Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 13.03.2019 in allen Bereichen

  1. 6 points
    Wir müssen das Problem von der anderen Seite angehen, liebe Kino-Freunde : Deutschland ist zu einem widerlichen Ausbeuter-Staat degeneriert, der die arbeitende Bevölkerung auf schäbigstem Niveau darben lässt. Gebt den Leuten anständige Arbeit, behandelt sie anständig und gebt ihnen genug zum Leben, und das Problem Kino wird sich von alleine lösen. Solange aber alleinerziehende Frauen im Regen stehen, Arbeiter vom Lohn nicht leben können, Rentner Pfandflaschen aus Mülleimern fischen und Obdachlose erfrieren, ist sich echauffieren über den Saulus Flebbe scheinheilig...
  2. 2 points
    Top 30 - Spielwoche ab 14. März 2019 - 3 Spieltage (Do-Sa) Insgesamt an den drei o.a. Spieltagen bundesweit ca. 1.000.000 Besucher ( -50% zum Vorwochen Ergebnis) Anmerkungen: "Captain Marvel" hat gestern am 2. Wochenende die 1 Millionen Besucher Marke überschritten. "Drachenzähmen leicht gemacht 3" hat seit gestern mehr als 2 Mio Besucher. "Bohemian Rhapsody" liegt bei 3,4 Mio Besucher (20. Woche und immer noch unter den Top 10!) und der "Junge muss an die frische Luft" hat gestern in der 12. Woche die 3.5 Mio Besucher erreicht. 1 Captain Marvel 2 Green Book - Eine besondere Freundschaft 3 Escape Room 4 Asterix & Das Geheimnis des Zaubertranks 5 Ostwind - Aris Ankunft 6 Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt 7 Hard Powder 8 Trautmann 9 Bohemian Rhapsody 10 Rate Your Date 11 Rocca verändert die Welt! 12 Alita: Battle Angel 13 Misfit (2019) 14 Der Junge muss an die frische Luft 15 Was Männer wollen 16 Der Goldene Handschuh 17 Berufung, Die – Ihr Kampf für Gerechtigkeit 18 Vice - Der zweite Mann 19 The Lego Movie 2 20 Chaos im Netz 21 Destroyer 22 Mia und der weiße Löwe 23 Glass 24 Club der roten Bänder - Wie alles begann 25 Happy Death Day 2U 26 Beale Street 27 The Sisters Brothers 28 Kirschblüten & Dämonen 29 Checker Tobi & das Geheimnis unseres Planeten 30 A Star is Born
  3. 1 point
    Ist er heute ganz sicher nicht. War er auch zu Zeiten von Gunter Groll (er schrieb von 1945 bis ca 1965) nicht immer so. Heute ist Filmkritik im gedruckten Medium klinisch tot, es gibt exakt nullkommanull Aussagen über filmische Qualität und Gestaltung eines Films. Themen und Stars werden begackert, Gesinnung gelobt, Zeitgeist gebauchpinselt. Wissen über Filmgeschichte, Allgemeinbildung und logisches Urteilsvermögen: bei fast allen (Ab-)schreibern nichtexistent. Außerhalb der paar klugen, aber oft auch esoterischen Fachblätter gibt es Filmjournalismus nur noch im Netz. Und fast nur noch von Leuten, die nicht ihr Geld damit verdienen.
  4. 1 point
    Hallo Filmfreunde ich bin ein unverbesserlicher Analogist. Ich hasse Computer, Bits und Bytes abgrundtief samt die Ausdrücke! Ich spreche 5 Sprachen, English finde ich am doofsten. Motherboard heisst doch Mutterregal usw., was soll der Unsinn, das heisst doch Tastatur usw. ! Ich lernte schon 1955(!) mich mit diesem Zeug in der Lehre zu befassen, musste mit Lochkarten in die IBM fahren um das Zeug zu erfassen zu lassen usw., später bekamen wir in der Bude (Versicherungsgesellschaft) immer mehr Hardware. Ganz am Anfang mussten wir noch Programmier-Stöpseln, später kamen weiter Geräte hinzu. Jedenfalls konnte ich nach der Lehre immerhin schon einfachere Programme schreiben mit dBase, und jedes Jahr hiess es, das nächste Jahr sei alles viel besser, viel perfekter. Ich merkte, dass dies eigentlich verschi.°°°ener hiess, es wurde sicher nur eines: teurer. Eines Tages sagte mein Freund (ein hochbezahlter Fotograf), irgendwann käme dann alles statt auf Film, (Foto und Kinefilme) es würde alles digita laufgezeichnet. Das war etwa 1962. Jetzt habe ich mich selbst "erhängt". Ich habe sehr viele Filme in allen Formaten und meine sehr grosse Verwandschaft in aller Welt möchte die Filme sehen. Schön. Aber dieses Theater mit vielen Vorführungen mache ich nicht mit. Mir ist klar, dass die infrage kommenden Filme auf DVD digitalisiert werden können und ich dann selbst am PC die Filme "schneiden", zusammensetzen kann. Aber wie, davon habe ich einmal sicher keine Ahnung. Ich habe das oberdoofe Windows 10, werde aber voraussichtlich auf Windows 7 zurückgehen. Mein PC ist ziemlich potent. Ich frage, ob vielleicht mir jemand aus der Runde weiterhelfen kann?? 1) Ich frage mich, ob ich 8mm, Super8 und 16mm und Fotos - wenn digitalisiert - am PC entsprechend zusammen bekomme, bearbeiten und vertonen kann 2) Weiter habe ich keine Ahnung, was für ein halbwegs bezahlbares Programm für meinen PC dazu nötig ist. 3) Gibt es evtl. ein für Digitalidioten wie mich ein verständliches Buch oder Anleitung 4) Wer kann mir die Filme zuverlässig digitalisieren, OHNE jegliches Gestalten, Ton usw. Besten Dank für eure Antworten herzlichst ualy
  5. 1 point
    So etwas Pietätloses habe ich noch nicht gesehen.
  6. 1 point
    Nur als Nachtrag ohne auf die "Erklärungen" von Rabust einzugehen, , hier noch zwei aktuelle Zeitungsberichte zum Thema. In einem stellt Rabust selbst fest, dass er das Kino in den Sand gesetzt hat und in dem anderen spricht der Chef des Langener Kultur und Sportamtes die Problematik an, dass wohl auch Handwerker noch auf ihr Geld warten, die das Kino renoviert haben. Und Tatsache ist auch, dass das Kino in Langen nicht das erste ist, was die Pacht von Rabust nicht überlebt hat, wie Kitzingen (zum Glück jetzt wieder durch eine Genossenschaft wiedereröffnet). Interessant auch bei Völklingen, dass eine Pacht durch Ihn im Jahre 2000 nicht zustande kam, wegen Probleme mit der Bank. Ein früherer Chef von mir (Betreiber einer mittelständischen Kinokette) sprach in diesem Zusammenhang immer von "Kino Nomaden", die herumziehen und immer wieder Kinos eröffnen , die sie dann nicht halten können. Von diesen "Idealisten" gibt es ja einige, wie hier schon oft erwähnt. Persönlich finde ich das alles toll, wenn Kinos wieder aufmachen. Aber ohne tragfähiges Konzept ist das nun mal schwierig. Und Langen ist sowieso sehr speziell. aktuelle Berichte zu Langen: https://www.op-online.de/region/langen/langen-hessen-lichtburg-kino-geschlossen-geht-jetzt-weiter-11857566.html https://www.op-online.de/region/langen/langen-hessen-lichtburg-abschied-ausverkauft-11843795.html Und zu Völklingen https://www.voelklingen-im-wandel.de/sehenswertes/voelklinger-kinogeschichte-vom-konzerthaus-glueckauf-ins-grosse-filmtheater/ (hier sei auf das jahr 2000 verweisen) Zu Kitzingen gibt es auch Berichte unter Mainpost.de, die aber leider kostenpflichtig sind. Ich finde sein Engagement toll und wollte auch persönlich nicht verletztend sein, andererseits muss man sich auch als langjähriger "Kinomensch" mit Fach und Ortskenntniss nicht beleidigen lassen. ich möchte nur erreichen, dass nicht immer auf Gott und die Welt geschimpft wird (wie hier in vielen Posts), sondern auch mal selbtkritisch auf die Sache geschaut wird, die man leider gerade in den Sand gesetzt hat. ich wünsche dem Langener Kino jedenfalls eine baldige Wiedereröffnung, aber ich habe hier aus dem direkten Umfeld auch keine Ahnung, wer das stemmen soll. Und die Stadt hat an einem kommunalen Kino wohl auch kein Interesse !! Zum Glück gibt es im Langener Umfeld noch einige Kinos, die mit Erfolg durchhalten und das auch irgendwie hinbekommen, wie die Standorte Dreieich, Groß- Gerau, Mörfelden , Rodgau (sogar noch zwei Betreiber in einer Kleinstadt!)und Rödermark.
  7. 1 point
    Niemand zwingt Dich, hier Deine Zeit zu verbringen. Wenn Du hier Fragen stellst, musst Du halt mit Antworten rechnen. Und wenn Du Dich dann wie ein sich vorm Süßigkeitenregalfußboden wälzender 4-jähriger verhältst, wundere Dich nicht über Reaktionen. 🙂 Urheberrecht gilt übrigens keineswegs nur für "Bildkunst".
  8. 1 point
    Du bist ja ein ausgesprochen angenehmer Zeitgenosse. Nicht. Bilder klauen ist übrigens nicht nur Beschiss, es ist auch ne Urheberrechtsverletzung.
  9. 1 point
    Wie passiert es, etwas mit falschen Fotos einzustellen..?
  10. 1 point
    Nein, die Potis im P6 sind auch schon gekapselt. Und an den Potis liegt das ganz bestimmt nicht. Bei meinem P6 studio habe ich vor vielen Jahren mal alle 120 Elkos getauscht. Danach war der Klang Lichtjahre besser. Wenn CSFan mir das Ding auf den Tisch stellt, dann wäre das wahrscheinlich die Sache einer Stunde.
  11. 1 point
    Mußt dich mal bei Build Custom Format durchklicken. Da gibt dann opt dec. oder so als Blatt. Unter dem Knopf MORE. Der CP500 ist der flexibelste aller CP's, trotz des Gemeckers hier im Forum. Jens
  12. 1 point
    Würde sagen, da ist ein Elko trocken.
  13. 1 point
    Das ist ja wohl Realsatire oder`? Hört sich an wie ein Mönch der sich aufregt das durch den Buchdruck nun auf einmal eine große Masse zugang zum Medium Buch hat. Die Technik schreitet eben voran, ich selbst liebe ja auch Kinofilme, aber so ein 60/65 Zoll 4K Fernseher mit ner guten 5.1 Anlage, ist nunmal was anderes als ein grieselndes Fernsehbild 1970. Dies zu leugnen bedeutet die Realität zu ignorieren. Von der Parkplatzsuche in Kinonähe, Zeit totschlagen bis der Film beginnt, immer weiter steigenden Preisen für Ticket und Concession, immer nervenderen anderen Kinobesuchern (Smartphone an, lautes reden, Instagrambildchen mit der Kinoleinwand während des Films) und immer kürzeren Spielfenstern (oft muss ich mich entscheiden, an den 6 abenden oder der Film ist wieder weg) ganz abgesehen. Wenn die Leute kein Kino mehr wollen, ist das eben so, und Streaming zu verbieten (von der technischen Unmöglichkeit, wenn man nicht das Internet nach Vorbild China aufbaut ganz abgesehen) würde noch einen viel größeren Backlash verursachen. wenn du einem Vegetarier seinen Tofu wegnimmst und ihm nen Truthahnkeule geben, wird er sie ihnen um die Ohren hauen 😉 Und jeglicher großer staatlicher Eingriff ala staatliche Kino Verwaltung oder irgendwelche Staatskinos ala Sowjetunion ist quatsch solange der Kinomarkt eben Großteils von den ausländischen Filmen lebt, die ja weiterhin die gleichen Bedingungen stellen würden oder ihre Filme sonst nicht in Deutschland anbieten würden. Wenn du in einem Kino nur Filme aus Deutschland zeigst und Vollprogramm spielen willst, kannst den Laden gleich zu machen oder wenn es als staatliches Unternehmen läuft eben mit extremen Verlusten laufen lassen. Der Sowjetfilm hat sich getragen weil die Bürger der Sowjetunion Großteils eben keine Chance hatten an die guten filme aus dem Ausland ranzukommen, nicht weil die das alles so toll fanden und nur Sowjetfilme sehen wollten.
  14. 1 point
    Du willst den Leuten verbieten selbst zu entscheiden, wann und wo sie Filme sehen wollen? Daß das mit der DDR nicht so wirklich funktioniert hat, hast Du aber schon nebenbei mitbekommen? Viele Grüße Salvatore
  15. 1 point
    Die Bedarfsluecke für filmfreudige Niedrigentlohnte füllen dann die Ondemand- und Streamung-Dienste ungebrochen (es beduerfte des protektionistischen Verbots) hoechst populär. Es begann mit der Fernsehdurchdringung in Dtld. ab den 60er Jahren über die VHS-Kassette und dem ungebrochenen Volkssport der Raubkopierung seit den 70ern, DVD und setzte sich fort mil dem PC seit den 90ern und Blu raus, HD-Streamings und Smartphones seit den 00er Jahren. "So einfach ruiniert man das Kinoerlebnis". Und weitaus geringfuegiger als gedacht durch mittelmäßige Filme, duerftige Technik, ungeschulte Mitarbeiter, durch Kinotickets zum Dumping-Preis oder durch existenten resp. fehlenden Luxus. Die Bedeutung dieser Faktoren ist bei weitem nicht von solcher Einschlagwirkung wie die obige Multi-Media-Flutung. Dennoch ist Dumping das Last-Minute- Signal zum Resteverkauf, aber ein natürliches Instrument der Marktwirtschaft. Würde man sinnvoller Weise die Preisbindung und staatliche Kino-Verwaltung nebst Einschränkung des Streamings einführen, waere dies das erfreuliche Ende der destruktiven und sinnentleerten Marktwirtschaft.
  16. 1 point
    Das stimmt natürlich. Aber wenn hier jemand mit völlig falschen Zahlen jongliert, muss man das zwischendurch auch mal richtigstellen.
  17. 1 point
    Du könntest mit Dichroitischen Spiegeln oder Prismen arbeiten. Praktische Erfahrungen habe ich nicht dazu. Solche Spiegel sind in LCD-Beamern mit 3 Panels eingebaut. Du könntest einen defekten Beamer schlachten. Man bekommt solche Spiegel aber auch auf Ebay: https://www.ebay.de/itm/RGB-Laser-mixing-2-x-Optical-Dichroic-Mirror-FSM/223390400477 Prismen gibt es auch: https://www.ebay.de/sch/i.html?LH_PrefLoc=2&_osacat=0&_odkw=dichroic+mirror&rt=nc&_from=R40&_nkw=dichroic+prisma&_sacat=0 Die Kunst besteht darin, den Strahlengang für alle 3 Farben gleich lang zu machen, so dass der Fokus für alle drei nebeneinander stimmt.
  18. 1 point
    Ich frage mich ernsthaft, wer überhaupt noch die Beiträge eines gewissen Herren hier im Forum liest, der ständig nur gegen alle Kinos wettert ... Das ist doch die Zeit gar nicht Wert! Einfach auf die ignore Liste setzen und Ruhe haben 😀 Zum Thema selbst: Auch mit billigen Preisen zu werben hilft auf Dauer gar nichts, wenn die Qualität nicht stimmt. Wie sicher schon 100x geschrieben sind die Leute nicht bereit zig Kilometer zu fahren um einen Film paar Cent günstiger anschauen zu können. Aber auch die Zeit des Preisdumping wird wieder vorbeigehen, denn auf Dauer werden diese Preise nicht zu halten sein, gerade Cinemaxx hat (fast) alles gemietet. Sieht man sich aber mal den Kontostand der Cinemaxxgruppe zum Abschluss 2017 an und vergleicht den mit Kinopolis, so kann man den Schritt verstehen. Kommt eben der nächste Management Fehler zu den anderen hinzu 😏
  19. 1 point
    Ach so. Der Lehrer der Nation! Man zitiere aus dem interessanten Link mit Verlaub: "niemand bringt seinen Unmut deutlicher zum Ausdruck als der ursprüngliche Cinemaxx-Gründer Hans-Joachim Flebbe" Eindeutige Gegenrede: er selbst, wäre er noch bei CinemaxX, würde die gleiche Dumping- und Verdrängungspolitik betreiben, getrieben durch den Bootstrapper Dr. Kloiber und die Aktionäre. Mit Standorten (Wegdrängen der Traditionsbetriebe) hat er es sehr wissentlich getan. Alibi: das sind dann halt wirtschaftliche Gründe - Schicksal der anderen. Nun raus aus CinemaxX trift ihn der Bumerang seiner Gier, die er selbst ingang gesetzt hatte. Raus aus CinemaxX -> rein ins Luxussegment - und dort droht die Pleite. Also hofft man (völlig ungeniert!) auf die Pleite der anderen. Das Zitat: "Man muss halt Geduld haben, bis die ersten Kinoruinen kostengünstig angeboten werden." (O-Ton Flebbe . Zitat Ende.)
  20. 1 point
    Äh, in Kritiken geht es darum, ob ein Film gut oder schlecht ist, bzw. künstlerische, gesellschaftliche etc. Relevanz hat. Mit dem Erfolg an der Kinokasse hat das gar nichts zu tun. Das die meisten deutschen Filmkritiken das Zeilengeld nicht wert sind, für das sie geschrieben werden, ist ein anderes Thema. Im Idealfall beantwortet eine Kritik (in der Tageszeitung, TV etc.) die Frage, „soll ich reingehen oder nicht?“, wenn man zu der adressierten Zielgruppe der Kritik gehört.
  21. 1 point
    Wir haben hier im Forum ja viele wirklich talentierte Leute, die super Projekte mit ihren eigenen Händen schon erfolgreich umgesetzt haben. Ich frage, ob es denn unmöglich wäre, etwas ähnliches im 3D Programm zu entwerfen und dann, eben auch aus Kunststoff, zu drucken oder drucken zu lassen. Einmal einen kleineren / kürzeren (da billiger) Prototyp, dann Testfilm drauf und Kratztests machen oder ähnliche Probleme checken, überarbeiten und perfektionieren. Bin ich da zu optimistisch? Wo lägen da denn unüberwindbaren Probleme, weswegen Leute wie wir hier das nicht auch mit einigem Aufwand machen könnten?
  22. 1 point
    Ich mache natürlich auch hin und wieder eine Kopie auf einer Wegwerf DVD. Aber ich sträube mich dabei. Zur Vertonung fertige ich eine Notabtastung. Ich weigere mich aber, einen 8mm Film auf einem Guckkasten oder gebeamert, anzuschauen. Haltung ist etwas, was offenbar komplett nicht mehr in Mode ist.
  23. 0 points
    Natürlich, das ist ja ausgesprochene "Bildkunst"!
  24. 0 points
    Ja, besonders Erbsenzählern gegenüber, die die Zeit stehlen und nerven!
  25. 0 points
    Weil ich wahrscheinlich bescheißen wollte !!!!! Nun laßt mich bloß langsam in Ruhe! Ich war einfach zu faul, das Ding extra zu fotografieren und so hab ich die Bilder irgendwo der Einfachheit halber abgekupfert in der Annahme, dass sie äußerlich gleich sind. Nun aber werde ich auf diesen Firlefanz nicht mehr antworten, ich habe wichtigeres zu tun!!!



×