Jump to content

HdGehres

Mitglieder
  • Posts

    329
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

About HdGehres

  • Birthday 04/15/1948

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Ketsch

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Die Maske im Kino bleibt . . . im Ländle Baden-Württemberg. Dann gehen dei Besucher weiterhin über den Rhein nach Rheinland-Pfalz. Dort ist nämliich "oben ohne".
  2. In BW leider immer noch Maskenpflicht am Platz. Egal ob Abstand oder nicht. Das hält viele Besucher ab. Vorab wird telefonisch nachgefragt ob Maske. Beim Bejahen folgt meistens die Antwort: "Nö, dann kommen wir nicht. Zwei Stunden mit Maske ist eine Zumutung." Dafür aber in Diskotheken und Clubs ohne Maske auf der Tanzfläche. Hier hat das Virus wohl keinen Zutritt!!
  3. Tolles Ergebnis!!! Von 50% auf 60% Auslastung. Da bleibt einem doch die Luft weg ... (aber nur wegen der Maske).
  4. Mal sehen, wie lange es noch dauert, bis die Maskenpflicht am Platz entfällt. Was haben Gaststätten, was Kinos nicht haben???
  5. Kretschmann hat für Baden-Württemberg Lockerungen vor Ostern ausgeschlossen. Hauptsache Hessen, Rheinland-Pfalz und Bayern als Nachbarn sind schon weiter. Wir müssen immer noch die Nachverfolgungszettel ausfüllen die keiner sehen will.
  6. In Baden-Württemberg sagt die neue Verordnung "es sollen" FFP2-Masken getragen werden. Ist damit gemeint MÜSSEN?? Und wenn ja, warum steht es dann nicht so da? Sollen wir jetzt allen Besuchern die ansonsten sämtliche Anforderungen erfüllen, den Einlaß verweigern wegen einer medizinischen Maske? HdG
  7. Mal wieder was neues In Baden-Württemberg: Noch ein Detail aus Baden-Württemberg, das 2G und 2G Plus noch ein wenig mehr erschwert: Der gelbe Impfpass darf nicht mehr als Nachweis akzeptiert werden, sondern es muss ein maschinenlesbarer QR-Code vorgelegt werden, der mit der CovPassCheck-App gelesen werden kann.
  8. Baden-Württemberg erweitert 2G-plus auf alle Veranstaltungen Voraussichtlich gilt schon ab Mittwoch bei allen Veranstaltungen in Kultur, Freizeit und Sport die Regel 2G plus. Wie die Deutsche Presse-Agentur in Stuttgart erfuhr, hat die Regierung aus Grünen und CDU ihren Katalog für schärfere Maßnahmen in der neuen Alarmstufe II nochmals erweitert. Das heißt, dass zu allen Veranstaltungen nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt haben, die zusätzlich einen negativen Test vorweisen können. Die Regel gilt auch für Vereinssport, Stadt- und Volksfeste sowie Weihnachtsmärkte.
  9. In Kinos müssen in BW bei 2G die Masken getragen werden. In Diskotheken in BW bei 2G Regelung keine Maskenpflicht! Eventuell geht es ja in Diskotheken ruhiger zu als in Kinos :-)
  10. Ob man weiterhin 3G anbietet oder ob man auf 2G wechselt kann auch kontrovers diskutiert werden. Einer sachlichen Auseinandersetzung kann und will man sich nicht verschließen. Wenn aber eine zynische, polemische und faschistische durchsetzte Meinung dazu geäußert wird hört der Spaß auf. Nach Ankündigung, dass wir auf 2G umsteigen erreichte und folgende Mail (im Original): ___________________________________________________________________________________________________ Mit Entsetzen habe ich heute gelesen, dass das Central Kino ab 1. Nov auf die 2G-Verordnung einschwenkt. Mit Entsetzen nicht etwa, da mir der nötige Impfnachweis fehlen würde, sondern weil diese Option a) medizinisch irrsinnig ist: Wie seit Monaten weltweit bestätigt, stecken sich Geimpfte mit Delta ebenso leicht an und geben Viren in der selben Last weiter wie Ungeimpfte. Allein ein frischer Covid-Test für ALLE Gäste würde Infektionen ausschließen. Mit 3G inkl. Hygieneregeln hat man wenigstens die Getesteten und die Genesenen, die für (99%ige) Sicherheit sorgen. Und ich will mich trotz Impfung NICHT anstecken! b) eindeutig verfassungswidrig ist. Jede Form staatlicher Gruppendiskriminierung ist laut Grundgesetz verboten, verständlich nach den Erfahrungen mit den Nürnberger Gesetzen und ihren schrecklichen Folgen im Dritten Reich. So werden diese 2G-Regeln - wie so viele andere Coronaverordnungen bisher - ohnehin eines Tages von Verwaltungsgerichten gekippt. Auch der vermeintlich gute Zweck der 2G-Option (unverholene Impf-Erpressung) ist einer Demokratie nicht würdig. Die Überschrift in der Brühler Rundschau "Bald ohne Maske ..." lenkt in zynischer Weise vom Kern der Entscheidung ab: Angepeitscht durch die spalterische Landesverordnung schließt Ihr Kino die ungeimpften Untermenschen mit einem "wir müssen draußen bleiben" aus, damit die geimpften Herrenmenschen unbeschwert ohne Maske genießen dürfen. Unbeschwert für die privilegierten Herrschaften aber nur so lange, bis danach der Anruf vom Gesundheitsamt kommt (bitte alle schnell testen lassen ...) Meine Konsequenz als langjähriger Stammgast des Central Kinos: Die nächsten Jahre bleibe ich fern und belohne dafür 3G-Kinos mit meiner Filmbegeisterung. Ich wünsche Ihnen mit den ungetesteten Maskenlosen jetzt im Grippewinter viele schöne Superspreader-Events! Gruß, C. Xxxxx (Name gelöscht) ___________________________________________________________________________________________________________________________________
  11. Meine Besucher darf ich also fragen, ob sie geimpft oder genesen sind und ggf. den Ausweis verlangen. Meine Mitarbeiter darf ich nicht fragen! Was ist, wenn meine Mitarbeiter sich einen Film anschauen möchten? Darf ich sie dann etwa fragen, oder müssen sie als Einzige mit Maske im Kinosaal sitzen??
  12. Der Film "Schattenstunde", der im Januar startet, hat das Format 1:1.
  13. Ksm soeben in SWR: Auch in den Ferien reicht der Schülerausweis. 😁😁
  14. Die Kappung ja, aber der Abstand 1,5 m bleibt. D.h. keine Verbesserung der Kapazität. Oder sehe ich das falsch? Oder mit Maske und "Vollbelegung" wäre noch eine Option.
  15. Heute morgen ist auf der Seite des Landes BW zur neuen Corona-Verordnung unter anderem folgendes zu lesen: _______________________________________________________________________________________________________________ Erhalten bleibt für alle jedoch weiter die Maskenpflicht in ihrer jetzigen Form. Das heißt, in geschlossenen Räumen – mit Ausnahme des privaten Bereichs – und im Freien, wenn der Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht dauerhaft eingehalten werden kann gilt weiterhin die Maskenpflicht. Kinder bis einschließlich fünf Jahre sind auch künftig von der Maskenpflicht befreit. Auch die die Abstands- und Hygieneregelungen bleiben bestehen. Pflicht bleibt auch die Erfassung der Kontaktdaten. ___________________________________________________________________________ Das würde also bedeuten, entweder volles Haus mit Masken und 3G oder wie bisher 2 Sitze und jede zweite Reihe frei, ohne Maske aber auch mit 3G. Das wäre gegenüber der bisherigen Regelung eine Verschlechterung.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.