Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'filmfestival'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Allgemeines Board
    • Technik
    • Tips und Tricks
    • Nostalgie
    • Digitale Projektion
    • Schmalfilm
    • Newbies
    • Links
    • Kopienbefunde
  • Kleinanzeigen:
    • Biete
    • öffentliche Ausschreibungen
    • Suche
    • Stellenangebote / Stellengesuche
  • Smalltalk
    • Ankündigungen und Forum interne sachen
    • Talk

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Ort


Interessen

Found 6 results

  1. Hallo zusammen! Vielen Dank zunächst einmal für ein solch cooles Forum - immer wieder faszinierend, zu welchen Themen spezialisierte Communities existieren ? ? Wir betreiben bei uns im Ort ein kleines Filmfestival. An zwei Abenden im Jahr zeigen wir Produktionen von jungen Nachwuchsfilmemachern. Bislang haben wir hierfür in unserem Dorfkino einen Barco-Projektor (DP2K-20C) genutzt. Die eingereichten Filme, die nicht als DCP vorlagen, haben wir von mp4, ProRes und Co. mittels dcp-o-matic in ein DCP konvertiert. Das hat auch immer fantastisch funktioniert, so dass wir diese über den angeschlossenen Doremi-Server einwandfrei abspielen konnten. Nun wechseln wir dieses Jahr erstmalig in eine größere Location, da die Besucheranzahl immer größer geworden ist und die Nachfrage inzwischen für eine größere Location mit 300 Sitzplätzen ausreicht. In dieser Location steht uns leider der bislang genutzte Projektor samt Doremi-Server nicht mehr zur Verfügung. Ein Transport wäre vermutlich auch zu aufwendig. Alternativ haben wir dank eines Sponsors einen leistungsstarken Projektor (Christie Boxer, 4K, 30.000 ANSI Lumen) und einen Dell-Server mit 4-Kern-CPU, 32 GB RAM und schneller SSD. Zudem habe ich eine fixe Grafikkarte mit HDMI Ausgang verbaut. Ob Linux oder Windows zum Einsatz kommt, hängt mit meiner anschließenden Frage zusammen. Der Projektor an sich wird für die ca. 8 Meter breite Leinwand dicke ausreichen. Nun haben wir leider nicht das Geld, einen DCP-Server oder eine entsprechende Software-Lizenz für die üblichen Anwendungen (easyDCP, NEO DCP, ...) zu erwerben oder zu mieten. Zudem sind diese ja eigentlich nur zum Prüfen von Videos gedacht - zumindest lese ich das so heraus. Wir können auf jeden Fall nicht für wenige Stunden Spielzeit 700 Euro oder mehr auf den Tisch legen... Die Erfahrungsberichte zu VLC oder zum Stereoscopic Player in Verbindung mit DCPs lesen sich ebenfalls nicht berauschend. Daher meine Frage: Habt Ihr einen Vorschlag, wie wir die eingereichten Filme (alle mindestens 1080p bzw. 2K) sauber auf den Projektor abspielen können? Idealerweise sollte die Lösung Playlists unterstützen, da wir zwischen den Filmen ein kurzes "Intro" abspielen wollen. Falls es eine aus Eurer Sicht gute Lösung zum Abspielen von DCPs gibt, konvertieren wir die eingereichten Filme gerne nach DCP. Alternativ würden wir jedoch auch die ProRes-Dateien direkt aus einer geeigneten Software abspielen. Ach ja, alle Filme werden mit Zweikanalton abgespielt. 3D und Mehrkanalton sind bei uns also keine Anforderung. Auch mit unterschiedlichen Seitenverhältnissen kann unser Publikum leben ? Falls Ihr Anregungen für unser Vorhaben habt, wären wir Euch sehr dankbar! Auch ich möchte mich bereits vorab für Eure Unterstützung bedanken und mich auch für den langen Post entschuldigen... Sollten noch Infos fehlen, liefere ich diese gerne nach. Viele Grüße Florian
  2. Seit 2002 veranstaltet mîtosfilm in Kooperation mit dem Sprachenatelier Berlin das Kurdische Filmfestival in Berlin. Zu unseren Förderern gehörten bereits die Lotto Stiftung Berlin sowie der Hauptstadtkulturfonds. Das Festival bietet kurdischen Filmemacherinnen und Filmemachern aus aller Welt die Möglichkeit, ihre Filme einem kosmopolitischen Publikum vorzustellen. Wir schaffen intime Einblicke in die kurdische Kultur und politische Situation, die in den alltäglichen Medien nicht gegeben werden können. Wir verstehen das Festival als Begegnungsstätte verschiedener Kulturen sowie Plattform für politische Diskussionen und künstlerischen Austausch. Rahmenveranstaltungen wie Podiumsdiskussionen oder Konzerte ergänzen das sorgfältig kuratierte Arthouse-Filmprogramm. Unser Programm spiegelt die Vielfalt der kurdischen Gesellschaft sowie des kurdischen Filmschaffens wider und regt zum Austausch an. Das Kurdische Filmfestival in Berlin ist Treffpunkt für alle, die an einem friedlichen Dialog über Politik, Kunst und Kultur interessiert sind.
  3. From the album: Dubai Film Festival 2013

    20m x 10m große aufblasbare Leinwand am Burj Khalifa

    © Christian Kremer

  4. From the album: Dubai Film Festival 2013

    Open-Air-Kino in Dubai

    © Christian Kremer

  5. From the album: Dubai Film Festival 2013

    AIRSCREEN auf dem 10. Dubai International Film Fest 2013

    © Christian Kremer

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.