Jump to content

Salvatore Di Vita

Mitglieder
  • Posts

    1,598
  • Joined

  • Days Won

    34

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. An anderer Stelle (außerhalb dieses Forums) wird indirekt die Behauptung aufgestellt, CDS sei anfälliger für Beschädigungen an der Tonspur, weil die Bits bei CDS noch kleiner seien als bei Dolby Digital und SDDS. Dabei wird dort auf die geschützte Position der Tonspur und die Leistungsfähigkeit der Fehlerkorrektur nicht eingegangen. Deshalb hier ein Link zu einem Artikel über CDS: https://math.berkeley.edu/~berlek/pubs/cds.pdf In diesem Artikel wird auf Seite 3, Spalte 2 (letzter Absatz bis zur gelben Markierung) von einer Demonstration der Leistungsfähigkeit der Fehlerkorrektur berichtet (inkl. eines Beispielbildes). Bitte genau lesen, da war nicht nur ein Loch. Es waren zahlreiche Löcher und Kratzer in der Tonspur. Bleibt also nur der größere Dispositionsaufwand für die Filmkopien übrig, solange nicht alle Kinos CDS hätten spielen können. Das ist dann aber der einzige valide Kritikpunkt an CDS. Sehr schade, daß ein so leistungsfähiges System heute so schlecht geredet wird. Viele Grüße Salvatore
  2. Kennst Du den Film "Wehrhafte Schweiz (1964)" etwas nicht? 😂
  3. Ich ziehe das Chapeau! zurück, bei diesem argumentativ sehr übersichtlichen Beitrag von Dir. Fassen wir mal zusammen: Wenn Dir etwas nicht gefällt, bittest Du um Schließung von Threads Lässt der Admin den Thread offen und sagt auch noch seine Meinung, bist Du beleidigt Leuten, die Dir mit Argumenten erklären, warum sie in diesem Plakat keine Diskriminierung sehen, unterstellt Du einen Beißreflex Deinen eigenen Beißreflex auf dieses Plakat nimmst Du gar nicht wahr Den Menschen, die nicht Deiner Meinung sind, unterstellst Du nun, es sei Ihr Plakat. Du unterstellst also einen Zusammenhang zwischen dem Erstellen des Plakates und den Menschen, dies sich daran nicht stören. Diesen Zusammenhang gibt es jedoch nicht. Ich finde es sehr schade, daß Deine Art der Diskussion leider Mainstream geworden ist.
  4. Verstehe ich und bin da auch Deiner Meinung. Und genau das verstehe ich nicht. Man wird im Leben nicht glücklich, wenn man sich von jedem Mist abstrakten Kunstwerk dikriminiert fühlt. Nö, aber ... Na dann bewundern wir doch zusammen die vielfältigen Ansichten/Meinungen, sowie Deinen eleganten Weg zum Notausgang dieser Diskussion. Chapeau!
  5. In diesem Thread geht es um das Plakat zum Festival und wenn dann jemand mit dem Diskriminierungsvorwurf kommt, ist der Threadverlauf doch absehbar. Finde das alles noch harmlos, zumal vermutlich niemand aus dem Forum zum Festival fahren wird, völlig unabhängig vom Plakat. Hier um Löschanträge zu betteln ist echt peinlich. Keine Argumente mehr vorhanden?
  6. Nein, gleich sind sie nicht (und das ist gut so), aber sie sollten die gleichen Rechte haben und und so leben können, wie sie möchten, solange sie die Rechte von anderen damit nicht einschränken. Vermutlich meinst aber auch genau das. Danke! Allerdings gefällt mir das Plakat auch nicht, jedoch nicht aus den hier von einigen genannten Gründen. Es ist gerade so Mainstream, nach sehen der Tagesschau im Internet die Welt zu retten. Es reicht aber nicht aus, sich für einen guten Menschen zu halten und andere zu missionieren. Weder als junger oder alter Mann. Die Bezeichnung "Titten" ist aber ein Begriff aus dem Vulgärwortschatz und wird heute doch auch als Beleidigung angesehen. So schlecht wie die Arme und die Schultern gezeichnet sind, kann der "Künstler vermutlich gar kein Gesicht zeichnen. Oder er beachtet einfach die DSGVO. 😂 Sofern es Bilder vom Festival gibt können wir ja mal vergleichen, ob der Anteil an Frauen zur Filmbörse und zum Filmabend in Deidesheim höher ist. Bitte jedoch nicht die Frauen mitzählen, die Ihre Männer nur aus Mitleid/Höflichkeit begleiten. 😎
  7. Dann wäre ja auch eine Werbung für eine Männer-Meditationsgruppe für Dich auch Diskriminierung, weil explizit Frauen nicht angesprochen werden. Die Veranstalter haben sich für dieses Plakat entschieden und benötigen dafür keine Freigabe aus dem Filmvorführer Forum. Leute mit anderer Meinung als Deine als "alte Männer" zu bezeichnen findest Du also in Ordnung? Könnte hier ein Fall von "Gutmenschentum" vorliegen? Frage für einen Freund!
  8. Deshalb ja der Vorschlag von Lichtspieler mit dem "nackten Kerl".🙂 Auch muß man nicht immmer auch explizit Frauen ansprechen wollen. Von der Zeitschrift "Emma" z.B. fühlen sich i.d.R. auch keine Männer angesprochen. Man möchte auf der einen Seite Vielfalt, gleichzeitig aber alles auf eine Linie bügeln. In den 80er Jahren gab es echte Toleranz und wenn man was nicht mochte, hat man es sich nicht angesehen. Heute blubbern zwar alle etwas von Toleranz und bunt, aber nur solange ihre eigenen Moralvorstellungen nicht überschritten werden.
  9. Wie kann man eigentlich wegen einem Ausfall eines ganz neuen System, dessen Hardware auch noch Laborstatus hat (und ca. 20 HE Platz im Rack benötigte), so eine Panik schieben. Der User "Jack Johnston" schreibt in http://www.film-tech.com/ubb/f1/t002974.html Zitat: I worked for ORC (Optical Radiation Corporation) during the CDS heyday and the reports of field failure were GREATLY over exaggerated to say the least. Yes there were a few failures for this new technology but the 'rumor mill' went to work fast and efficiently to make ORC the "first in/first out" of the digital sound arena. In one field failure of "Days of Thunder" in Westwood, California, the system power supply was backed into a corner blocking air ventilation which lead to the failure regardless of the instruction manual making very specific comment on how to place the supply to allow sufficient airflow.
  10. Wie oft gab es denn Tonaussetzer? Ich vermute mal, es gab keine. Die Mischung ist auch auf der 70mm OV Kopie mit Dolby A enthalten und einfach nur Referenz im Umgang mit Dynamik. Hätte ich auch gerne mal direkt in CDS gehört. Hast Du Informationen über die Datenreduktion? Auf Wikipedia steht etwas von Reduktion in 12 Bit, was aber nicht zur Deltamodulation passt.
  11. Naja, wenn die damals neue Hardware ausfällt ist das etwas anderes als z.B eine angekratzte SR*D-Spur durch Abnutzung. Aber auch SR*D ist deutlich zuverlässiger geworden. Wenn man vor einem Ausfall der Digitalton-Hardware Angst hat, darf man auch kein 70mm-DTS spielen. 🙂
  12. Warum sollte es ausfallen? Wenn nicht gerade jemand einen grünen Laufstreifen in die Tonspur kratzt, sind die Bedingungen dort viel besser als bei der Position von SR*D und SDDS. Das Problem war eher, daß man für spätere Auswertungen in kleineren Kinos eine Kopie mit Analogton brauchte (im Fall von 35mm CDS).
  13. Da ich die Tage ein Masterband digitalisieren musste und deshalb das Dolby eh noch vor dem A/D-Wandler war, habe ich mal die Abtastung von @showmanship (Anfang der ersten Rolle, NR off) durch die CAT 300 geschickt und ich konnte mit den originalen Dolby-Karten nichts Außergewöhnliches feststellen. @showmanship: Ich sende Dir den mit Dolby SR decodierten Ton (Lt/Rt) zurück. Mach doch mal ein DCP davon und spiele es über einen 2:4 Decoder. Mich würde mal interessieren, ob Du jetzt noch irgendwelche Fehler feststellst. Viele Grüße Salvatore
  14. Der Meister sprachlos? Faszinierend!
  15. AGFA hatte schon immer LPP Material, musste man gar nicht draufschreiben. 😂 Wenn Du aber Zeit hast in 8 Jahre alten Threads nach Krümeln zu suchen, gibt es doch bestimmt bald neue Erkenntnisse zum NuOptix-Modul. Sehr lobenswerter Einsatz!
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.