Jump to content

anderl881

Mitglieder
  • Posts

    16
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Michael, der Bio Trinkhalm verhält sich auf dem Komposthaufen wie ein Holzstück. Er braucht länger um sich zu zersetzen. Um einen Trinkhalm als kompostierbar zu kennzeichnen muss das Produkt einen Zeitrahmen einhalten, wo die Mikroorganismen das Produkt zersetzen. Wir können den Trinkhalm auch nicht als industriell kompostierbar kennzeichnen, also bei 60 Grad, da wir die Trinkhalme so konzipiert haben das sie bis 85 Grad (spülmaschinen geeignet ) hitzebeständig sind. Der Bio Trinkhalm zerfällt in seine Einzelteile ohne Mikroplastik, aber nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit. Der Trinkhalm ist aus Gesetzesgründen dann im Restmüll zu entsorgen.
  2. Ich kenne keinen Pommespanzer, nur den Gepard seit Baerbock und Lambrecht davon sprechen 🙂
  3. Na dann solltest du mal in diversen Foren lesen was Menschen über den Papier Trinkhalm in der Capri Sonne und 2er großer bekannten Fastfoodketten in Deutschland sagen :-), dann merkst du wie wichtig den Menschen ein nicht aufweichender Trinkhalm ist 🙂
  4. Die Diskussion ob irgendwelche Trinkhalme im Meer schwimmen oder nicht ist doch eigentlich schon durchdiskutiert, weder der Kinobetreiber noch der Barbesitzer sind schuld an den Strohhalmen im Meer, sondern die Frachtschiffe die den Müll ins Meer kippen oder die 3. Weltländer die den ganzen Müll in die Flüsse werfen. Fakt ist Plastikhalm verboten, was gibt es an Alternativen. Einige Alternativen weichen auf und machen die Gäste nicht wirklich zufrieden. Ist es nicht auch euer Ziel das die Gäste zufrieden sind und wieder kommen, oder sich vielleicht noch ne 2. Cola etc. holen. Das nächste Thema das viele betreffen wird ist die Mehrwegpflicht ab 1. Januar 2023
  5. Wir wollten die Produktion in Deutschland haben, Kosten hängt natürlich auch von der Einkaufsmenge ab.
  6. @DC die Trinkhalme werden in Deutschland produziert, Hauptbestandteile sind Holzfasern aus einem Holzverschnitt gewonnen werden. So werden keine extra Bäume gefällt.
  7. Makkaroni weichen auch auf, und dann bist du wieder bei den Allergenen, das heißt auch in der Getränkekarte deklarieren
  8. da werden die Schnäpchenjäger aber auch nicht glücklich werden 🙂
  9. Die Trinkhalme sind auch nicht für Schnäppchenjäger gedacht, sondern für Betriebe mit Qualitätsanspruch und Nachhaltigkeitsdenken. Jeder kann natürlich entscheiden was er seinen Kunden anbietet.
  10. Warum nicht? oder verkaufe einfach dein Cola für 15 Euro den Becher 🙂
  11. genauso ein Schnäppchen wie ein Kinobesuch 🙂 , natürliche Materialien sind einfach teuerer als ein Papier Strohhalm. 2. kommts auf den Einkauf an, wenn Kunden bei mir in größeren Mengen bestellen dann gibts die Trinkhalme auch günstiger 🙂 Dafür bietest du deinen Gästen Qualität, das wieder zurück kommt. Wenns einfach nur billig sein soll, dann ist es ja auch ok.
  12. Hallo Kinogucker, hier können Muster bestellt werden https://www.gastro-pionier.com/shop Viele Grüße
  13. Hallo liebe Film Vorführer, wir haben einen Bio Trinkhalm entwickelt, der sich auch für Kinos sehr gut eignet. Wir haben den Trinkhalm auch in der Länge 25cm. Eigenschaften des Trinkhalmes sind: - weicht in Getränken nicht auf - kein Beigeschmack - hitzebeständig bis 85 Grad - 100% aus natürlichen Rohstoffen - treibt in Getränken nicht auf, bleibt am Boden - sprudelt kohlensäurehaltige Getränke nicht auf - splittert nicht beim kauen - flexibel wie ein Kunststoff Strohhalm - frei von Weichmachern und Schadstoffen - natürliche Optik - angenehmes Trinkgefühl - wiederverwendbar Weitere Infos und Preise findet ihr auf unserer Homepage: https://www.gastro-pionier.com/bio-trinkhalm Viele Grüße
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.