Jump to content

Carena48

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    282
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    5

Über Carena48

  • Rang
    Advanced Member

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Carena48

    Entwickeln

    Was soll man davon halten? : https://m.facebook.com/groups/123811377738289?view=permalink&id=1751508061635271&anchor_composer=false
  2. Carena48

    Altes SW-Material

    War sogar Ablaufdatum 1988, aber der Entwickler hat nicht gepasst (kein Dokumol). https://www.youtube.com/watch?v=gX35xccBQxE&t=16s Das sehr schlecht lesbare Datum im Titel stimmt natürlich nicht. Es war Juni 2017, nicht 1973. Einen alten SW-Film würde ich selbstverständlich nach Friedemanns Rezept entwickeln.
  3. Carena48

    Altes SW-Material

    Danke. Werde ich wohl eher bleiben lassen. Das hier war das Angebot: https://www.ebay.de/itm/-/223090094618?nordt=true&orig_cvip=true&rt=nc&_trksid=p2047675.l10137 Mittlerweile beendet. Es gab auch 15 Meter- Material von Svema noch bis gestern, glaube ich. Habe mal Kodachrome 40 als SW-Negativfilm entwickelt. War meine erste S 8 - Entwicklung überhaupt. Der Film war irgendwann in den Achzigern mal abgelaufen. Habe den projiziert und mit dem Camcorder invertiert abgefilmt. Besonders berauschend war das Ergebnis nicht gerade.
  4. Carena48

    Altes SW-Material

    Hat es Sinn, so etwas versuchsweise zu verwenden? eBay-Nummer: 223090094618 Ist da schon zu viel Grauschleier drauf und worauf müsste ich bei einer Umkehrentwicklung-sofern in dem Fall mit brauchbarem Resultat noch möglich - achten?
  5. Carena48

    Schmalfilmpreise: Market Watch...

    Ich habe niemanden angegriffen. Jeder wie er will. Nur, alleinstehend zu sein und keine Kinder zu haben, ist nicht der alleinige Grund, selbst etwas zu machen. Mancher plagt sich eben gern in der Dunkelkammer und andere wieder nicht. Ich habe auch ziemlich lange mit dem Camcorder Videos gemacht und geschnitten. Beim Filmen muss ich für meine bescheidenen Verhältnisse darauf achten, möglichst günstig dieses Hobby geniessen zu können. Die Pension ist nicht gerade groß. Und wieder zum Camcorder zurück möchte ich nicht. Ich habe schon immer gerne selbst herumgetüftelt. Würde auch z.B. recht gerne bei einer KIEV 16UE eine externe Stromversorgung machen und seitlich an der Kamera ein Siebensegment-Display für Spannungs- und Stromanzeige (LCD würde weniger gut zu der alten Kamera passen) an- oder einbauen und vielleicht etwas mit einem µC mit PWM für konstante Motordrehzahl. Wie gesagt, jeder wie er will und kann. Ich habe natürlich mehr Zeit als Geld, das stimmt.
  6. Carena48

    Schmalfilmpreise: Market Watch...

    Nein. Pensionist, alleinstehend, der zwar jede Menge Zeit , aber wenig Geld hat. Aber auch Leute mit mehr Geld sollten sich die Zeit für das Hobby einfach "reservieren". Keine Zeit "haben" stimmt nicht, denn, wenn das der Fall ist, muss man sich ein anderes Hobby suchen, z.B. flüchtiges Handywischen und Mausklavierspielen.Bewegte Szenen aufzeichnen geht mit dem Handy und Tablett auch leichter und noch viel billiger als echter Film! Mit Gratiston und Gratisfarbe aber ohne Erfolgserlebnis und zusammen mit der Herde von Schafen, denen ein Kurzbericht von den Ferien auf Bali an Tante Emma(der das eh wurscht ist) via WhatsApp wichtiger ist als etwas Besonderes. Wer 40 Taler für einen Umkehrschwarzweissfilm hat, sollte das machen, wenn ihm das Selber-Konfektionieren zu mühsam ist. Ich bleib bei meinen 100 Fuß-Foma-Rollen mit Namen R 100 und entwickle die auch selber. Mehr Neuzugänger wird unser Hobby nur durch Werbung von uns aus haben und das hilft bestimmt ein wenig.
  7. Carena48

    Schmalfilmpreise: Market Watch...

    Für mich ist der Unterschied sehr wohl von grosser Bedeutung, ob das, was hier liegt, 28€ oder 160€ kostet.(Gestern aus einer 30 Meter - Rolle Fomapan R 100 konfektioniert). Als Pensionist nimm ich mir einfach die Zeit, Adox GK-Kassetten selbst zu befüllen und mit einem alten Sony DV-Camcorder als Nachtsichtgerät kann ich auch Fehler besser vermeiden. Nachdem ich auch selbst entwickle, kann ich mir das Filmen leisten, müsste ich mir alles fertig kaufen, hätte ich das Hobby längst aufgegeben und die Nizo 561 macro, die Canon 814 XL electronic und die Pentaflex 8 verkauft.
  8. Carena48

    PX 625

    Es handelt sich bei diesen Knopfzellenakkus um Nickel-Metallhydrid-Akkus, nicht um NiCD ! Die NiMH-Akkus neuerer Bauart haben eine sehr geringe Selbstentladung. Es gibt auch schon eine Varta V350H - Knopfzelle mit 350mAh günstig bei eBay ( 5 Stk. knapp 20.-€ ). Ich ärgere mich nicht mehr mit Zink-Luftzellen-Batterien herum, die man ja auch entsorgen muss, wenn es mit 0.15V kleinerer Spannung der NiMH-Akkus auch sehr gut geht. Die ist eben bei den neuen NiMH-Akkus sehr gering.
  9. Carena48

    16mm - Russisch-Ukrainisch-Deutsch

    Der Bildstand ist gar nicht sooo schlecht, wie bemängelt wird , ausserdem brauch ich den Betrachter eh nur zum Editieren. Das Bild ist sehr angenehm hell und recht gross. Reservebirne hat mir der Mann aus der Ukraine auch mitgeschickt. Umroller kann ich mir damit auch ersparen bei meinen 100 Füsse -"Produktionen" 😉 . Mit dem Betrachter kann ich wie bei Super 8 fuhrwerken. Das erfreut um 54€ 😉 "first light" gibt es in einer Woche mit Fomapan R 100, der im Lomotank zur Vollendung gebracht wird. Im Zusammenhang mit der Belichtungsmessung möchte ich zur App "Lightmeter" etwas bemerken: Die kann bis zu 2 Blendenstufen daneben liegen (meine Hauptdarstellerin ohne Gage hat mich drauf aufmerksam gemacht. Die Selenzellen-Messung mit der Pentaflex 8 lag auch schön daneben, da hätte ich gleich die App für das Smartphone nehmen können 😉 ) Deshalb verlasse ich mich voll und ganz auf meinen Gossen Sixtar mit der VARTA V80H drin. Funktioniert trotz gegenteiliger Ansicht bestens und den Lader dazu kann sich jeder leicht auf Lochraster bauen.
  10. Carena48

    16mm - Russisch-Ukrainisch-Deutsch

    Hier möchte ich meine gemischte 16mm Filmausrüstung zeigen. Sie ist Russisch, Ukrainisch und Deutsch. Die Kiev 16 U mit Federwerk Russisch, Der Kupava-Betrachter Ukrainisch, und der Projektor, die Klebepresse und der Umroller Deutsch, also eine (fast) internationale Ausrüstung 😉
  11. Carena48

    Der E100D kommt wieder :)

    Ich weiss nicht so recht, aber der Thread hat gewisse Ähnlichkeiten hiermit: https://www.inhaltsangabe.de/beckett/warten-auf-godot/ Ende nimmt er auch keins. Langweilig.
  12. Carena48

    PX 625

    Bin zwar nicht zittrig, aber 0.8x0.8 mm wäre mir eindeutig zu winzig. Also ich bleib bei meinen V 80 H-Akku-Knopfzellen und ich kann die Lösung nur jedem als Quecksilberbatterie-Ersatz empfehlen. Ich habe die Dinger -wie gesagt - in meiner Super8 - Lieblingskamera Nizo 561 Macro seit nun bald einem halben Jahr drin und beim Batterietest steht die Nadel bombenfest auf dem Achter und keine Zeigerbreite links oder rechts davon. Beim Sixtar steht die Nadel leicht links neben der Markierung, aber die Ergebnisse stimmen. Heikel wird es generell bei > 1.45 V. 1.2V mögen die alten Dinger schon eher. Das Zink-Luft - Hörgeräte- Zeugs liegt mir nicht so extra und die Weincells sind ja wohl dasselbe, nur "preislich leicht ungünstig", aber auch nicht länger haltbar. Mit einer "Adapter-Lösung" von 1.50V oder 1.55V auf 1.35V setze ich mich gar nicht auseinander, wenn es die Akku-Lösung gibt, obwohl es nette Selbstbau-Anleitungen dazu gibt. Ein bisschen schwieriger wird es, wenn die Batterie-Version mit dem kleineren Durchmesser erforderlich ist. Dann greife ich eben zu den Zink-Luft-Batterien, aber zu den billigen für die Hörgeräte. Wer glaubt, seine Gerätschaften müssten unbedingt mit Quecksilberbatterien betrieben werden, weil ein Leben ohne die Dinger unmöglich ist, der sollte auf eBay.com unter mercury googeln und wird in Russland fündig. Übrigens: Wenn ich dem Messergebnis der Selenzellen in der Pentaflex 8 nicht vertraue, verwende ich einen Gossen Sixtar zur Kontrolle - mit der oben erwähnten Akku-Knopfzelle bestückt. 😉
  13. Carena48

    PX 625

    Interessanter Hinweis! Danke!
  14. Carena48

    PX 625

    Obwohl alle davon abraten und meinen, daß das kein Ersatz sei (Entladungskurve, Stabilität, niedrigere Spannung usw. usf.) : Ich verwende nach wie vor mit Erfolg die Akkuknopfzellen VARTA V 80 H. Es ist mir durchaus bekannt, daß die nur etwa 1.2 V Spannung liefern, aber ich habe die trotzdem mit großer Meßgenauigkeit überall im Einsatz. Nachdem ein Ladegerät dafür schwer erhältlich ist, habe ich mir selbst eins nach dem Muster auf Youtube gebaut: https://www.youtube.com/watch?v=hnVvj4hkr_0 https://www.youtube.com/watch?v=J51GGEyvTb0 Ich habe diese Akkus in verschiedenen Kameras (derzeit in der Nizo 561 macro) und im Gossen Sixtar in Verwendung und die Resultate passen. Diverse Adapter und Zink-Luft-Zellen erspare ich mir somit. Eine Platine benötigt man für diese Mini-Schaltung natürlich nicht, höchstens bessere Steckplätze für die Zellen.
  15. Carena48

    KUPAVA-16

    Besten Dank für die Beschreibung. Dieses Kupava kenne ich auch nicht, ich habe es nur auf Bilder im Marktplatz gesehen und dachte, es wäre vielleicht eine günstige Alternative zu den anderen Betrachtern, weil ich in der Richtung zuerst nur ziemlich teure Geräte gesehen habe.
×