Jump to content

filmfritze

Mitglieder
  • Content Count

    11
  • Joined

  • Last visited

About filmfritze

  • Rank
    Member
  • Birthday 01/01/1970
  1. filmfritze

    Siemens 2000

    Hallo Horst 2! Danke für die ausführliche Beschreibung, mit der Du Dir sehr viel Mühe gemacht hast. Da kommt ja eine Menge KnoffHoff rüber. Grüße ...filmfritze
  2. filmfritze

    Siemens 2000

    Hallo Horst2! Danke für den interessanten Umbauvorschlag! Das Bild ist gut angekommen und verstanden. Kannst Du bitte noch etwas über die 24 Volt-Versorgung der Kaltlicht-Spiegellampe erzählen. Wäre nett! Bin allerdings kein Elektriker, verstehe mich aber aufs qualifizierte Basteln. Grüße und schönen Dank....filmfritze
  3. filmfritze

    Siemens 2000

    Hallo Marc! Wenn ich mich recht erinnere, dann hast Du nach einer Bezugsquelle für Projektorriemen gefragt. Unter >> http://www.atexelectronics.com/PRB.htm gibt es eine Menge Riemen...vielleicht hast Du Glück !? Gruß....filmfritze
  4. filmfritze

    Siemens 2000

    Hallo Marc! Die Motorlager sind, wie schon anderenorts gesagt, ölgetränkte Sinterlager und wenn Du schon nachgeschmiert hast, kann es eigentlich nicht am Lager selbst liegen, wenn die Sache heißläuft. Ohne Riemen läuft es ja auch einwandfrei. Hast Du mal geprüft, ob die Hauptwelle eventuell schwergängig ist. Der Riemen könnte dadurch, oder durch eine andere Hemmung auf der Treibscheibe des Motors schlupfen. Das macht erstens Pfeif-Geräusche und führt durch die Reibung auch zum schnellen Erhitzen der Treibscheibe und damit der Motorwelle. > Grüße und viel Erfolg...filmfritze
  5. filmfritze

    Siemens 2000

    Hallo Daniel und die anderen Tipp-Geber! Ja..es ist mir bekannt, daß es für den Siemens 2000 einen Vorschalttrafo gab, der den Vorwiderstand der Lampe ersetzt. Anstelle des Vorwiderstandes wurde dann einfach eine Brücke eingesetzt, die auf einem baugleichen Isolator angeordnet war. Damit war die Hitze vom Gerät weg, was auch die Filme schont. Wäre nicht schlecht, wenn man so'n Ding finden würde. Aber meine Neigung geht doch eher zu der 24V-250W HLX-KL-Halogen. Vorteile sind: Billige Brenner, kälteres Licht, damit kühlere Filmbahn und konstante Farbtemperatur über die Lampen-Lebensdauer, bei gleichzeitig höherem Lichtstrom. Die Seite von Marc über die Restaurierung des Siemens 2000 ist große Klasse. Da ist ein Könner am Werk, der auch mit Spaß dabei ist. Alle Achtung! Grüße.....filmfritze
  6. filmfritze

    Siemens 2000

    Hallo Leute! Da hab ich ja eine Lawine losgetreten! Ich finde es schön, daß ihr so engagiert in das Thema einsteigt, denn so kommt manche gute Idee hoch. Leider helfen 12 Volt-Netzteile nicht viel, denn 24 Volt sollten es schon sein. Stelle mir vor, einfach zwei Trafo's (von Diaprojektoren 24V-150W) parallel zu schalten und so den Lampenstrom für die 24V-250W zu bringen. Die beiden "kleinen" Trafos kann man eventuell noch im Gehäuse unterbringen, was bei einem "dicken" bestimmt nicht geht. Ein externes Trafogehäuse möchte ich tunlichst vermeiden. Die ganze Aktion ist stark nostalgisch angehaucht, weil der Siemens so schön ist (nix Plastik) und der Film frei manipuliert werden kann. Es stehen ja zwei "modernere" Geräte schon einsatzbereit nebenan im Regal. Es geht in erster Linie darum, den Brutzel-Widerstand zu beseitigen und eine moderne 24V-250HLX Halogenlampe reinzubringen. Für einen lupenreinen Amateurfilmer wie mich, ist der Siemens auch wegen dem 18er Gang mit Dreiflügelblende interessant. Der Ton kommt dabei im "Zweibandsystem" synchron vom Perfoband oder CD. Mag sein, daß sich der Profi-Filmvorführer nun mit Grausen abwendet, aber dann sollte man sich die Preise der 16mm Rohfilme mal anschauen. Also.....danke Euch fürs lebhafte Diskutieren! Grüße......filmfritze
  7. filmfritze

    Siemens 2000 Restaurationsbericht

    Hallo Marc! Gratuliere zu der hochinformativen Seite über den Siemens 2000. Da kommt Freude auf! Grüße und Dank.......filmfritze meine HP: http://home.t-online.de/home/walter.wie...tseite.htm
  8. filmfritze

    Siemens 2000

    Hallo MichaelB ! Danke für die Hinweise! :bounce: Da läßt sich was draus machen! Grüße......filmfritze
  9. filmfritze

    Siemens 2000

    Hallo Jensg! Danke für den Tip! Leider haben die meisten Diaprojektoren nur 24V-150W. Es gibt zwar auch solche mit 24V-250W. Sind aber ziemlich selten. Werde also mal suchen und ggf. einen schlachten. Gruß..
  10. filmfritze

    Siemens 2000

    Hallo Marc! Danke für die Hinweise! Ging ja flott über die Bühne! Ja..die Verkabelung ist schon vorkonfektioniert. Hab ich schon ausgeguckt! Das Problem ist natürlich die Beschaffung des Tonkopfs ?? Zum Glück ist auch ein Meo electronik II da...der's ja auch (sogar mit Aufnahme) kann! Aber...der Siemens ist halt sooo schön und soll ....wenns geht, auf Vordermann gebracht werden! Gruß und Dank....Filmfritze
  11. filmfritze

    Siemens 2000

    Hallo! Bin ganz neu im Forum und grüße alle Forumteilnehmer. Habe einige Fragen zum Siemens 2000. 1) Hat jemand Erfahrung mit dem Umbau des Siemens 2000 auf Halogenlicht 24V-250Watt mit Verwendung eines Schaltnetzteils, daß im Gerät Platz findet. 2) Hat jemand Erfahrung mit dem Einbau eines Reedkontaktes zur Ansteuerung eines Synchron-Recorders (Pötter-Perfomat) 3) Hat jemand Erfahrung mit der Nachrüstung eines Magnet-Tonkopfes bei einem Gerät mit Lichtton-Ausrüstung (mit dem flachen Transistorverstärker) 4) Hat jemand Erfahrung mit dem Einbau einer elektron. Motorregelung. Für Hinweise bin ich sehr dankbar!
×