Jump to content

ACME

Mitglieder
  • Posts

    335
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Posts posted by ACME

  1. Der letzte Ektachrome war nach Erscheinen sofort in großen Stückzahlen verfügbar. Die 20 Kassetten, die ich mir seinerzeit gegönnt habe waren

    kein Problem für Andec. Wenn das Material in Zukunft aber immer nur der Nikolaus bringt, sehe ich da ein Problem. Besonders für professionelle

    Anwendung. Wenn man einer Band z.B. sagen muss, dass der Video-Dreh mangels Material nicht oder anders stattfindet.

  2. vor 4 Minuten schrieb Helge:

    Du meinst vermutlich mich und hast immer noch nicht verstanden, daß man am Thema vorbeischreibt, wenn man im Fahrradforum vom Fliegenfischen schreibt (*kopfschüttel*). Du hast nicht verstanden, daß Deine elektronischen, feuchten Beamerträume nichts mit dem Thema hier zu tun haben (analoge Projektion). Sollte eigentlich keinen überfordern, dachte ich?

    Es gibt Leute HIER(in diesem Thread), die nicht bereit sind, 60 Euro für 15 Meter Rohfilm zu zahlen, bzw. sagen, dass es zu viel ist. Da kann man doch über Alternativen reden? Ich habe diese lediglich genannt.

    Sie führen sich HIER wie ein selbsternannter Admin auf, Freund.Filmsammler ebenso.

    • Like 1
  3. vor 2 Minuten schrieb Freund.Filmsammler:

    Ich sehe das optimistischer. Nur weil ein junger Freund hier etwas über die Strenge schlägt, sagt das nichts über alle jungen Leute von heute aus. Schon gar nicht außerhalb dieses Landes. Ich kenne eine Reihe von jungen Leuten, die ein ebenso großen freudvolles Empfinden an richtigem Film haben, wie 'wir alten Hasen.'

     

    In einem hat unser junger Heißsporn aber Recht. Man hat immer ein Einzelstück. Das nehmen oder sagen wir: nahmen die meisten 8mm Filmer bisher immer bewusst hin. Es war immer einer der Nachteile von 8mm Umkehr und zeichnete ihn zugleich eben auch aus. 

     

     

    Ich mache es wie sicher viele. Ich ersetze jetzt erstmal Stück für Stück meine 100D im Kühlschrank. Das sind geschätzt 45 Stück. Zwei neue gönne ich mir jetzt als Herbstfilm. Entwickelt wird selbst für runde 4 Euro pro Film. 

    "Junger Freund", aha. Sehr schmeichelhaft.

  4. vor 2 Minuten schrieb Helge:

    Dafür hätte Kodak sich nicht auf das Abenteuer E100D einlassen brauchen. Die Umkehrfilme sind ja genau für Projizierer gedacht.

    Ursprünglich sollte der neue Film mit der neuen Kamera belichtet werden und dann auch gescannt werden. Von der Kamera hat man länger nichts neues gehört, und vom Entwicklungs- und Transferdienst auch nicht. Ein neuer Projektor wird nicht gebaut.

    Man kann mit dem 100D ein projezierbares Unikat herstellen, dass man sich zuhause ansehen kann, mehr nicht.

    Wenn man in heutigen Zeiten ein Publikum erreichen will, kommt man um den Transfer nicht herum, denn man will dieses Unikat ja nicht kaputtspielen. Über die heutigen Disributionswege(Vimeo, YT) müssen wir nicht reden.

    Unter diesen Aspekten macht Umkehrfilm nur sehr geringen Sinn.

     

    • Like 1
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.