Jump to content

Sammlungssicherung Privater Sammlungen | Neue Mailingliste: [SPS-AV/Film/NT] 


Recommended Posts

 

Bedingt durch die Corona-Krise ist es bei zwei mir bekannten Fällen privat betriebener Museen zur akuten Bedrohung musealer Sammlungen und Archive gekommen, aufgrund des bevorstehenden Wegfalls von kommunalen Mietbeteiligungen (Mietzuschüssen für Ausstellungs- und Arsenal-Räume) infolge absehbar zerrütteter kommunaler Finanzhaushalte.

 

Für mich Grund genug, dem Thema Sammlungssicherung eine eigene, darauf spezialisierte Mailingliste (mit sich aufbauendem Archiv) neu aufzusetzen, um sich spzeziell diesem Thema und der Untergangsabwendung von Sammlungen intern zu widmen.

 

Falls sich hier private Sammler im Film-/Kino-Bereich für dieses Thema interessieren sollten, so sind sie herzlich dazu eingeladen, sich an dieser Mailingliste zu beteiligen:

 

 

Infoseite zur Mailingliste [SPS-AV/Film/NT]:
 
https://lists.posteo.de/listinfo/kinogong

 


Moderierter Diskurs zum Thema "Sammlungssicherung Privater Sammlungen"

in den Sammlungsgebieten Audio, Video, Film, Kino, Kommunikations- und Nachrichtentechnik sowie der Geschichte der Digitaltechnik.

 

Zwecks audiovisueller Kultur-Erhaltung werden dort Themen behandelt und besprochen, wie zum Beispiel:

 

- Was passiert mit Sammlungen, wenn ein plötzlicher Sammlungsverlust durch Wegfall einer Immobiliennutzung oder Ausfall der Beteiligten droht?

 

- Welche Verluste sind bereits durch Nachlass-Auflösungen von verstorbenen Sammlern zu beklagen, z.B. bei der "Schnell-Räumung von Wohnungen"; was ist aus den betreffenden Sammlungen geworden? Gibt eBay Indizien?

 

- Lokale Archive und private Museen, die ihre Finanzierung des kommunalen Mietkostenzuschusses verlieren und ohne Immobiliennutzung nun ihre Sammlungen in Gefahr sehen.

 

- Private Sammler, die sich um die Zukunft ihrer Sammlungen Sorgen machen, falls eine räumliche Verkleinerung drohen sollte.

 

- Sammlungen von privaten Sammlern, die ihr "fluidales Hobby" mit dem Anspruch von Kulturgeschichte und Kulturerhalt betreiben. Wie weiter?

 

- Wie geht man präventiv also mit dem Überleben, der Sammlungsicherung von privaten Sammlungen im audiovisuellen Bereich um?

 

- Ist so etwas planbar?

 

- Wie sieht das Verhältnis auf diesem Gebiet mit den großen öffentlichen Institutionen aus?

 

- Was soll später mit einer Sammlung passieren, aus der Sammlung werden?

 

 

https://lists.posteo.de/listinfo/kinogong

 

Dort kann man sich mit Email-Adresse eintragen (und sich auch wieder austragen, also kündigen).

Nach der Passwortvorgabe kann man über eine weitere Detail-Seite als Nutzer Einstellungen (Prefs/Settings) vornehmen, ob man also z.B. jedes Posting einzeln oder einen Tages-/Wochendigest erhalten möchte, etc.

 

Das Ganze steht, da gerade aufgesetzt, halt ganz am Anfang. Das Archiv ist noch sehr dünn.


Ich denke, jede Weiterempfehlung bringt das Thema weiter.

 

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.