Jump to content

Anirahtakk

Neu-Mitglieder
  • Content Count

    2
  • Joined

  • Last visited

About Anirahtakk

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Herzlichen Dank für die hilfreichen Antworten! Eine Diaprojektion ist leider keine Alternative, weil das Material des Films und auch der Filmstreifen mit seiner chronologischen Abfolge der Bilder wichtig für die Arbeit ist. Das mit der Brennbarkeit des Films ist auf jeden Fall ein Problem. @ Jensg, was für einen P8 meinst du? Du meinst mit der Glasscheibe könnte man das Verbrennen auch bei der "normalen" Lichtstärke verhindern? Ich könnte mir sonst auch vorstellen auf eine weniger starke Lichtquelle umzusteigen... Tipps oder Erfahrungen bei welchen Modellen man gut den Motor austauschen könnte ohne die Kühlung zu unterbrechen hat niemand? Kennt ihr Modelle, die sehr einfach verbaut sind, also an denen man leichter etwas tun kann als an anderen? (ist der Bauer P6 verhältnismäßig kompiziert oder wäre das eine gute Wahl?) Welche Modelle sind das, die sich von vorneherein besonders für eine langsamere Abspielzeit eignen könnten?
  2. Liebe ExpertInnen, ich möchte für ein Ausstellungsprojekt einen 16mm-Film extrem verlangsamt abspielen (ca. 1 Bild pro 10 Sekunden). Ich habe mir einen Bauer P6H Projektor angesehen - wsl. ist es wegen der Kühlung für die Lampe (die dann wegfällt) schwer ihn mit einem anderen Motor auf eine so langsame Geschwindigkeit zu bringen. Hat denn jemand von euch Erfahrungen mit solch extrem verlangsamten Projektionen, bzw. weiß welche Projektoren sich für einen solchen Umbau eignen könnten oder schon extrem verlangsamt Bilder abspielen können? Oder hat jemand vllt schon selbst einen solchen Projektor gebaut? Ich bin über jegliche Tipps sehr dankbar.
×
×
  • Create New...