Jump to content

TobiasM

Neu-Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über TobiasM

  • Rang
    Newbie
  1. TobiasM

    Automatisches Aufspielen der KDMs

    Hallo Carsten, danke für die Anregungen. Das Programm habe ich bis jetzt nur mit Doremi ShowVaults und einem Dolby IMS2000 getestet. Bei beiden können die KDMs über FTP hochgeladen werden. Die Ideen KDMs ggf. einfach lokal zu speichern und eine Whitelist für Absender finde ich ganz gut und werde das demnächst als Feature übernehmen. Zurzeit werden die .zip-Dateien im Arbeitsspeicher entpackt und nicht auf der Festplatte zwischengespeichert, was wiederum für mehr Sicherheit sorgt (Was keine .xml ist wird verworfen) und natürlich auch schneller ist. Das Programm wäre maximal anfällig für eine sog. Zip-Bombe. Es gibt die Möglichkeit zumindest keine KDMs zu laden, welche bereits abgelaufen sind. Ein optional einstellbares Zeitfenster werde ich auch als Feature hinzufügen. Grüße Tobias M.
  2. TobiasM

    Automatisches Aufspielen der KDMs

    Hallo Rince, das Programm sucht nach .zip- und .xml-Dateien in den Anhängen und entpackt diese gegebenenfalls. Das Tool ist in unserem Kino seit 3 Monaten im Einsatz und bis jetzt hat es alle KDMs finden und richtig zuordnen können. Natürlich muss jeder selbst entscheiden, wo er welche Login-Daten eintippt. Ich denke, der beiliegende Sourcecode schafft hierbei (zumindest für die Programmierer) ausreichend Transparenz. Wer sich das Projekt selber kompilieren möchte, dem gebe ich auch gerne Hilfestellung dazu. Grüße Tobias M.
  3. TobiasM

    Automatisches Aufspielen der KDMs

    Hallo zusammen, da wir, wie viele andere wahrscheinlich auch, in unserem Kino kein TMS betreiben und alle KDMs über E-Mail zugeschickt bekommen, habe ich ein kleines Tool entwickelt, welches die KDMs im E-Mail-Postfach findet und automatisch auf die Server lädt. Das Ganze funktioniert natürlich nur, falls das Programm auf einem Rechner mit Verbindung zum Server und zum E-Mail-Server (ggf. Internet) ausgeführt wird. Das Projekt mit Sourcecode ist hier zu finden. Vielleicht kann der Eine oder Andere das Tool ja auch gebrauchen. Über Anregungen oder Feedback würde ich mich freuen. Grüße Tobias M.
×