Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'anamorphot breitbild projektionsschärfe'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Allgemeines Board
    • Technik
    • Tips und Tricks
    • Nostalgie
    • Digitale Projektion
    • Schmalfilm
    • Newbies
    • Links
    • Kopienbefunde
  • Kleinanzeigen:
    • Biete
    • Suche
    • Stellenangebote / Stellengesuche
  • Smalltalk
    • Ankündigungen und Forum interne sachen
    • Talk

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Ort


Interessen

Found 1 result

  1. Liebe 8mm-Freunde, meine Geräte sind mehrere BAUER T10- Projektoren und die Kamera BAUER 88 B plus diversem Zubehör. Ich war einer der ersten Schmalfilmer, der einen ISCO-Anamorphoten mit Entfernungseinstellung gekauft hat. Seither plagt mich die leichte Unschärfe bei der Breitbildprojektion. Das Projektorobjektiv wird zunächst auf den Abstand zur Leinwand fokussiert; Das Bild ist gestochen scharf. Nun setze ich den Anamorphoten vor und stelle diesen auf die Projektionsentfernung genau ein. Jetzt weist das Bild eine leichte Unschärfe auf, ähnlich dem Weichzeichnereffekt. Diese meine Vorgehensweise deckt sich leider nur teilweise mit dem Rat von "Martin" vom 23. November. Sein Einverständnis vorausgesetzt zitiere ich hier seinen Text: „Immer: Ana auf ungefähre Entfernung einstellen, Testfilm wiedergeben. Mit Grundoptik die horizontalen Linien scharf stellen, mit Anamorphoten die vertikalen Linien scharf stellen. Das Ganze noch mal literativ wiederholen". Leider besitze ich keinen entsprechenden Testfilm. Kann mir in diesem Punkt jemand weiterhelfen? Kennt jemand die Lieferadresse? Wer kennt noch dieses „Problem“ und wie wurde es gelöst? Beim Filmen mit einer Fixfokus-Kamera (z.B. Bauer 88B) wird auf die Austrittslinse des Anamorphoten eine Korrekturlinse aufgeschraubt, die bei der Projektion mit einstellbarer Optik wieder entfernt wird?! Allerdings ist das scheinbar egal, denn der Effekt bleibt derselbe. Inzwischen habe ich mich zwar mit der etwas verminderten Qualität abgefunden – es ist halt so wie es ist.; aber als ernsthafter Amateur lege ich bei der Wiedergabe größten Wert auf die Bildqualität meiner KODAK-Filme. Ich freue mich und danke schon jetzt für Eure Antworten. Viele Grüße Gerd (Kinoflonheim)
×
×
  • Create New...