Jump to content

bewegtbild

Mitglieder
  • Content Count

    6
  • Joined

  • Last visited

About bewegtbild

  • Rank
    Newbie
  1. :mrgreen: Danke an alle, besonders danke Martin Rowek ! Wenn ich ein Kino hätte, würde ich Dich als Filmvorführer engagieren ;-) PS: Nicht zur Nachahmung empfohlen, dies ist nur temporär zum Testen !
  2. Hallo Martin. Ja, ich denke so ähnlich wie Du obwohl die anderen Mitglieder sicherlich den "professionelleren Weg" gehen würden. Da ich aber keinen Spannungsmeser zur Verfügung habe, versuche ich eben diesen Weg. Wie oben geschrieben, ist meine einzige Sorge, dass eines der kleinen Brücken/Plättchen eben nicht in der Position ist, wo ich es gesteckt habe, da eben eine kleine "Brücke" fehlt. Da das ganze auf dem Postweg zu mir gekommen ist, wäre es sicherlich möglich, das es rausgefallen ist oder noch irgendwo im Projektor steckt. Ich fände es auch unlogisch, wenn eines der Brücken eben fehlen würde, kenne mich abe reben nicht mit diesen Schaltern aus...
  3. Ok, verstehe. Ich habe mal den Schalter zusammengebaut, fotografiert, gespiegelt und tranparent über die zweite Hälfte des Schalters gesetzt. Das sieht doch schon viel interessanter aus, oder? Ich habe diese 4 kleinen Brücken die zwei nebeneinanderliegende Löcher verbinden können und eine grosse "Brücke", die zwei entgegengesetze Löcher verbinden kann. In orange noch eine kleine Brücke die entweder fehlt, oder nie vorhanden war (ich habe sie nicht im projektor gefunden wie die anderen Teile). Aber für 240V laut Bild auch nicht nötig oder? Wie ihr seht, versuche ich immernoch den Umweg zu gehen da ich leider nichst zu messen habe :-( Rein theoretisch, müsste ich für 240V also die Löcher 2+3 , 4+5 und 6 + 7 miteinander verbinden. (1 + 8 sind nicht mit überbrückt) Was denkt ihr?
  4. Hallo Jensg Erst ein Mal vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Du scheinst Dich wirklich sehr gut auszukennen, Deine Beschreibung mit den zwei Wicklungen klingt logisch und einleuchtend. Leider hört da aber meine Kenntnis auch schon auf und das "gefährliche Halbwissen" fängt an ;-) Ich habe hier leider nichts zum Messen, könnte aber ein Gerät beschaffen. Allerdings wüsste ich nicht direkt wie messen, und dann hört es auch schon wieder auf. :-( Ich habe mir gedacht, dass der Schalter ja ein "standard" Schalter ist, der seine festen Anschlüsse hat und dann die jeweiligen Kabel hinten verbunden wurden und man ggf somit weiss, sofern man den Schelter kennt, welche Überbrückung gemacht werden muss... oder?
  5. Guten Abend an alle Film-Freunde. Ich habe leider ein Problem und brauche erst ein Mal kurzfristige Hilfe. Ich habe einen schönen Bauer T50 Royal Sound Projektor gekauft, leider hat mir der Verkäufer nicht gesagt, dass der Schalter für die Spannungswahl kaputt ist. :mad: Ich möchte den Projektor nicht zurückschicken, weil ich hoffe, dass es nur der Schalter ist, der kaputt ist. Wie auch immer, bevor ich einen teuren Elektriker frage den Schalter auszutauschen, würde ich gerne "überbrücken", um die Funktionstüchtigkeit des Projektors zu testen. Ich weiss dass nun viele sagen werden "Finger weg" etc, allerdings kenne ich mich mit technischen/elektrischen Sachen ein klein wenig aus und repariere seit kleinauf so alles was es im Haushalt gibt. Drum bitte, falls sich jemand mit diesem Schalter auskennt, könnt ihr mir sagen, wo ich überbrücken kann? Auf dem dunklen Foto seht ihr, dass es oben 4 Löcher gibt und unten auch. Auf dem zweiten Foto sieht man, dass die Löcher mit den Metallplätchen "überbrückt" werden. Das heisst, die zwei kleinen "Beulen" von den Plättchen überbrücken zwei Löcher. Wenn der Schlater auf 240V ist (was ich nun mal wählen würde wenn der Schlater ok wäre), weiss jemand welche Löcher überbrückt werden müssen? Beziehenungsweise, da ich die Funktion des Schalters nicht kenne, müssen ggf. die zwei Löcher oben aber auch andere zusammen überbrückt werden?? Vielen Dank für Eure Hilfe und es ist selbstverständlich, dass das ganze meine eigene Verantwortung ist. Freundliche Grüsse, Martin
×
×
  • Create New...