Jump to content

centralissimo

Mitglieder
  • Posts

    28
  • Joined

  • Last visited

About centralissimo

  • Birthday 01/01/1970

Profile Information

  • Ort
    Mittelfranken
  1. Hallo zusammen, letzten Freitag haben wir das jetzt mal in Angriff genommen. In aller Kürze: - Kassettendeck von J4/Non-Sync 1 abgeklemmt, Stereoanlage von J5/Non-Sync 2 auf J4 gehängt. - Dann von drei normalen Cinchkabel auf einer Seite die Stecker weg, die sechs Kanäle von J5 "gefüttert" und die Abschirmungen jeweils auf GND/COM. - Daran dann einen handelsüblichen (eher einfachen) DVD-Player (ohne HDMI und optischen Audioausgang!) gehängt und 5.1 Sound aktiviert. Dann noch den Jumper J8 (Non-Sync-Mode) auf Matrix gesteckt, und siehe da: Surround-Sound von DVD!!! :D In Zusammenhang mit dem Beamer also eine einfache, auf Consumerprodukten basierende, aber im Moment zufriedenstellende Lösung für das gelegentliche projizieren von DVD. Euch allen also einmal vielen herzlichen Dank für die Hinweise und Tipps! Natürlich geht es jetzt noch etwas weiter: der normale DVD-Player mit PAL (über Scart :() liefert auf meinem Epson-Beamer (ich nehme an, wegen des schlechten Deinterlacing des Projektors) kein besonders gutes Bild mit sehr vielen Streifen, v. a. in hellen Bereichen. Ein kurzer Test mit einem BluRay-player über HDMI lieferte, vermutlich wegen dem Upscaling des Players, deutlich bessere Ergebnisse. Geräte dieser Klasse haben anscheinend aber kaum mehr die für den analogen Anschluss über Cinch benötigten sechs Audioausgänge. Ein optischer Ausgang bringt mir aber für meine CP45 rein gar nichts. Habt Ihr hier noch eine Idee für ein passendes Gerät (DVD oder BluRay)? Viele Grüsse, Daniel
  2. Hallo, mit den ganzen Farb- und Helligkeitseinstellungen muss ich eh noch spielen. Das Ding hat ja die zwei "Kino"-Schemata, aber gestern hat mir der "Dynamisch" fast besser gefallen. Würdest Du die dynamische Iris-Blende (Autom. Anpassung der Helligkeit) aktivieren? Ja, muss ich noch testen. Es wäre aber auch möglich, das Ding als 1280x720 WMV-Video zu exportieren und dann über den MediaplayerClassic abzuspielen, denke ich. Von der Bedienung und den Funktionen her macht es auf jeden Fall einen sehr guten Eindruck. D.
  3. Hallo zusammen! So, gestern konnte ich jetzt mal eine hastig zusammengeklickte Präsentation und auch DVDs ausprobieren. Wie erwartet ist die Helligkeit bei Filmen nicht super-optimal, aber meiner Meinung nach ausreichend. Für Präsentationen sowieso, da kann ich die Helligkeit ja in weiten Teilen selbst beeinflussen. Die Bilder und auch Bewegungen der DVDs sahen "von oben" und auf die Schnelle sauber und scharf gezeichnet aus. Das muss ich aber morgen nochmal aus der Nähe verifizieren und auch eine zweite Meinung einholen... Da die Optik beim Epson links und bei meinem alten Diaprojektor rechts ist, kann ich das bisherige Fenster leider nicht verwenden. Das Gerät steht momentan etwas provisorisch. Zur Leinwand ist es leicht links und natürlich nach oben versetzt. Der Lensshift funktioniert problemlos, eine Trapezkorrektur ist nicht nötig. Nun muss ich noch eine feste Unterlage in richtiger Höhe montieren, damit mein neuer Freund auch sauber und stabil dasteht. Da ich durch ein kleines Fenster projiziere, funktioniert die Fernbedienung leider nicht aus dem Saal. Evtl. kann man hier mit einem kleinen "Spiegelkabinett" noch etwas Linderung verschaffen. Als Zwischenergebnis kann ich festhalten, dass ich das Gerät wohl behalten werde und mich nun an das Gestalten ansprechender Präsentationen mache. Offen bleibt noch das Anbinden des Tons. Mit den div. Software-Lösungen habe ich etwas rumgespielt, bin aber noch nicht so ganz zufrieden. Die größte Hoffnung setze ich gerade in "Aquasoft Diashow" (kommerziell, Testversion verfügbar), bei dem man auch Videos einbinden und in div. Formate exportieren kann, z. B. VCD, DVD oder auch WMV und AVI. Den Preis halte ich - habe ja beim Beamer gespart :wink: - für erschwinglich. Bis demnächst, und nochmal danke für die bisherige Hilfe, Daniel
  4. Hallo, ja, Gerät ist gestern angekommen. :D Konnte allerdings abends nur 5 min rumspielen und muss jetzt erst mal einen Platz finden/montieren usw. Wird also wahrsch. WE, bis ich mehr sagen kann. Das Bild passt auf jeden Fall schon mal fast perfekt auf die LW (das war ja einer der Knackpunkte). Ich halte Euch auf dem Laufenden... Daniel
  5. Hallo, im Moment hängen an der CP45 der Verstärker einer Stereoanlage für Pausenmusik und an anderem Eingang ein Kassettendeck dran, letzteres entbehrlich. Ich muss nachher mal nachsehen, wer wo dran hängt und wie. Automatisiert sind wir mit der rechten und der linken Hand des Vorführers :wink: - also gar nicht. Nur Überblenden tun wir nicht mehr, und so steht die eine E8 im Eck... Eine Mischung von 35mm und Digi steht eher nicht zur Diskussion. Nur der Übergang von z. B. Digi-Ankündigungen auf 35mm sollte halbwegs sauber sein. D.
  6. Hallo, ja, werde ich bei Gelegenheit mal machen. Vllt. schon heute abend... D.
  7. Ha, gefunden! "Montage- und Bedienungsvorschrift ERNEMANN VIII" (Änderung vom 3.11.55) :wink: Dort heisst es unter "Pflege der Maschinen / Schmierung": Projektorwerk mit frischem Öl durchspülen (ist das nötig?), dann neues Öl (ca. 550 ccm) auffüllen. Ölsieb herausnehmen und reinigen, Magnet mit Lappen abwischen. Ausserdem: wie sieht es bei den Aufwickel-/Abwickelfriktionen aus mit Öl, und vor allem: wie mit dem Lagerfett des Asynchronmotors? Danke und Grüsse, Daniel
  8. ok, ok, sehe schon, da muss ich mich noch etwas vertiefen... :? Noch eine Verständnisfrage: was ist DA20? Ne Anleitung bei filmtech habe ich gefunden, aber so ganz klar ist mir das noch nicht. D.
  9. Hi, danke für die ausführliche info. Das Prog. habe ich gefunden, macht gar keinen schlechten Eindruck. Interessant wäre auch noch eine Lösung, um Videos abzuspielen, aber dann ist's ja eh schon fast die prof. Lösung à la CinePlayer o. ä. Na ja, jetzt erst mal das mit Beamer und Ton hinbekommen... :wink: D.
  10. Hallo, ich werde nachher mal suchen, ich denke, ich finde schon noch die Originalanleitung. Der Vor-Betreiber hat sich eine saubere Übergabe leider gespart... :( Ach ja, noch was: wie sieht denn das Spezialwerkzeug f. d. Ablassschraube aus? Geht es auch ohne? VG, Daniel
  11. Ach ja, Carsten: mit welcher Software erstellt/zeigt Ihr diese Beamervorschau? D.
  12. Hallo, in einem anderen Thread (http://forum.filmvorfuehrer.de/viewtopic.php?t=13827) haben wir schon begonnen zu diskutieren, wie man eine "moderen" Datenquelle (PC, DVD-Player) an eine Dolby SR vom Typ CP45 anschliessen könnte. Prinzipiell müsste das über den Non Sync Eingang gehen. Mir scheint allerdings, dass ich dann nur ein Stereosignal auf L und R habe. Hier (http://www.cinemaequipmentsales.com/dolbycp45spec.html) lese ich folgendes: "2:4 decoder may be used to generate ambient information for surround speakers with stereo non sync sources." Ist Non Sync die einzige Möglichkeit des Anschlusses? Wie funktioniert das mit dem 2:4 decoder, und was benötige ich dafür (bzw. wie teuer ist so ein Teil)? Bin für alle Hinweise dankbar! VG, Daniel
  13. Hallo, vielen Dank Euch allen! Ich mache da mal einen eigenen Thread draus, da ich das irgendwie lösen muss und für jeden weiteren Tipp dankbar bin! Daniel
  14. Nochmal hm, in der Spec der CP 45 steht ja etwas zu den "Signal Inputs": http://www.iceco.com/Dolby/CP45%20Specs.pdf Nur - was sagt mir das in Bezug auf mein Problem? D.
  15. Hallo, hm, ich denke ja daran, eben nicht nur Werbung, sondern ab und zu auch einen Trailer/Film von PC oder DVD-Player zu spielen... Die Anlage ist AFAIK eine Dolby CP-45. D.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.