Jump to content

Kai Foege

Mitglieder
  • Posts

    13
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Interessen
    Filmprojektion, Eisenbahn

Recent Profile Visitors

372 profile views
  1. Für mich macht das gerade den Reiz am Filmen aus, wenn ich ein so altes Gerät verwende. Ich möchte die Filme aus der damaligen Zeit zum Leben erwecken.
  2. Ich konnte den Filmprojektor, der auf e-bay zu finden war, direkt beim Händler kaufen. Ist das auf dem Schild die richtige Typenbezeichnung? Unter http://www.olafs-16m...de/standard.htm (fast ganz oben) gibt es ein ähnlichen (gleichen?) Tonabnehmer. Weiß jemand, ob es zur Zeit unter e-bay einen dazu passenden Verstärker gibt? Grüße Kai Die Bilder im Anhang wurden von mir selbst geschossen.
  3. Unter eBay habe ich vor kurzem mal einen Filmprojektor (wahrscheinlich Siemens) mit einem Tonlaufwerk gesehen, das in die Richtung geht, war mir jedoch zu teuer. Grüße Kai
  4. Danke nochmals für eure Antworten. Ist das ein 16mm Lichttongerät? http://www.ebay.de/itm/Zeiss-Ikon-E10-Lichtongerat-mit-Tragplatte-gebraucht-guter-Zustand-/311665018584?hash=item4890aec6d8:g:si0AAOSwRgJXl9QX
  5. Dass heißt, dass ich mir einen Tonfilmprojektor kaufen und ihn ausschlachten muss? War der Lichttonzusatz also eine Art Sonderedition? Grüße Kai
  6. Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Klangfilm Europa-Lichttonabnehmer für meinen Agfa Movector Super 16 bin (siehe meine Suchanzeige). Ich meine das, was damals als Anbaugerät für den Agfa konzipiert wurde. In welcher Stückzahl wurden die produziert? Gibt es eventuell Alternativen (auch von anderen Herstellern)? Unter e-bay ist jedenfalls Nichts zu finden. Ich bedanke mich für eure Antworten Grüße Kai
  7. Hallo zusammen, ich besitze einen Agfa movector super 16 (von 1935) und suche für Einsteiger Bücher (wenn möglich so alt wie der Projektor), die folgende Themen erläutern sollten: - Technik der Filmprojektoren allgemein - Über die Filmentwicklung - Tipps und Tricks für Filmaufnahmen Über Antworten freue ich mich sehr und bedanke mich im Voraus. Grüße Kai
  8. Asbest sollte keiner drin sein Und wie sieht es mit den Kabeln aus, dürfen die zusammenkleben?
  9. Danach roch es einfach nur etwas abgestanden, nicht wirklich verbrannt. Kai
  10. Heute habe ich den Filmprojektor ans Netz gehangen. Ich habe den Motor und die Bildwerferlampe eingeschaltet. Ich bin mir nicht sicher, ob aus den Lüftungsschlitzen direkt über der Lampe Rauch, Dämpfe oder Staub kam. Ist es normal, dass fast alle Kabel im Projektor leicht zusammen- kleben durch Lacke oder ähnliches? Der Motor lief auf der Mittelstellung des Widerstands nicht weiter. Kai
  11. Den Motorregelwiderstand habe ich auf die niedrigste Geschwindigkeit eingestellt. Also ist es ein Bedienfehler? Gruß Kai
  12. Hallo zusammen, ich habe ein Problem bei der Inbetriebnahme meines Agfa Movector Super 16. Das Getriebe wurde neu gefettet und die Mechanik ist leichtgängig. Ich habe das Gerät nach der Anleitung nach versucht, inbetriebzunehmen. Die Pilotlampe leuchtete. Als ich den Hauptschalter umgelegt habe, leuchtete die Bildwerferlampe, der Motor lief an, als ich ihn losließ, blieb der Motor stehen und die Bildwerferlampe leuchtete weiter. Der Filmprojektor wurde sofort wieder ausgeschaltet. Mein Filmprojektor ist an 230V Wechselstrom bei der Einstellung 250V angeschlossen. (Beim anderen war der Entstörkondensator des Hauptschalters beim Starten des Motors laut im Abgang und eine Spule ist durchgebrannt. Der Projektor wurde dort auf 220V eingestellt.) Handelt es sich hierbei um einen techischen Defekt oder liegt ein Bedienungsfehler vor. Über eine hilfreiche Antwort freue ich mich sehr.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.