Jump to content

Projektormann

Mitglieder
  • Posts

    95
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by Projektormann

  1. Was sich da manche "Kollegen" nennen ist eine Schande für unsere Zunft.

     

    Wahre Worte!

    Meckern Beim Chef ist eh dann Schall & Rauch... Mach das beste draus aus der Kopie.... :twisted:

    Leider letzte Zeit öfters vorgekommen.

  2. Außer am Freitagabend (grottig schlecht, um 20:00 Uhr konnte man die Besucher mit beiden Händen abzählen :shock: , Spätvorstellung ausgefallen) lief Robin bislang überdurchschnittlich, zwar nicht der allergrößte Knaller, aber ganz OK.

    Bislang hatte ich nur ein positives Feedback von unseren Besuchern zum Film gehört.

    Komischerweise läuft plötzlich seit voriger Woche nachmittags bei uns die "zauberhafte Nanny" wie Gewitter... :?

  3. Wenn die Bildstrichverstellbuchse verschlissen sein sollte, müsste da nicht auch der Bildstrich von selbst auf Wanderschaft gehen?

    Unsere Buchse hatte sich mit einem "Zucken" verabschiedet. Ich meine damit, daß ein Einzelbild nicht komplett weitergezogen wurde und dadurch kurzzeitige vertikale Bildschwankungen gab. Bild war zwar ansonsten ruhig, aber ca. 1x in 10 sekunden zog das Bild auf der Leinwand weg. Trat aber auch erst im betriebswarmen Zustand auf, etwa nach 30 min.

  4. Zum Thema "beratungsresistente Lehrer" kenne ich noch eine Story von den Schulkinowochen im letzten Jahr, allerdings war es dort nicht so heftig abgelaufen wie dieses Jahr, wie ich es oben geschrieben habe. War auch eine andere Schule gewesen :D

     

    War auch Interlock geplant.

    Als alle Schulklassen vorm Kino auftauchten, bat mein Chef alle Lehrer/innen kurz in den Foyer zu kommen, wegen Ablauf. Es wurde nur kurz von unserem Chef gesagt, daß der Film gleichzeitig in zwei Sälen läuft (Kinosaal 1&2), und es wohl am besten wäre, daß alle Schulklassen für sich in den beiden Sälen aufteilen. Sitzplatzwahl ist frei. Alles klar - zwei Säle, gleicher Film.

    Anschließend kamen alle Schulklassen rein, es wurde Klasse für Klasse separat die Eintrittskarten verkauft an die dazugehörenden Lehrern. Chef saß an der Kasse, und er sagte noch, in welchen Saal die sich reinsetzen sollen. So wurde es auch in unserem Kassenprogramm auch verbucht.

    Ich hatte noch an der Concession noch so lange Popcorntüten voll geschaufelt :D , bis ich hoch in den BWR mußte um Interlock einzulegen. Der größte Teil der Schüler war schon durch gewesen.

     

    Also legte ich den Film im ersten Projektor (kleinerer Saal) ein. Schaue durchs Fenster, gähnende Leere im Saal :shock: . Da dachte ich mir schon, die werden sich wohl etwa... und es stimmte!

    Als ich im zweiten Projektor den Film eingelegt hatte, schaute ich auch durchs Fenster und alle Sitzplätze belegt, Saaltreppe ebenfalls gerammelt voll mit fragenden Gesichtern, wo wir uns hinsetzen sollen...

     

    Alles soweit fertig eingelegt, ich wieder runter zum Chefe hin (mittlerweile auch an der Cocession den Rest abfertigen) und er bat mich dort nochmals Bescheid zu sagen daß der Film im anderen Saal auch läuft.

     

    Erstmal bin ich dann in den kleineren Saal gegangen. Keiner da. Dann in den hilflos überfüllten Saal rein, den nächstbesten Lehrer den ich dort auf der Treppe erwischen konnte Bescheid gesagt, daß der Film im anderen Saal auch läuft, ist noch alles frei!

    Antwort: " Gut daß Sie mir Bescheid sagen, ich wollte mich schon bei Ihrem Chef beschweren, daß er mehr Karten verkauft als Sitzplätze vorhanden sind!"

    Das beste war dann noch die Frage, ob auch wirklich der gleiche Film da auch läuft :roll:

    Anmerkung meinerseits: DU BIST DEUTSCHLAND!!! :D

  5. Das erste mal als ich alleine im Kino war, so Mitte - Ende der 1970er Jahre, da lief ein Film mit Bud Spencer & Terence Hill, wie der Film hieß weiß ich nicht mehr.

     

    Kino schon längst geschlossen, zu Mietwohnungen umgebaut. Schaukästen hängen aber immer doch an der Wand :D

  6. Vor ein paar Wochen war bei uns die "Schulkinowochen", Vorstellungen Vormittags für Schulklassen.

    Mein Kollege, der die Vormittagsvorstellungen "betreut" hatte, hat noch nie bei uns Interlock eingelegt, deshalb war ich auch da gewesen an diesem Tag bzw. Vorstellung. Interlock wird bei uns äußerst selten genutzt, am Rande angemerkt.

     

    Dazu kam, die erste Vorstellung (ohne Interlock) wurde verspätet gestartet, also blieb nur noch ca. 5 min. "Luft" zwischen beiden Vorstellungen. Die 2. Vorstellung war also die mit Interlock.

     

    Eine Lehrerin von der 2. Vorstellung fragte mich, ob man den "Vorspann" einfach weglassen könnte, da meine Schüler pünktlich um 13.15 Uhr ihren Schulbus erreichen müssen.

    An den "Vorspann" habe ich an die vorkopierten Trailer gedacht. in diesem Fall war es nur einer (Wüstenblume). Sinngemaß habe ich ihr freundlicherweise erklärt, daß es auf die schnelle einfacher wäre, den "Vorspann" mit durchlaufen zu lassen, vom Zeitaufwand her würde es nichts bringen jetzt noch irgendwie an der Kopie rumzuschnippeln. Ein Lehrerkollege, der das Gespräch mitgehört hatte, von der Lehrerin wurde dann äußerst pampig.

    "Dann schaltet euer Sch... Projektor dann doch einfach schneller!"

    Zitat Pädagoge.

    Ich habe ihn darauf erklärt in etwa daß eine Filmrolle durch zwei Projektoren gleichzeitig laufen (da war er das erste mal baff, was? wie?). Dann hatte ich Ihn erklärt, daß dadurch beide Projektoren absolut Synchron laufen müssen, ansonsten Filmhaufen oder Filmriß. Wenn ich jetzt in beiden Projektoren an der Motorsteuerung rumdrehe, dann kann ich keine Garantie geben, daß diese Vorstellung dann 100% läuft. Dann ist es nicht in meinem Interesse, und erst recht nicht in ihrem Interesse, wenn diese Vorstellung einige male unterbrochen wird wg. Filmriß oder ähnlichen... ! Danach war zum ersten Male ruhig.

     

    ich weiß, völliger Unsinn was ich erzählt hatte, aber in dieser Situation habe ich seine Unkenntnis ausgenutzt, so wie man in den Wald reinruft... :evil:

     

    Das war aber noch nicht alles, es geht noch weiter! Für mich persönlich der Oberhammer!!!!

     

    Erste Vorstellung zu Ende, Saaltür geht auf. Meine beiden "Superpädagogen" schreien quer durchs Foyer, alle Klassen jetzt in Kinosaal 1&2 reingehen, was die 14 bis 16jährigen auch gemacht haben. Nur in der 1. Vorstellung waren Grundschulkinder, geschätzt 6 - 8 Jahre alt. Wurden formlich überannt! Anweisung meinerseits (Kinopersonal), wegen lasst doch erst mal die Kinder raus, dann könnt ihr rein, völlig ignoriert! Selbst die Superpädagogen wollten schnell in den Saal um den Film zu kucken. Super Vorbild für die Generation die demnächst meine Rente finanzieren!!!! :twisted:

     

    Tja, ich & mein Kollege sausen anschließend zu unserem BWR Raum hoch, Interlock einlegen. Und es dauert natürlich etwas länger als man sonst eine "08-15" Vorstellung fährt.

    Und ratet mal wer sich bei meinem Chef, der auch im Foyer zu diesem Zeitpunkt war, sich beschwert haben :D

    Richtig!!! Die Superpädagogen!!!

    Antwort Chef: Wenn Sie meinen, sich über unserem Personal sich beschweren zu dürfen, Sie haben die Anweisungen des Kinopersonals nicht gehalten, was wollen Sie dann noch?

    Ist Vertraglich mit den Herrn XXX (Direktor) abgesprochen.

     

    Es gab dazu noch Diskussionen, davon weiß ich nichts, nur ich weiß, alle Schüler/innen von "außerhalb" haben nach unserer Vorstellung noch ihren Bus bekommen. Heiße Luft um nichts...

  7. Eine Frau geht mit ihrem Schäferhund zum Tierarzt weil der nachts

    furchtbar schnarcht.

    Sagt der Tierarzt: "Binden sie ihm einfach zwei drei Lorbeerblätter

    um seinen Schwanz dann schnarcht er nicht mehr."

    Die Frau kann es gar nicht glauben probiert es aber gleich noch an

    diesem Abend aus. Und der Arzt hatte Recht.

    Der Hund schnarchte überhaupt nicht.

    Dies erzählte die Frau ihrer Freundin die sich dabei dachte: "Wenn

    das bei dem Schäferhund funktioniert klappt das bei meinem Mann

    bestimmt auch."

    Gedacht getan.

    Am nächsten Morgen wacht der Mann auf und geht ins Bad.

    Als er in den Spiegel schaut und die Lorbeerblätter sieht erschrickt

    er und greift sofort zum Telefon um seinen Freund anzurufen.

    "Du Gerd wir waren doch gestern Abend beim Kegeln oder?"

    "Ja."

    "Und danach waren wir doch noch im Puff oder?"

    "Richtig."

    "Sag mal weißt du irgendwas von einer Siegerehrung?"

  8. Hallo!

     

    Osram bietet seit einiger Zeit unterschiedliche Kolbenversionen an, einmal die "Classic line" (CL) und des weiteren die "Xtreme life" (XL) Version.

     

    Aktuell habe ich bei mir "nur" die CL-Version im Einsatz.

     

    Gibt es hier praktische Erfahrungen im Kinobereich bezüglich der Osram "CL" und der "XL"-Version im Vergleich?

     

    Natürlich spielen hier auch andere Faktoren eine Rolle (Gleichrichter, Kühlung z.B.), das mal ganz außen vor...

    Nur die allgemeine Meinung hier, lohnt sich der Mehrpreis?

  9. Wickie & Oben ist nachmittags bei uns zumindest gleich gut besucht, +/- maximal 10 Besucher Unterschied zwischen beiden Filmen.

    Abends fällt Oben extrem ab, Wickie bleibt bei Besucherzahlen konstant.

  10. Bei mir hatte sich schon beinahe einen Unfall ereignet mit einer "Kinobesucher-BWR-Besichtigung".

    Eine Sie wollte gerne mal nach der BWR-Führung kurz durch "unsere Öffnung" mal durchschauen.

    Es hatte nicht viel gefehlt, und ihre langen Haare hätten sich in der laufenden Maschine in der Nachwickelzahnrolle verfangen.

    Wer zahlt dann bei diesem Unfall?

     

    Seitdem bin ich doch ein bischen vorsichtiger geworden in Sachen BWR-Besichtigung.

  11. Bei mir im Kino ist es sehr gut gelöst, sei es Filmspedi oder sonstiger Paketdienst, dank der direkten Nachbarschaft.

    Genau gegenüber von "meinem" Kino (vielleicht 10m) ist ein Eiscafe, ab 9.30 Uhr täglich geöffnet.

    Im dortigen Eiscafe gibt es an deren Theke eine kleine "tote Ecke", speziell fürs Kino reserviert. Dort stört es keinem, weder Personal, geschweige deren Kundschaft. Wenn eine Kopie Donnerstagmorgen kommt (als Nachspieler), Filmspedi sagt nur kurz "Hallo" oder "guten Morgen" und packt "unsere Ecke" voll.

    Stunden später wird dann die Kopie dann von uns abgeholt.

    Beim Kurierdienst steht bei Emfänger Kino xxx, falls zu, beim Eiscafe xxx abgeben. Das gleiche Spiel.

    und so viele Kunden, die vor oder nach einer Vorstellung im Kino bei meiner nachbarlichen Eiscafebesitzerin eingekehrt sind, das ist ihr zumindest die Sache wert.

    Deswegen macht sie das auch.. mittlerweile nach 10 Jahren ohne Probleme...

  12. Ich hab mal gelesen, dass man die FP30 irgendwo umstellen kann... aber wo?

    Wenn man die Rückwand vom Projektor öffnet, auf der Innenseite sind mehrere Relais - Steckkarten. Auf einer Karte sind drei Schalter, Weiß, Schwarz, Rot. Der mittlere Schalter ist für 25 Bilder/s. So zumindest ist es an meiner FP 30 D.

  13. ... rund 18 Minuten Verzögerung ... :lol:

    Wenn unsere "Popcornkasse" nicht mehr hinterherkommt a la "was nehme ich denn" (Besucher)

    habe kein Problem mit, wenn eine Vorstellung 20.45 anstatt 20.30 Uhr anfängt

    :D

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.