Jump to content

dari73

Mitglieder
  • Posts

    19
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by dari73

  1. an einem Freitag in Las Vegas
    Anatomie des Liebesakts
    Angel Losers
    Augen eines Fremden
    Ball der Gangster
    Bienenstich und Discofieber
    Big Zapper
    Black Snake
    Braddock 3 unzen Blei
    Bruderschaft des roten Drachen
    Bucklige von Rom
    Buddha Killer
    Die heilige Kuh 1990
    die lust und die gewalt
    Du liebst, ich liebe
    Erfahrung contra Psychologie
    Frauen als koeder fuer CD7
    Gabriella - blutjung und unbefriedigt
    Geheimnis der toedlichen Strahlen
    Geheimnis des gelben Grabes
    Gern hab ich die Frauen gekillt
    Grauen kommt um 10
    Griechische Feigen
    Haie von Barcelona
    Halls of Anger
    Horror Infernal
    Im Auge des Taifun
    Im Kloster der heißen Nonnen
    Inferno USA
    Italinerin und die liebe
    Karate Killer
    King hetzt 7 killer
    Kung fu toetet den paten
    Letz Fetz
    liebe im raumschiff venus
    Liebesgruesse aus Fernost
    Liebesnächte der Madame X
    Mr. Totschlag
    Myriam, meine wilden Freuden
    Nackt und verdammt
    nackte Jugend
    Pferd kam ohne socken
    Pornokratie
    Rolf - Tag des Söldners
    Sicario '77
    sieben Kampfmaschinen des Todes
    Target Gewalt
    Teufelscamp der verlorenen Frauen
    Teuflische klasse
    Todesengel des kung fu
    Unersetzlich triebe
    Way of the Black Dragon
    Wenn man vom Amte kommt
    Wie kurz ist die zeit zu lieben
    Wilde Emmanuelle im Paradies der Lust
    Zwei Saerge auf Bestellung
  2. Zitat Handelsblatt (Verlinkung im Heise-Artikel):

     

    Die Eintrittspreise liegen deutlich über denen einer herkömmlichen Kinokarte. Außerdem muss der Zuschauer eine entsprechende Brille kaufen. Laut Cinemaxx sind das pro Besucher Mehreinnahmen von fünf bis sechs Euro.

  3. Geld und Zeit ist bei uns im Gegensatz zum Staat nur begrenzt verfügbar,

    es geht nur um die Verteilung dieses. Wer hier den Leuten die interessantesten Angebote macht, bekommt es...

     

    danke für die Zusammenfassung :)

     

    bei der Raubkopiererei sollte man auch nicht ausser acht lassen, daß evtl. irgendwo auf den Spindeln hunderte Gigabytes schlummern die dennoch ungesehen sind. Daher sind die zusammengeträumten entgangenen Umsätze lächerlich.

     

    Die jüngste Studie der DIW bestätigt, daß die Reallöhne der normalen Arbeitnehmer über die Jahre hinweg, auch während des Booms, gesunken sind.

     

    Ich will damit die ganze Kopiererei-Problematik nicht verharmlosen, jedoch sollte auch vielen im klaren sein, daß dadurch nicht die phantasierten entgangen Beträge in die Kassen gespült werden.

     

    Maximal vielleicht die Beträge, die sonst für Rohlinge oder sonstige Speichermedien ausgegeben wurden. Dann fängt die Klagerei bei Verbatim und Co. an ....

  4. Das Kino und der Film müssen da wohl genannt werden

     

    1943 über 1 Milliarde Besucher

     

     

    1956 817,5 Mil Besucher in 6.438 Kinos

     

    2008 129,4 Mil Besucher in 4832 Kinos (2007)

     

    Das ist der "Feel & Look" einer toten Branche...

     

    Da hilft auch kein ICE AGE in 3 D --- wenn man beim TV schon da ist

     

    What we need is another War! und die Abschaffung aller TV-Geräte, dann gibts auch wieder 1 Milliarde Besucher ;)

     

    Daher ist die Zahl von 1943 etc ohne die Hintergründe zu beleuchten sehr gewagt.

     

    Die Konkurrenz für das Kino ist in den letzten 8 Jahren nicht nur die Zunahme von illegalen Downloads, sondern heissen auch Ipod, Xbox, Playstation, MP3-Player etc. etc. etc.

     

    Dem begrenzten Einkommen / Taschengeld steht eine weitaus größere Vielfalt der Unterhaltungsindustrie gegenüber, die es so in der Breite vor 10 Jahren nicht gegeben hat.

     

    Trägen Menschen kann man es nicht verübeln, wenn sie sich die Unterhaltung dann ins Wohnzimmer holen, anstatt den Hintern zu bewegen um sich ins Kino begeben.

     

    Je nach Laune ordne ich mich dieser Gruppierung auch ein.

     

    Für die Fantastilliarden der Filmindustrie sind nicht allein die Raubkopien schuld, wie die Musikundstrie haben sie nicht die Begehrlichkeit von Trendgütern (siehe oben). mit 3D wird es wieder schick ins Kino zu gehen. Aktuelle Zahlen zwischen 2D und 3D belegen den Trend.

  5. finde ich auch begrüßenswerter. Diejenigen die eh nicht dafür zahlen wollen oder können, sehen die spots eh nicht.

     

    erfreulicherweise muss ich feststellen, dass dies spots der vergangenheit angehören!? oder spielt mein kino nur diese nicht mehr?

     

    da finde ich spots wie "kino - dafür werden filme gemacht" oder die Filmbefreier weitaus amüsanter und zugänglicher.

     

    Bei unserer Autofahrernation, gäbe es Aufstände, wenn wir zukünftig vor dem Autokauf darüber belehrt werden, daß der Autodiebstahl nicht toleriert und mit X Jahren Gefängnis bestraft wird. Die natürliche Reaktion kann nur Ablehnung sein, denn wer will sich den Müll reinziehen?

  6. ich finde als sehr wohl störend, wenn neben den Sitzreihen jemand demonstrativ steht und alle 10 min, daß Nachtsichgerät zückt.

     

    Eine Kamera im Supermarkt hängt irgendwo unter Decke, ausserhalb meines normalen Sichtfeldes und diese rührt sich nicht.

    Ein Beobachter mit Nachtsichgerät, bewegt sich sehr wohl und es

    ist diese demonstrative Art (man muss ja autoritär sein) die dann

    einen den Kinobesuch zusätzlich vermiest.

     

    Allerdings, was ist schon ein Typ mit Nachtsichgerät, wenn die Blase der

    übrigen Kinobesucher so schwach ist, daß bei einer Vorführung ungefähr 20 mal die Türe aufgerissen wird und glänzenden Tageslicht die Leindwand erfüllt und wenn es das nicht ist, gibts immer noch die anderen, die Ihr Handy zücken zwecks SMS schreiben und spätestens bei der Notausgangsbeleuchtung finden wir den letzten Kinobesuchkiller, der einen eher ungern nochmal dahingehen lässt.

  7. um einen eindruck des ungeheuren scharfen und plastsichen bildes zu geben, hier ein scan aus der kopie (gescannt mit ca. 4,5K, downsized auf 2K, farbrestauriert)

     

    sabber ... da sieht die eigentlich schon sehr gute HD-DVD wieder richtig alt gegen aus ... wünschte karlsruhe wäre mal schlappe 200km näher.

  8. Hatte Krabat vor zwei Wochen in einer Testvorführung gesehen und war insgesamt nicht zufrieden.

     

    Tolles Production-Design und den ein oder anderen gut aufgelegten Schauspieler. Dem Stand gegenüber eine Fülle an Einstellungen die mich nur zu sehr an andere Produktionen erinnerte (Harry Potter, Herr der Ringe).

    Zusätzlich eine Schnitt und Kameratechnik die in ein paar Szenen gerne einen Ridley / Tony Scott imitierte und mich so verstörte, da erstens das Timing nicht stimmte und ich dies in einer solchen Produktion nicht sehen möchte. Bei dem Szenenwechsel zur Neujahrsnacht, erwarte ich wirklich dass jetzt der Dolby Digital-City-Trailer beginnt :)

     

    Denke der Film wird schon Erfolg haben, auch wenn eher einen bescheidenen und Zielpublikum wird mehr bei den weiblichen Besuchern zu suchen sein.

  9. - flair? was ist denn das flair beim open air kino? schlechte vorführungen? die kann ich auch drinnen haben

     

     

     

    Ich weiß ja nicht, was für OpenAir Kinos es bei dir gibt, aber von unserer Anlage hier können sich so einige Kinos eine Scheibe abschneiden.

    Das gilt für Bild und Ton genauso wie fürs Ambiente

     

    da ich aus der unmittelbaren Nachbarschaft bin, würde mich das Kino interessieren :)

  10. danke Preston für die Antworten.

     

    Noch eine Frage. Wann fällt die Klappe am letzten Tag?

    Ist noch eine Vorführung um 20 oder 22 Uhr vorgesehen?

     

    Frage wegen der Überlegung, ob ich noch eine Übernachtung mitnehmen soll, oder evtl. noch am gleichen Tag die Rückreise antrete.

  11. hi,

     

    würde gerne den Besuch zum Festival einplanen.

     

    Hab jedoch noch zwei Fragen:

     

    a) wieviel kostet ungefähr der Festival-Pass?

     

    b) gibt es ein Hotel welches zu empfehlen ist?

     

    Danke für jegliche Info!

     

    cu, Daniel

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.