Jump to content

Carena48

Mitglieder
  • Content Count

    1036
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    14

About Carena48

  • Rank
    Advanced Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Das Aussengewinde, sofern das eins ist, schaut nicht ganz ok aus. Ich würde einen Step-Up -Ring mit 21mm Durchmesser auf den Durchmesser eines grösseren Graufilters kaufen, das dürfte sicherer sein. In dem Fall kann man dann sehr gut kombinieren. Oder noch 1 - 2 Ringe, um auf den erforderlichen Durchmesser zu gelangen.
  2. Ich habe derzeit bereits an 4 Doppel 8 - Kameras die Möglichkeit, Graufilter dranzuschrauben. Als Beispiele hier die Beaulieu Automatic und die Carena Zoomex. Die Filter stammen von irgendwelchen Kameras, die ich im Laufe der Zeit gekauft habe. Die Filter haben ND 0.6 und bei beiden Kameras stelle ich den ASA Wert auf 25 ASA für den Belichtungsmesser, wenn ich den Fomapan R 100 verwende, weil die Messung ja nicht direkt durch das Objektiv erfolgt. Von den Step Up - Ringen , die man in fast allen Fällen zur Adaption benötigt, gibt es nicht nur die bekannten Ring-Sätze aus China sondern auch Ringe mit Sonder-Durchmessern. Meine habe ich über eBay in England gekauft. Die Anwendung von Graufiltern ist auch bei Spiegel-Teleobjektiven erforderlich.
  3. Ich habe auch beide, allerdings nur einen Objektivsatz. Für die UE verwende ich 6 Stk. NiZn-Akkus, aber das Batteriefach habe ich nicht umgebaut. Es geht auch so. https://sites.google.com/site/olexserviceskinor/russian-amateur-cine-cameras/kiev-16u-kiev-16ue/kiev-16ue-upgrade Wollte mir ursprünglich den Umbau für eine externe Stromversorgung machen. Sieht ja auch chic aus mit dem Spiralkabel und der Siebensegmentanzeige, aber die NiZn-Akkus liefern ausreichend Power. Zum Filmen bin ich allerdings schon gut 2 Monate nicht mehr gekommen: Auto kaputt und zusätzlich der "reizende" Virus, der mir in meinem Alter mit Sicherheit den Rest geben würde, sprich "Exitus-Garantie".
  4. Für keinen einzigen Projektor einen Koffer. Auch keine Originalverpackung. Vor dem Einsatz reinigen geht auch.
  5. Ich habe heute nach 30 Szenen, die ich mit der AGFA MOVEXOOM MOS 10 neu gedreht habe , die Aufwickelkammer der Kassette kontrolliert. Der Film wird mit dieser Kamera einwandfrei bei Einzelbildschaltung aufgewickelt-kein Problem. Nachdem meine Motivation derzeit nicht gerade extrem hoch ist, habe ich demnach noch 27 Szenen vor mir. Mit der hochgejubelten Canon 814XL hätte ich bestimmt schon wieder Filmsalat.
  6. stimmt, z.B. der hier : https://www.youtube.com/watch?v=_rjj6gAFChw&t=34s oder der:
  7. Die Canon 814 XL electronic habe ich auch selber. Die ist ja gut, keine Frage. Die Preise für diese Kameras sind aber enorm gestiegen. Soweit ich mich erinnere, habe ich 25.-€ für meine bezahlt- voll funktionsfähig.
  8. Doch! Bitte bei eBay unter Canon 1014 XL-S schauen und links "verkaufte Artikel" ankreuzen. Anscheinend gibt es genug Leute mit zu viel Geld.
  9. Ich habe mir als Beispiel die Beträge der verkauften Canon 814 XL, 814-S und 1014 bei eBay angesehen: Canon 814 XL 186.- € bis 280.-€ Canon 814-S mit unnötigem, aber attraktivem Mikro drauf 249.-€ bis 734.-€ (!!) Canon 1014-S 429.-€ bis 700.-€ Dabei sind diese Kameras gar nichts extra Besonderes. Plastikbomber mit Tonteil, wenn "-S" am Namen dran hängt. Da frage ich mich wirklich, wie die Leute auf derart überzogene Preise kommen.
  10. Da hast Du ganz und gar recht!! Die Plastik-Andruckplatte ist ja auch net unbedingt eine Wunderkonstruktion. Da ist nach wie vor so etwas netter, obwohl die Bildchen kleiner sind:
  11. korrekt! Übungskassette, Experimentierkassette, denn die spinnt am meisten. @mono: Super 8 ist nicht Scheisse, Super 8 ist SUPER! 😉 😇 🙂 .....oder megacool, um ein richtig deutsches Wort zu verwenden 😉
  12. Die Kassette ist ziemlich lange offen herumgelegen. Ich hatte das Problem, dass der Film nicht aufgewickelt wurde, etwas, das mir grossen Ärger bereitete. Es fehlt bei allen Kassetten der Plastikdorn, weshalb ich längere Zeit um eine Lösung des Problems gekämpft habe. Schliesslich hat ein Papierscheibchen, das ich mittig auf die Aufwickelrolle gepresst habe, geholfen, allerdings auch nicht immer. Bei der Nizo 561 und bei der Canon 814 trat der ungute Fehler trotzdem zeitweise auf. Da half dann nur das Herausnehmen der Kassette und händisches Aufwickeln einer bestimmten Anfangslänge. Ich hatte mit Laufstreifen noch nie Probleme sondern immer nur mit dem Wieder-Herunterrollen von der Aufwickelspule, eben, weil überall der Bremsdorn fehlt ( oder wie man das Ding sonst nennt ).
×
×
  • Create New...