Jump to content

ruessel

Mitglieder
  • Posts

    2,443
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    26

Posts posted by ruessel

  1. Ein wirklich seltenes Teil. Dieser Walkman besitzt einen zusätzlichen Tonkopf für Synchronsignale. Von Haus aus wird die Geschwindigkeit Quarz gesteuert und besaß einen sehr guten Gleichlauf. Da aber bestimmte Gummiteile immer an der Tonwelle drücken, bezweifel ich nach Jahrzehnten diesen damals sehr guten Gleichlauf....aber wer weiß das schon.

     

    Ein wenig mehr Praxis gibt es hier zu lesen: https://schmalfilm-amateure.de/2020/04/17/bild-und-ton-synchron-wie-geht-das/

  2. Habe gerade im Black friday Fieber eine UHD günstig bestellt. Ein Film über das filmen.... so in etwa. 😉

    Wieder das Rätsel, welche (16mm) Kamera sieht man(n)? Spielt in den 70er Jahren..,,....

    selber habe ich den Film noch nicht gesehen, daher habe ich die Auflösung noch nicht. Der Film (2022) nennt sich X und ist heute deutlich reduziert.

     

    freddyspidax-768x512.jpg

    18949e7b-af51-4aa9-9a18-9db1f88c3c0c.__CR0,72,3000,1856_PT0_SX970_V1___.jpg

  3. Zitat

    1903 startete Heinrich Ernemann aus Dresden mit der Vermarktung seiner „Kino“-Kamera für 17,5-mm-Film, Deutschlands erster Kleinbildkamera ausschließlich für den Amateurgebrauch. Dieser Artikel untersucht die 17,5-mm-Praxis zwischen 1903 und 1908 und liefert Beweise dafür, dass die Reichweite dieses Formats weit über Amateurkreise hinausging und in Wissenschaft und Bildung sowie bei der Herstellung von "Pikante"-Filmen (erotisches Material für Männer) aufgegriffen wurde. . Auf der Grundlage erst kürzlich entdeckter Dokumente und Filme muss die Rolle des 17,5-mm-Films und des Ernemann-„Kinos“ in einem breiteren Kontext betrachtet werden, der gemeinhin als „Entstehung des Kinos“ bezeichnet wird.

    https://muse.jhu.edu/article/231810

    • Like 1
  4. Hat sich damals nicht bewährt, deshalb wie anderes bei mir im Sand verlaufen. Lag allerdings daran, das ich die Magnete mit einer Druckschicht überdruckt habe, sollten unsichtbar sein. Auch wenn es nur wenige Zehntelmillimeter waren, die Haftkraft war dadurch eingeschränkt. Heute würde ich die Magnete mit Sekundenkleber einkleben (habe einen extrem starken für PETG gefunden), so daß sie sichtbar sind. Oder mit UV Drucker ausbelichten, dort wären Wanddicken von 0,05mm kein Problem und würden die Magnetkraft nur gering einschränken.

  5. Doch noch im Netz gefunden:

     

    Brumberger Co. Inc. war der Name eines Fotozubehörunternehmens mit Sitz in Brooklyn, NY, von 1904 bis mindestens in die frühen 1960er Jahre. Sie hatten ein Einzelhandelsgeschäft in der 34-Fourth St., Brooklyn, NY und verkauften auch über Versandhandelskataloge.

    Sie importierten oft fotografische Produkte japanischer Unternehmen, die sonst in den Vereinigten Staaten nicht erhältlich gewesen wären, und labelten sie um.

     

    https://mikeeckman.com/2017/06/brumberger-35-1955-2/

     

    s-l400.jpg

     

     

    So sieht 34 Thirty-Fourth St in Brooklyn, NY, heute aus, mit freundlicher Genehmigung von Google Maps.

    34-34thSt.thumb.jpg.0457d1d1aa9a4449f730ed0723bd9f34.jpg

  6. Zitat

    Da komme ich auf die Idee, das mal an einer kaputten  Bolex D8 oder K1  zu probieren

     

    Jupp, habe vor einem Jahr eine kleine digitale 4K China Kamera mit Bildschirm bekommen, eigentlich dafür keine Verwendung in meinen Haushalt. Das Video oben hat mich doch angefixt. Trotz Zeitmangel kurz nach einer alten Revolverkamera 8mm geschaut und gefunden mit 3 Objektiven für kleines Geld:

     

    Brumberger E3L Model 1617

     

    Mit Handgriff eines anderen Herstellers. Finde kaum was über diesen Hersteller, außer das er in Japan saß und deshalb wohl die Kamera sehr stark einer alten Fujikamera ähnelt.

     

     

    DSC_3021a.jpg

  7. So, sehr schlechte Nachricht nach heutigen Telefonat, kein 4 Kanalkopf mehr auf Lager. Der letzte ging wohl vor ca. 6 Jahren raus (komplettes Tonteil - mit 4k Kopf dran - ungebraucht knapp 2000,- EUR). Meine Frage ob er jemanden kennt, der noch so ein Teil liegen habe könnte....... nach einer kleinen Denkpause: Kinoton.

  8. Habe gerade einen Bekannten am Telefon gehabt, ehemaliger Kinoausstatter, habe ihn direkt darauf angesprochen. Er will mal im alten Lager schauen ob er noch das Teil neu als Ersatzteil hat. Er meldet sich in den nächsten Tagen bei mir, wenn er das Teil noch hat - mit Foto. Also, eine sehr kleine Chance.....

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.