Jump to content

showmanship

Mitglieder
  • Content Count

    2804
  • Joined

  • Days Won

    9

Posts posted by showmanship


  1. Der Film hat eine schöne Dynamik, ist aber insgesamt 3-4 dB zu laut gemischt. 

     

    Bestätigt sich durch Gespräche mit verschiedensten Bekannten im In- und Ausland. Um die 6,0 scheint bei dem Film in etwa Referenz zu sein. 

    Auch wir spielen den Film in einem sehr gut ausgestatteten Saal, bereits bei meinem ersten Testscreening nach Überprüfung der Einmessung von Dienstag auf Mittwoch Nacht war klar dass der Film lauter als gewöhnlich gemischt ist. 7,0 halte ich ebenfalls nicht aus. 

    Zig Andere Filme in dem Saal auf 7, 0: kein Problem. (Letztens noch LE MANS 66... Was ein Spaß!) 


  2. vor einer Stunde schrieb Jeff Smart:

     

    Offensichtlich etwas "Hochprozentiges".  😋

    Aber warum nicht, mal einen hinter die Binde gezwitschert, das löst manche Zeitzeugenzunge und macht gesellig. Und wer weiß, vielleicht kriege ich dann sogar die langersehnten Antworten auf meine Fragen zum Royal-Palast...  🙂

     

    Screenshot_20200829_230242.thumb.jpg.aee867fc016b10a0a399a69d5bd66e36.jpg


  3. vor 35 Minuten schrieb Vorstopper:

    Nochmal konkret: Müssen DCI-Vorstellungen im Open-Air extra eingemessen werden?

     

    Ich befürchte in dieser delikaten Angelegenheit kann Ihnen hier keiner von uns Unwissenden weiterhelfen - am Besten Sie versuchen es mal unter 

     

    kartell@dcimovies.com

     

    Wenn Sie nach dem geheimen Codewort gefragt werden: MARRIAGE. 

    • Thanks 2
    • Haha 1

  4. vor 9 Minuten schrieb Vorstopper:

    Hallo Bastel,

    ich weiss nicht, was Ihr Problem mit der Erdachse ist. Möglicherweise sollte Sie weniger trinken, um sich senkrecht zu halten.

     

    Meine Frage war, ob nach DCI-Standard Open-Air Vorstellungen eingemessen werden müssen.

    Ich vermute mal, dass Sie in ihrem Kino einen entsprechenden Betrag dafür bezahlt haben, DCI-Konformität zu bestätigen.

     

    Ich sagte, dass ich das unter wechselnden Umweltbedingungen für schwierig halte und nicht weiss, wie das DCI-Kartell  damit umgeht.

     

    Also zusammenfassend: Ihre Antwort ist mir ganz und gar nicht hilfreich. Aber ich verzichte auf ähnliche Beleidigungen in meiner Antwort.

     

    Aufhören!! Ich liege schon unterm Tisch 🤣🤣


  5. vor 5 Stunden schrieb carstenk:

    Ein Ring sie zu knechten...

     

    einsteck_ring.jpg

    Eher "ein Sidewinder sie zu..."

     

    Aber bei einer einzigen Vst. toppt absolut nichts den Überblendbetrieb. 28 Akte koppeln und entkoppeln? Sicher nicht. 

     

    Okay, slightly Offtopic:

    Screenshot_20200817_002855.thumb.jpg.6948c864047746b674b93efb6fc0ef8a.jpg


  6. vor 2 Stunden schrieb carstenk:

    Ich bin mir ziemlich sicher, die enorm lange Namensliste bei einem der drei Filme im Kino gesehen zu haben. Ich habe sowohl die normalen als auch extended Fassungen hier, aber habe mir deren Abspänne nie soweit angeschaut. Vielleicht waren das auch unterschiedliche Gruppen in der Kino und DVD/Bluray Fassung. Wenn man danach goorgelt, findet man leider nur noch Diskussionen zu den DVD/Bluray-Fassungen, nichts mehr zu den Kino-Aufführungen.

     

     

    Vielleicht hat ja noch jemand die originalen 35mm Fassungen?

     

    Ich hatte letztes Jahr alle 3 Filme im Triple von 35mm (Aktweise... Uff) , die Abspänne waren lange aber deutlich von einer ganzen Aktlänge entfernt. 




  7.  In Berlin gibt es jetzt die 1 Meter Regel bzw. nur ein Platz dazwischen und da muss angesetzt werden, das muss landesweit gelten, Förderalismus hin oder her, es ist das gleiche Gewerbe, dann kommen auch wieder die Filme und es gibt eine Perspektive.

     

    ... mit gleichzeitiger Maskenpflicht während des gesamten Filmes! Also zumindest wir machen da nicht mit und bleiben bei 1,50m.


  8. vor 3 Stunden schrieb Vorstopper:

    Ich hoffe, sie würden nicht gerade Tenet zeigen wollen😀

    Forist carstenk, Sie wissen doch sicher, dass eins einmalige Investitionskosten sind, das andere aber Wartungs- und Betriebskosten.

    Ich kann mich durchaus noch erinnern, wie uns sinkende Betriebskosten durch DCI-Einführung versprochen worden sind.

    Hmmm...

    Und die Energiekosten steigen weiter.

    Weiters: Ich wäre nicht mal sicher, ob die Hollywoodkonzerne und damit das Kartell hinter DCI in einem Jahr noch existieren werden. Ich bin auch nicht sicher, ob die sich bisher als Maßstab sehenden Kinos in einem Jahr noch existieren werden. Abwarten. Es gibt Alternativen, die vielleicht sogar ganz ohne den Gebrauch von Steuergeldern eingesetzt werden könnten.

     

     

    Lieber Gott im Himmel, ich hoffe ja nur dass sich dort niemand von Ihnen technisch beraten lässt. 

    • Like 1
    • Thanks 3
    • Confused 1

  9. vor einer Stunde schrieb carstenk:

    Ähm...hat jemand von Euch eigentlich mittlerweile mal Geld von Weischer aus #hilfdeinemkino gesehen? Nachdem die Aktion ja schon Anfang Juni beendet wurde, dachte ich mir, wartest Du mal das Monatsende ab, aber...die letzte Mail von denen an unsere Abrechnungsadresse ist vom Anfang Januar. Zwischenzeitlich hatte ich mal bezüglich hilfdeinemkino von einer anderen Adresse aus nachgefragt, wie das laufen wird, und habe Ende April von Weischer eine Antwortmail bekommen, dass ich mir keine Sorgen machen soll, das liefe alles 'ordentlich' ab. 'Sorgen' habe ich mir nie gemacht, aber bezüglich 'ordentlich' habe ich doch mittlerweile so meine Zweifel...

     

    - Carsten

     

     

    Ich wäre schon froh wenn wir jetzt mal wieder Einschaltungen bekämen... Niente bisher. 


  10. vor 1 Stunde schrieb kinogucker:

     

    Das Kommunale Kino in Heilbronn (https://www.koki-heilbronn.de/) spielt DVD oder Blu-ray und wird vom Kulturamt der Stadt finanziert.

    Das Arthaus-Kino in Heilbronn kriegt für seine EXTRA-Schiene in einem richtigen Kino keinen Cent, weil es ein kommerzieller Betrieb ist.

    Verstehe einer die Welt...

     

    Es gibt ja auch in Hannover so ein gruseliges Beamer-Wohnzimmer das sich "KINO" nennt und ebenfalls Programmpreise absahnt. 🤢


  11. Am 1.7.2020 um 11:07 schrieb cinerama:

    Was dann also ist ein Betrug am Zuschauer? Die erste oder die zweite Version?

     

    Von Betrug möchte ich hier ausdrücklich (!) nicht reden, aber zurückkommend auf den neuen Beamerpalast in der Windscheidstraße fand ich zumindest folgendes bemerkenswert wenn man mal kurz die Präsentationsform und - güte berücksichtigt:

     

    Zum Vergleich der zweite Screenshot, selber Film in einem anderen Kino der Stadt mit "richtiger" Ausstattung. 

     

    Ganz schön selbstbewusst. 

     

    Screenshot_20200703_125903_com.android.chrome.jpg

    Screenshot_20200703_125845_com.android.chrome.jpg

×
×
  • Create New...