst auf. Es gibt demnächst ein Video auf YouTube darüber. Wiederbefüllt habe ich sie auch. Eine Konfektionierungshilfe habe ich auch schon, darüber gibt es auch ein Video.
  6. 1 point
    Hatte den Schrecken vom Amazonas1980 neu in Super8 von Picolofilm gekauft. 2 Brillen lagen bei, mit der Notiz das wg des besseren Bildeindrucks die Brillen rot/blau statt rot/grün sind. Der 3D Eindruck war sehr gut. So gut, dass ich 3D Film in der Schule als Vortrag zum Thema wählte. Um den Film in der Klasse zu zeigen, bastelte ich Tagelang an den ca 30 benötigten Brillen. Schöne Erinnerungen, die ich dank dem Forum hier wieder aus der Hirnschublade raus bekam!
  7. 1 point
    Thank you for your reply, I listed both the positive and the negative things. Of course "movie Xy everything was ok" takes much less space to write, than if there is a problem and I then write about it. About the curtains I can only say what I remember, but I agree that it doesn´t ruin the movie and it is more of an asthetic film. About the Orient express thing, I would have just take the first scene right after the opening credits, so that viewers than have a direct comparison when you then show the movie from film. With Gettysburg I would still say that you can´t show a 3-4 hour movie in that state. Or show it as the first film in the morning and preinform the people. Gettysburg is one of my favourite military movies and In contrast to scratched or faded movies, here we had whole scenes that were just blurry. Basically I just want to say that cinema fans can overlook old seats and missing shelves when the movie projection is done right.
  8. 1 point
    Sieht jedenfalls gut aus und hat alles was ne gute Super 8 Kamera braucht.... Klar ne Nizo kann mehr trotzdem bin ich auf die ersten Aufnahmen gespannt..... Ich habe mit teils einfachen und unbekannten Kameras manchmal die besten Erfahrungen und Aufnahmen gemacht..... Gruß Stefan
  9. 1 point
  10. 1 point
    Friedemann kommt mir oft vor wie der Daniel Düsentrieb! ;-)
  11. 1 point
    Abschwächen geht auch mit Negativen. Ich hab heit ubrigens im Rahmen des jährlichen Duka-Großputzes den Plattenteller direkt in die Arbeitsplatte eingebaut. Natürlich leicht entnehmbar, aber so steht hier kein ganzes Lenco L75 Chassis mehr rum. War mit Forstnerbohrer und Oberfräse eine Sache von 15 Minuten. :) Ich brauch ihn ja nicht nur zum Einspulen von Film, sondern auch zum Ablängen von Meterwahre...
  12. 1 point
    Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Ich finde bei Leuten, die einen noch längerfristig laufenden Bestandsmietvertrag hatten, und diesen aufgaben, um einen vermeintlich besseren Standort an der Strasse zu bekommen, deren Gejammer etwas fehl am Platze. Hier ist jetzt nicht nur der Vermieter der entscheidende Faktor. Im Übrigen, Eigentum an seinen Betriebsmitteln mag zwar altmodisch sein, schützt aber vor Auswüchsen kapatalistischer Eigentümer. Wer nicht gewillt ist, sein Geschäft im Eigentum zu führen, muss bei mir nicht unbedingt mit Mitleid rechnen. Übrigens hat der Erbauer des Alhambra das gesamte Projekt mit seinen gesamten Privatmitteln auf eigenem Grundstück realisiert, und dabei alles verloren, was er hatte. Villa, Autos, Immobilien, Frau, 27 Mio.... Davor habe ich Hochachtung und Mitgefühl, nicht mit Kinomachern, die, geschützt durch eine GmbH oder UG teilweise ihre Lieferanten und Baufirmen im Regen stehen lassen, und nicht einmal gezwungen werden 7 Jahre im Rahmen einer Privatinsolvenz zu lernen, wie toll Haartz 4 ist...
  13. 1 point
    Sorry... aber... mehr will mir dazu nicht einfallen.
  14. 1 point
    Und mein zweitwichtigster Tipp (nach dem selbstverständlichen Plattenteller): http://www.filmkorn.org/abwickelhilfe-fur-den-lomo-tank/
  15. 1 point
    Ich hab den noch nie benutzt. Ich bau einfach immer den Doppeldecker zusammen. :) Bernhard: Geht das Einspulen unten bei dir problemlos und "schleiffrei"? Wenn nicht, guck mal, ob die beiden Spiralen parallel zu einander sind. Wenn nicht, muss man die Mitte der unteren ggf. Etwas nacharbeiten. Ich hab bei mir übrigens schon immer eine 0.8 (oder 1?) mm Unterlegscheibe dazwischen, die ist mittlerweile fest auf der unteren Etage angebracht. So hat der Film mehr Platz, liegt aber trotzdem sicher im Groove. Und 9.5mm passen dann außerdem auch. :)
  16. 1 point
    Guten Tag alle miteinander, die Wahrheit liegt vielleicht ab und zu zwischen den Zeilen: Christopher Mondt schrieb: „… fast komplett eingestellt.“ Die Firma Kinoton stellt folgenden Sachverhalt klar: „… Teile die kaum mehr jemand benötigt oder wo es in 4 Jahren Null Nachfrage gab……“ Daher kann ich jedem nur empfehlen, wenn er denn irgendwelche Kinoton Teile benötigt bei Kinoton anzufragen ob diese noch verfügbar sind. Wenn diese nicht mehr lieferbar sein sollten, dann wird der ein oder andere sicherlich noch froh sein eine möglicherweise andere Bezugsquelle Anfragen zu können. P.S. Ohne jetzt weitere Namen nennen zu wollen, gab es schon Jahrzehnte das Phänomen, das diverse „deutsche Kinotechnik Dienstleister“ Ersatzteile von „deutschen Projektoren Herstellern“ über Firmen im Ausland bezogen haben. (Das gilt auch heute für Digitale Projektion.) Grüße Thomas Landfried
  17. 0 points



×