Jump to content

Interlocker

Mitglieder
  • Content Count

    123
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Interlocker

  1. kann mir jemand etwas zu seiner Person sagen? weiß nur dass er früher mal bei Union war.
  2. er ist in burghausen im Quadroscope
  3. Umrüstung war Ende letzten Jahres und vor dieser Woche wurden nur Ushio verbaut. 3 Stück sind davor gelaufen - ohne Probleme
  4. Also NEC gibt für ihren NC2000C an, dass der Osram XBO 4000W HPN zugelassen ist. Eben dieser ist in beiden Fällen eingesetzt worden. Der 1. wurde direkt von Osram geliefert, der 2. wurde vom Kinotechniker mitgebracht. Was wir jetzt mit der übrigen XBO machen werden weiß ich noch nicht. Ich setze diese garantiert nicht ein. Bisher wurde von keiner Seite der Einbau oder die Einrichtung beanstandet. Lüftung, Klima und sonstige Technik ist ordentlich abgenommen worden und so lange ist der Einbau des D-Cinema auch noch nicht her. Sollte der gestern eingesetzte Ushio auch platzen, dann l
  5. osram sagt einzelfall - was nec dazu sagt weiß ich noch nicht. ich denke, dass sich jeder dem anderen den schwarzen peter zuschieben wird. unterdessen kostet es ja auch richtig geld keine angst - dringt nichts nach außen - nur aufräumen ist lästig ^^
  6. ich bin einer der größten gegner für d-cinema - im profi und im heimbereich. vor allem sehe ich keine kosten-nutzen-relation für die kinobetreiber. es handelt sich hier um computertechnik und die halbwertzeit der selben ist stark begrenzt. zu dem sehe ich für die bilderzeugung keine lange lebensdauer. microchips und spiegel werden mit enormer engergie beschossen - dass kann nicht gut sein. über das unverhältnis zwischen auflösung und datenvolumen will ich noch gar nicht reden.
  7. das denke ich auch jetzt ist wieder ein ushio eingesetzt. dieses ergebnis hatte ich beim besten willen nicht erwartet. zumindest nicht von osram. leider haben wir jetzt einen osram xbo gekauft, welchen wir wohl nie einsetzen werden. das risiko ist mir einfach zu groß. und ich bin am überlegen ob zukünftig nur noch bei ushio geordert werden soll. die nächsten tage werden es zeigen. was ich mir noch vorstellen könnte ist eine materialspannung bedingt durch die großen unterschiede der temperaturen. beim start liegt die raumtemp. zw. 17C° und 20C°. ich kann mir vorstellen, dass dies zu ein
  8. der erste Platzer war nach 1 Stunde und der zweite heute nach 15 Stunden.
  9. nein das ist nicht das selbe Bild das war ein neuer XBO und ein neuer Spiegel und sogar vom Techniker eingebaut.
  10. Augenscheinlich wird die Luft an den Kolbenenden seitlich ins Gehäuse geblasen. Dann wird sie vermutlich wild verwirbelt, da sie auf die gegenüberliegende Wand trifft und nach oben hin gleich abgeführt. Der Lichtbogen selbst ist im doppelten Hohlspiegel und das Kolbencentrum selbst dürfte somit den geringsten Anteil des Luftstroms bekommen.
  11. ja diese Frage stelle ich mir seit heute auch
  12. was an der Technik ist nicht überteuert ^^
  13. ICh denke eher, dass die Klima die hochgezüchtete Technik schützen soll. Bisher scheint es so als arbeiten die Geräte ziemlich am Limit. Sind halt alles nur Computer. Und die dünnen Bleche vertragen mit Sicherheit keine hohen Temperaturen, von Chips will ich noch nicht reden. In wie weit die Luftströmung optimiert werden muss kann ich nicht sagen. Mich stört eher die Kürzere Lebenszeit der XBOs. Die Teile sind zwar kleiner, dafür brennen sie schneller ab und die Kosten haben sich beinahe verdoppelt.
  14. aha - klaro - sorry, aber so kann man das nun wirklich nicht stehen lassen. Von einem der schärfsten Kritiker der digitalen Projektion: ein gleichmäßiger Luftstrom ist da und vorgeschriebene Kühlung trägt ihren Teil dazu bei. Auch wenn mir ein digitaler Projektor mehr vorkommt wei ein Overclocking-Spielzeug (oder ein 10-Sekunden-Auto), so denke ich doch, dass es nicht am Luftstrom liegt. Eine Überhitzung auch nicht, da nach diesen Betriebstunden längst das umliegende Material Spuren davongetragen hätte. Außerdem gibt es in den Projektoren ein Heer an Sensoren die Temperatur und jeden Scheiß
  15. ist mir klar - bisher gab es so etwas auch noch nicht - ach ja, eine Klima haben wir auch im Raum
  16. ach ja - kann mir jemand erklären warum Anode und Kathode grün schimmern?
  17. das ist ja mal genial - was sagt Osram dazu? *lol
  18. ist auf dem Bild nicht zu sehen: über der XBO sind noch zwei Lüftungsschlitze und ein sehr großer Lüftermotor - der Luftstrom ist so stark, dass die Abdeckung auch ohne Schrauben halten würde. Alles original. Wir hatte vorher USHIO drin - ist da auch schon mal jemanden was passiert in VErbindung mit dem NEC?
  19. Da muß ich einfach mal auch was dazu beitragen: böse Zungen sagen der Film war so schlecht, dass der Kolben keine Lust mehr hatte. Osram XBO 4000W HPN nach 1 Stunde Betrieb im NC2000
  20. wir bräuchten den auch noch - wer kann mir den link geben? vielen Dank
  21. Hallo Leute. Ich habe gestern Nacht den Film gesehen. Trotz der fehlenen Tiefenschärfe (ich liebe die digitale Überüberarbeitung von Filmen) ist die Bildqualität diesmal etws besser als bei Epi2. Allerdings haben sie es mit der Beschichtung bei dieser Kopie etwas zu gut gemeint. Nach dem Durchlauf ist sie schwammig und die Geleschicht ist feucht. Soll wohl sehr lange halten *lol - wir spielen ja im Interlock Der Ton ist OK - leider nicht super. Wir spielenja auch im THX-Haus und da könnte man mehr erwarten. Dachte ich so mal eben, weil ja Lukas-Film auf Lukas-Technik - aber na ja. Nur SR
  22. Nur mal so zum lachen: wir haben die Anweisung, daß wir zusätzlich zu den drei vorkopierten Trailern noch fünf weitere zu schalten haben. Weil wir es mit unseren Gästen so gut meinen, bieten wir ihnen über 40 Minuten Vorprogram. Sind wir nicht echte Sahneschnitten?! Wer jetzt lacht, der müßte die Terminierung dazu sehen *heul Wer bedauert uns mal ne Weile? Grüße
  23. wir kleben auch nicht an - mag ich auch nicht wenn wir so etwas reinbekommen. In manchen Häusern gibt es Klebepressen, die so stark die Perfo beschädigen, daß ich ein Bild abschneiden muß. Machen wir eh oft, da so mancher Pie, mal Daumen, mal Fensterkreuz schneidet. Wir kleben Stoß an Stoß und da muß genau in der Führung geschnitten werden. Nur dann läuft das Bild ohne wackeln durch die Bühne. Start- und Endbänder werden zu ca. 1 Meter überlappend in die Akte eingewickelt und nicht um den Akt gewickelt. Dann kann man sich das Band auch sparen.
  24. Also, klar ist es nicht einfach das Vorprogram immer 100%ig scharf zu zeigen. Dann müßte der Vorführer permanent neben der Maschine stehen. Allerdings sind da die Werbeverwaltungen und Verleiher selbst schuld. Der eine Spot ist etwas dicker als der andere Trailer, hier hat man zu schnell kopiert dort gelasert - alles Faktoren die einem das Leben unnötig schwer machen. Besonders die EM-Werbung (kennt jeder: Kinomagazinspot, DVD-Werbespots etc.). Nun betrachte man das mal von einer anderen Seite - wir wollen E-Cinema. Immer gleiche Bild- und Tonqualität. Und dann können sich die Kunden freu
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.