Jump to content

Derio

Neu-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Derio

  • Rang
    Newbie
  1. Hallo Rainer Vielen Dank für deine umfangreiche Antwort. Ein paar Fragen hätte ich dennoch: Ich habe mir den HiMedia Q10 im Netz angeschaut. Scheint tatsächlich für uns zu passen. Eine Sache vermisse ich allerdings. Mir wäre ja ein Player der das alles kann aber echte 6 Audioausgänge für 5.1 hat noch lieber. Falls es das nicht gibt (habe keinen gefunden) wie kann ich mit dem HiMedia 5.1 rausgeben? Geht das dann über die USB3 Schnittstelle? Also den Player ans Digitalmischpult (haben wir) und dieses als Audio-Interface benutzen? Habe keinen Forumsbeitrag oder Video gefunden in der dies beantwortet wird. Solch ein Player muss doch die Möglichkeit haben die FHD- oder 4K-Filme in dem sicher vorhandenen 5.1 oder sogar 7.1 rauszugeben. Oder? Was unseren Beamer betrifft, ist es halt das was wir haben. Einen anderen können wir uns nicht kaufen. Aber ab und zu auch eine Filmvorführung wollen wir trotzdem machen. Die Idee mit den zwei Leinwänden hatte ich, weil ich dann auf der 4:3 Leinwand keine Balken habe (Kasch haben wir natürlich nicht) wenn wir einen Stummfilm zeigen. Gruß Derio
  2. Hallo Es geht darum, dass wir (Veranstaltungsort in Berlin, fasst ca 350 Leute) ab und zu Stummfilmvorführungen haben, meist aber im Format 16:9 projizieren. Wir sind kein aktuelles, sondern ein ehemaliges Kino. Das heisst, wir machen Theater, Musik, Tanz, aber auch öfter Mal im Zuge der Veranstaltungen, Filme. Auch Stummfilme. Wir haben kein DCP, also keine "normale" Kinoaustattung. Unser Beamer ist ein Panasonic PT-DZ6710 zur Zeit mit einer ET-DLE030-Optik. Die Optik müssen wir demnächst austauschen gegen eine die breiter ist, weil wir bald eine neue 16:9-Leinwand bekommen. Evtl behalten wir die alte 4:3-Leinwand wegen der Stummfilme. Nun ist es so, dass wir es uns genre ersparen wollen zwei Optiken zu kaufen, (verdammt teuer) sondern mit einer Optik die breit und hoch genug ist um sowohl die 16:9er wie auch die 4:3er voll auszufüllen. Mir schwebt ein Hardware-Player vor in den ich entweder eine Festplatte oder USB3-Stick oder HDMI, SDI anschliessen kann und von da aus per HDMI/SDI in den Beamer gehe. In diesem Gerät möchte ich Presets mit verschiedenen Formaten selbst erstellen und/oder vorhandene nutzen können. Also eine Art Server nur muss der nicht soviel können wie z.B. ein DOREMI-Server. Gibt´s sowas? Oder wie würdet Ihr das lösen? Vielleicht doch über den Rechner und einem Softwareplayer? Wenn ja welchen? Ist Q-Lab dafür evtl geeignet? Vielen Dank schon mal Gruß Derio
×