Jump to content

oceanic

Mitglieder
  • Content Count

    2,537
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

About oceanic

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 01/01/1970

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Danke sehr - das ist definitiv ein Kompliment. Heimkino machen wir auch, aber das ist und war unter entfernt liefen.
  2. Infitec zu Hause! Hossa, cool! :) Ist es im gegensatz zu zirkulär polarisiertem Licht nicht dann ein Problem, wenn die günstigen Beamer durch Alterung leichte Farbwanderungen haben? Das neue System kenne ich noch nicht, aber ich dachte das muss GAAAAAAAANZ präzise sitzen.
  3. Tja, eben nicht. Das ist ja hier genau der Unterschied - kannst du auch im link oben nachlesen. Act of valor ist löwenanteilig auf den 15 Canons gedreht, und die waren eben nicht Ersatz oder Crashcams die eine Hauptkamera unterstützen, sondern genau andersrum. Shane Hurlbut hat das komplette Drehkonzept auf die 5ds ausgerichtet, und das steht jetzt eben auf Platz 1 der US-Kinocharts. Nein, die machen schon 1080p. Jedoch mit dem von dir angesprochenen Lineskipping moiree-anfaellig, und obendrein stark datenreduziert, und bluray-maessiges chromasubsampling. Aber weil sie eben V
  4. Ja. Wobei die 5D wohl eher schon ein professionelles Gerät ist. Jedoch Photogerät, nicht Filmkamera. Und das ist eine gute Entwicklung, ermöglicht es doch mehr Menschen Zugang zu hochwertigen Produktionsmitteln.
  5. Stefan2 bezieht sich wohl darauf, das bluray weniger als 1/16 der Farbauflösung von DCI4 hat. 960*540 / 0,518 MP bluray im Chroma 2048*1080 / 2,221 MP DCI2, DCI3D 4096*2160 / 8,847 MP DCI4
  6. Ich schon viel! ;) Und grade was Auflösung anbetrifft, ist die Alexa eher mittelklasse... Da haben so einige Mitbewerber von gross bis klein, von japan bis usa, bequem die vierfache (oder mehr) Auflösung. Aber wenn dir 2K reicht, dann ist die alexa cool.
  7. Blödsinn. bluray ist ein tolles Format, und seine Limitierungen sind keine "Stimmungen", sondern schlicht technisch bedingt. Schachfug. Erstens komme ich aus DI & Filmmastering, und Broadcast mache ich nur selten, wenn dann übrigens gerne. Angefangen ganz klassich auf 35mm Film, schlicht auch deswegen weils in den 80ern nichts anderes vernünftiges gab. Und wir haben damals Abtaster wie Belichter nicht gekauft, um Fernsehen zu machen ;) Wichtiger aber: Nein, auch Broadcast nutzt heute 4:4:4, zumindest waren die letzten HDCAM SR Master die ich gesehen wie die die ich selber ausge
  8. ... tja, Shane Hurbut hat es geschafft: ACT OF VALOR ist auf Platz 1 der US-Kinocharts, runde 30 Mio Einspielergebnis übers Wochenende; und der Film ist auf Canon 5D Mk IIs gedreht, eigentlich Photokameras ;) Ein wunderbares Beispiel dafür, das nicht der Pfeil, sondern der Indianer den Unterschied macht. Wir haben die 5Ds neben Reds, Sonys & Arris hier auch und setzen sie gerne ein, allerdings einen Kinofilm nahezu komplett? Also, Hut ab, dazu braucht, auf deutsch gesagt, eier ;) Trailer: Ein bisschen hinter den Kulissen: http://www.hurlbutvisuals.com/blog/2012/02/22/act-o
  9. Wandlungen sind ein HOCHINTERESSANTES Thema - und obgleich täglich überall immer zu sehen nach wie vor eine kleine Geheimwissenschaft für sich - und ein ECHT komplexer Mix aus Wissenschaft, Kunst und Technik ;) In den den späten 90ern und frühen 00ern sind hier 2 Diplomarbeiten zu dem Thema geschrieben worden, und obgleich die mehrere hundert Seiten umfassten, sind selbst beide zusammen nicht in der Lage, alle Aspekte abzudecken. Das gibt eine Vorstellung von der Komplexität des Themas, aber erfreulicherweise kann man 95% recht einfach abdecken und beschreiben. Das Grundübel beginnt da
  10. Ganz wichtiger Punkt. Ich habe das im Eingangsposting nicht vertieft, weil an für sich müsste man für bluray, wie du völlig zu recht bemerkst, per LUT kompensieren. Aber da ist einfach kein Standard da. Manches Studio clipt einfach die Farben, qausi wie ein Limiter, für bluray, und dann wird da Bild eben flächig. Andere skalieren alle Farben, was meistens blassere Ergebnisse produziert. Die Mühe im Master alles zu profilieren und dann eine individuelle LUT zu erstellen machen sich leider nicht viele, einerseits weil da tatsächlich noch viel Kompetenz im Markt fehlt, und niemand sich so RIC
  11. Ja, das ist ein wichtiger Punkt. Ich persönlich meide 4:2:2 3D wenn es geht, wobei das reguläre Publikum offenbar keinen Unterschied bemerkt. Allerdings erscheinen mir 90% als deutlich zu hoch gegriffen. Für die BRD habe ich keine aktuellen Zahlen, aber im US-Markt sind 4:2:2 inzwischen die Minorität. Bei 3D ist spatiale Auflösung so oder so nicht der qualitative Knackpunkt #1, da sind vor allem HÖHERE frameraten und MEHR Licht die Fronten an denen die Branche echtes Verbesserungs & Innovationspotential bringen kann, aber das ist ja ein ganz anderes Thema ;)
  12. Wenn auf Biegen und Brechen kein DCP, oder für Pressevorführung kein HDCAM zu bekommen ist, klar, dann ist bluray kein Weltuntergang. Und bei direct-to-video Titeln, oder bei TV-Serien, warum nicht, da ist bluray oft das beste was man ohne komplexe Anfragen in den USA in der EU erhalten kann. Grade so einige der neueren US/Kanada-Produktionen sind HD und haben teilweise wirklich episches Erzählniveau erreicht, gennannt seien stellvertretend bspw. BOARDWALK EMPIRE, GAME OF THRONES oder BATTLESTAR GALACTICA... die machen sich dementsprechend per bluray auch sehr gut im Kinosaal, und die HDCA
  13. In letzter Zeit liest man immer wieder im Forum so einige Meinungen zu bluray, insbesondere in Relation zu 35mm und DCP. Vorab, nach Hunderten blurays und DCP Masterings - und dutzenden 35 DI -, oft auch von der gleichen Quelle gibt es hier schon ein wenig Praxis, es folgt also keine trockene Theorie ;) 1) BLURAY HAT NICHT DIE AUFLOESUNG DIE MAN BRAUCHT! Viele lassen sich davon blenden, das bluray fullHD, also 1080p kann. Tja, falsch. bluray gibt fullHD aus. Aber es ist 4:2:0. Was bedeutet das? Nun, FARBE wird bei bluray mit unter 1K gespeichert. 960*540 Pixel im allerbesten Fa
  14. ne, 1410 kann kein HD ;) aber die 14er und 20er serie bspw, also 2 später, da können das viele ;)
  15. Nein, bspw. japanische Referenzmonitore (bspw. Sony BVM) auch, oder die klassischen Barcos (mann, letztes Jahr haben wir 3 alte analoge Klasse 1 HD Referenzmmonitore *weggeschmissen*.... sniff), oder moderne Multisnyc fähige lcds.... aber natürlich auch CRTs. toi toi, grade die wiesbadener sind echt fein! brettharte broadcast-rentner-fossilien mit herz & humor.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.