Jump to content

smartmovieTV

Mitglieder
  • Posts

    7
  • Joined

  • Last visited

About smartmovieTV

  • Birthday 03/19/1953

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Paikea, Danke für Deinen netten Hinweis.In der Zwischenzeit haben wir erfahren, dass allen Projektionisten in allen Häusern die keinen Betriebsrat haben gekündigt wurde.In unserem Haus haben aber auch alle Projektionisten unter Einhaltung der Kündigungsfrist einen Abfindungsvertrag mit dem Mindestfaktor erhalten. Ich will nicht ausschweifen aber einfach erklären: Ein Arbeitgeber kauft sich viel Geld 5 Schweissroboter und stellt sie ans Band und entlässt 10 Schweisser.Diese zahlen für eine Kündigungsschutzklage mindestens 1000,- pro Kläger für einen Rechtsanwalt. Der Richter kann dem Arbeitgeber weder vorschreiben die Schweissroboter wieder zu verkaufen oder anweisen die Anzahl der Hauspförtner durch die entlassenen Schweisser zu erhöhen - zumal die Hauspförtner alle auf 400.- Euro Basis arbeiten. Eine Abfindung ist nicht gesetzlich vorgeschrieben und der 0,5 Factor wurde eingehalten.Mit welchen Mitteln auch mit Hilfe eines Rechtsanwaltes kann man den Arbeitgeber zwingen eine höhere Abfindung zu zahlen? Die mindestens 1000.- Euro Rechtsanwaltkosten bleiben auf jeden Fall und das Risiko den Prozess zu verlieren auch.
  2. Wenn eine Edge von einem Computer den Befehl bekommt,das Saallicht auszuschalten oder von Pausenmusik auf Digitalton umzuschalten und diesen Befehl nicht ausführt,ist es wohl kaum die Schuld eines Projektionisten. Und wenn das Programm im Doremi beim Start miiten in der Spielwoche in der 3.Vorstellung einfriert obwohl derselbe Film in den letzten Tagen mit demselben Programm schon 15 Mal gelaufen ist.....was hat das mit der Unfäfigkeit eines Projektionisten zu tun? Sollte man lieber nicht die Frage stellen welche billigen Edge mit Mengenrabatt wurden da eingekauft?
  3. Im Oktober 2012 erklärte uns unser Regionalleiter (einer groooossen Kinokette),dass keiner unserer Projektionisten nach einer Digitalisierung die Arbeit verlieren würde.Wir würden dann in anderen Arbeitsbereichen wie Haustechnik und Servicebereich untergebracht.Also verzichteten wir auf die Bildung eines Betriebsrates obwohl in den letzten Monaten in vielen anderen Häusern unseres Unternehmens Betriebsräte gegründet wurden. Wenige Monate später,nämlch heute Morgen erhielt ich als Projektionsleiter und meine 4 Kollegen per Einwurfeinschreiben die Kündigung für den 31.Mai 2013.Also für den nächsten Monat.Nur ich darf einen Monat länger bleiben weil ich fast 6 Jahre in diesem Kinocenter gearbeitet habe.Es gibt bei uns kaum eine Schicht in den 11 Sälen die reibungslos abläuft.Zb: Ton schaltet nicht von Pausenmusik auf Digital um/Saallicht geht nach der Werbung nicht aus/Lampen zünden in regelmässiger Unregelmässigkeit nicht/Doremi startet das Programm nicht und friert ein/Lampen schalten 20 Minuten vor Ende des Hauptfilmes einfach ab obwohl technisch alles stimmt usw.Auf Grund unserer Urlaubsansprüche und Überstunden wird es wohl dann ab der 2.Maiwoche nur noch mich als Schlusslicht geben..........und wie geht es dann weiter?
  4. Hallo Carsten,Hier die Bezeichnung der Laufwerke: CD-532S/-102. Es sind noch die originalen Laufwerke.Ich habe auch noch ein gebrauchtes Laufwerk mit derselben Typenbezeichnung.Aber,sowie ich das 2.Laufwerk anschließe,kann ich im ersten Laufwerk welches ja mit einer DTS-CD funktioniert, die Test DTS- CD nicht mehr einlesen.Trenne ich vom 2. Laufwerk,lässt sich im ersten Laufwerk auch wieder die DTS-Test CD einlesen. In den Unterlagen von DTS-Online die ich als PDF habe,steht,das der oder die Chips nur Teac oder Toshiba Laufwerke erkennen.Ist das wirklich der Fall oder kannst Du mir sagen,welche Laufwerke ich noch einbauen kann? Am originalen Breitband Anschlußkabel kann es nicht liegen.Alle Anschlüsse habe ich mit dem ersten Laufwerk schon getestet. Gruß Dieter
  5. Hallo Carsten, Danke für Deine schnelle Antwort.Natürlich hast Du recht. Noch einmal korrekt: Ich habe Laufwerk A: ID-2 gesteckt. Laufwerk B: ID0+ID2 + ID5. Genauso wie unsere noch weitere DTS Anlage im Kino 6 die auch noch mit den originalen Laufwerken läuft.Ich habe auch das das echte Manual von dts-online vom Mai 2009 in dem nur von Teac und Toshiba Laufwerken die Rede ist. Dieses Problem habe ich neuerdings bei allen DTS-CDs! Egal welcher Film mit 2 CDs- Die Umschaltung klappt nie und die automatische Umschaltung dann auf Dolby A bei der CP 500 ist katastrophal. Mich macht vor allen Dingen stutzig,das ich bei der Anlage im Kino 6 die DTS-Test CD in beiden Laufwerken benutzen kann und bei der genannten Anlage ich in keinem Laufwerk die DTS CD läuft obwohl im Laufwerk A ja die Film DTS läuft. Wegen der Bezeichnung der Lüfwerke schaue ich heute einmal nach und schreibe morgen darüber. Vielen Dank,Dieter
  6. Hallo liebe DTS-Experten, Bei mir funktionieren beide DTS-Laufwerke und wurden auch schon untereinander getauscht! Jumper sind gesetzt auf Master 1.Laufwerk und Slave 2. Laufwerk Terminierung beim 2.Laufwerk auf 5 gesteckt. 1.CD liest sofort und ohne Verzögerung mit dem Start des Timecodes ein! Beim Wechsel auf die 2.CD ist dann Schluss und die CP 500 schaltet auf Dolby A. Lege ich dann die 2.CD in das erste Laufwerk,schaltet die CP 500 nach wenigen Sekunden auch auf die 2.CD im ersten Laufwerk. Baue ich beide Laufwerke um, derselbe Effekt. Und eigenartigerweise weigern sich beide Laufwerke die DTS-Test CD auszulesen. In meiner 2.Anlage funktioniert dies aber einwandfrei! (Dieselbe Anlage,gleiches Baujahr 1999) Zur Ergänzung:Beide Laufwerke sind noch die originalen Teac Laufwerke und sind funktionsfähig.Egal wie ich die Laufwerke einbaue,das 1.Laufwerk funktioniert immer! Wäre über hilfreiche Antworten sehr dankbar.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.