Jump to content

Salvatore Di Vita

Mitglieder
  • Content Count

    1,079
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    6

About Salvatore Di Vita

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Salvatore Di Vita

    Das Kinosterben geht weiter

    Was kostet das Buch und ist es auch als eBook verfügbar? ISBN oder Link zum Online-Shop wäre schön. Danke und Grüße Salvatore
  2. Salvatore Di Vita

    Haben die Deutschen keine eigenen Ideen mehr?

    Es gibt noch etwas, was schlimmer ist als die Verleihung des Deutschen Filmpreises - Animierte Profilbilder. 😉 <duckundwech> SCNR und Grüße Salvatore
  3. Salvatore Di Vita

    Endlich mal wieder im Kino...

    Jaja, nur Du kannst einen Besen gerade halten, alle anderen sind zu blöd dazu: https://www.filmvorfuehrer.de/topic/29458-streik-im-cinemaxx-offenbach/?tab=comments#comment-313940
  4. Salvatore Di Vita

    70 mm - Vorführtermine (In- und Ausland)

    Zwei Nachfragen sind für Dich also eine Treibjagd? Nu ja ... Mit Deiner Antwort suggerierst Du, Du hättest die Begründung für die Programmänderung schon genannt. Ich kann aber auch beim nochmaligen Nachlesen hier keine Antwort finden. Was genau ist denn nun der Grund, warum anstelle von "55 Tage in Peking" jetzt " Grand Prix " läuft? Viele Grüße Salvatore
  5. Salvatore Di Vita

    70 mm - Vorführtermine (In- und Ausland)

    Ich habe eben mit Stefan telefoniert. Die Kopie gehört 2 Personen und eine davon ist von dem Hausverbot betroffen. Trotzdem sind die beiden bereit, die Kopie zur Verfügung zu stellen. Das Problem: Die Kopie lagert derzeit beim Kinomuseum Berlin und die beiden haben z.Z. keinen Zugriff auf die Kopie. Vielleicht könnte das Kinomuseum Berlin zu einer Lösung beitragen, bei der die beiden Kopiengeber und die Festivalbesucher die Kopie beim Festival sehen können. Danke und Grüße Salvatore
  6. Salvatore Di Vita

    70 mm - Vorführtermine (In- und Ausland)

    Wenn jemand auf dem Rücken der Veranstalter/Kinobetreiber solche Sachen austrägt und diese damit in eine unmögliche Situation bringt, dann sollte das nicht unter den Tisch gekehrt werden. Wenn der Kopiengeber das so durchzieht, muß das Kino kurzfristig Ersatz für die Kopien finden (was ja ganz einfach ist, wie wir vor ein paar Postings hier lesen konnten), oder einen langjährigen Freund Hausverbot erteilen. Wenn es mein Kino wäre, würde ich den Termin eher ausfallen lassen, aber es ist nicht meine Entscheidung. Es ist leider nicht das erste mal, daß diese Person sowas durchzieht. Ich hoffe doch sehr, daß diese Person sich nochmal Gedanken darüber macht und diese Forderung zurück zieht. Das ist auch der Grund, warum ich hier keinen Namen nenne. Viele Grüße Salvatore
  7. Salvatore Di Vita

    70 mm - Vorführtermine (In- und Ausland)

    Schön, daß Du Dich daran erinnerst. 😉 70mm-Kopien gibt es also wie Sand am Meer? Ich kann das auch nicht verstehen, der Kinosaal ist ja nun wirklich groß genug. Die beiden müssen dort doch nicht nebeneinander sitzen. Viele Grüße Salvatore
  8. Salvatore Di Vita

    70 mm - Vorführtermine (In- und Ausland)

    Mir wurde zugetragen, daß ein Kopiengeber für das Festival in Varnsdorf damit gedroht hat, trotz verbindlicher Zusage keine Kopien zur Verfügung zu stellen, wenn eine bestimmte Person dort kein Hausverbot bekommt. Jedoch hat diese Person das Kino in den letzten Jahren stark unterstützt. Unter diesen Umständen lässt sich natürlich z.Z. kein verbindliches Programm planen. Viele Grüße Salvatore
  9. Salvatore Di Vita

    "So einfach ruiniert man das Kinoerlebnis"

    Du willst den Leuten verbieten selbst zu entscheiden, wann und wo sie Filme sehen wollen? Daß das mit der DDR nicht so wirklich funktioniert hat, hast Du aber schon nebenbei mitbekommen? Viele Grüße Salvatore
  10. Salvatore Di Vita

    Das Kinosterben geht weiter

    Könnten die Moderatoren bitte, wenn sie ein Posting bearbeiten und/oder Text rausnehmen, was ich in diesem Fall sogar verstehen kann und gut finde, dies bitte auch als Kommentar im Posting hinterlassen? Danke und Grüße Salvatore
  11. Aber sonst geht's noch?
  12. Na dann will ich Dir mal helfen: Kann man unter https://www.filmvorfuehrer.de/topic/11906-digitalisierter-ben-hur-ein-partielles-desaster/?page=7 nachlesen. Und das, obwohl Du über drei Jahre Zeit hattest. Viele Grüße Salvatore
  13. Das stimmt so nicht. Die Existenz des Eidophor hat niemand in Frage gestellt, während es das von Dir beschriebene NuOptix-Modul lt. Hersteller gar nicht gab. Auch gibt es keinen Hinweis darauf, daß die Firma Dolby einen Workflow zur Dolby-Stereo-Lichttonerstellung unter Umgehung des 2-Kanal Printmaster (welches Lt/Rt enthält) jemals zugelassen hat. Zusammen mit der Tatsache, daß es keinen Vorteil gehabt hätte, das Printmaster zu umgehen, ist das ziemlich eindeutig. Es wurden Dir sogar viele Gründe genannt, warum es Unsinn ist, auf ein Printmaster (mit Lt/Rt) verzichten zu wollen. Falls es hierzu noch Fragen gibt, sollten wir dies in den anderen Threads [1] besprechen. Viele Grüße Salvatore [1] https://www.filmvorfuehrer.de/topic/11906-digitalisierter-ben-hur-ein-partielles-desaster/?page=7 https://www.filmvorfuehrer.de/topic/21248-dolby-stereo-lichtton-nuoptix-debatte-neues-jahr-und-alte-fragen/
  14. Salvatore Di Vita

    Streik im Cinemaxx Offenbach

    Kollege Cinerama möchte bei Jean für Brutto EUR 6,- die Stunde arbeiten (da leistungsgerechte Entlohnung)? Finde ich gut! Man muß ja mal irgendwie damit Anfangen und auch zu seinen Überzeugungen stehen. 😉 Viele Grüße Salvatore
  15. Salvatore Di Vita

    Streik im Cinemaxx Offenbach

    Das ist richtig, nur trägt er das Unternehmensrisiko und hat damit im Erfolgsfall auch einen Ausgleich dafür und ist für den Erfolg, u.a. mit seinen Entscheidungen und seiner Geschäftsidee, selbst verantwortlich. Sehe ich zwar nicht so, aber wenn Du diese Sensibilität demnächst bei Deinen Zitaten auch anwendest, kommen wir vielleicht noch zu einer ruhigen Diskussion. 😀 Aber um Dich nicht falsch zu verstehen, hier noch ein paar Nachfragen: D.h., Du hast Deinen erfahrenden Mitarbeitern bisher EUR 12,- gezahlt und das wegen des Mindestlohns jetzt auf "EUR 9,19" reduziert? Habe ich das richtig verstanden? Wie viele erfahrene Mitarbeiter und wie viele "Besenschiefhalter" hast Du bei Dir im Betrieb? Mal abgesehen davon, daß jemand, der keinen Besen gerade halten kann, vielleicht nicht der richtige für den Job ist, des Popcorn aus dem Kinosaal zu fegen, frage ich mich, wie das der Einzelhandel macht. Die Gewinnspannen im Einzelhandel sollen deutlich unter den der Kinos liegen und auch die haben nach der Einführung von Mindestlohn noch Aushilfen und Auszubildende. Vielleicht bekommt man aber auch für Brutto EUR 6,- einfach niemanden, der "einen Besen gerade halten kann". Viele Kinobetreiber beschweren sich oft darüber, daß die Kunden nicht bereit seien, für die Eintrittskarte und die damit verbundene Dienstleistung angemessen zu bezahlen. Selbst zahlen die meisten Kinobetreiber jedoch die Dienstleistung ihrer Angestellen auch nicht angemessen. Passt doch irgendwie zusammen. Ich könnte jetzt schreiben, Kartenpreise rauf und den Kunden etwas besonderes bieten (inkl. der technischen Qualität), aber dann willst Du bestimmt wieder mit meinem Chef reden ... D.h., Du hattest einen richtigen Filmvorführer, der die Wartung selbst durchgeführt hat? Darf ich Fragen, was der für einen Stundenlohn hatte und wie das heute aussieht? Was macht der heute bei Dir und wie bezahlst Du ihn heute? Oder wurde da einfach 5 Jahre keine Wartung gemacht? Viele Grüße Salvatore
×