Jump to content

wopi

Mitglieder
  • Posts

    9
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by wopi

  1. Hallo Toto, vielen Dank für deinen Beitrag. Ja, es ist schon eine Tatsache. Aber das Versäumte lässt sich nicht nachholen! Was du unterlassen hast - darüber haben sich späterhin andere gefreut, welche an der nächsten "Quelle" saßen und Projektoren, Filme u.v.a. "hochgezogen" haben.... Aber wer von uns war damals schon so clever...da gab es doch wohl noch erziehungsbedingte Hemmungen und auch den Begriff der Ehrlichkeit, welcher heutzutage eher in Skrupellosigkeit umgewandelt worden ist. Ich denke, dass weder die Filme ausgewaschen noch die Technik real "entsorgt" worden sind ... Und was treibst du jetzt so? Gruß wopi Toto schrieb: Heute geht mit manchmal noch die Hutschnur hoch, dass ich damals nicht den Mumm hatte, einzelne Filme bzw. Projektoren einfach einzustecken - man könnte sich sonstwohin beißen :(
  2. .. ja, da sind nun so viele Filmvorführer ausgebildet worden und - irgendwie sind die meisten von der Bildfläche verschwunden, Ich würde zum Treff kommen - Meister 1962 damals in Neustrelitz!
  3. ..warum sollten bei einem Treff nicht alle Meister kommen? Ich stamme aus der Schule Neustrelitz absolviert 1962
  4. welches Kino war das denn in Neustrelitz und existiert das heute noch? Ich kenne dort im Moment nur das Moviestar ... also das war kein Kino, sondern die Vorgängereinrichtung von LANGENAU in der Lehrlings- und Meisterausbildung, also z.B. Herr Bessert war schon dort tätig - ich habe da den letzten Meisterlehrgang im Jahre 1962 absolviert. Danach erfolgte der Umzug, vielleicht erst mit einer weiteren Zwischenstation - ich weiss nicht, wann es in LANGENAU begonnen hat. Alles war zusammen mit dem Volkskunsttheater in einer etwas außerhalb gelegenen Villa untergebracht - die wohl seit der Wende vergammelt. Ja - so ist (leider) manchmal auch der Lauf der Zeit....
  5. ... also dieses Buch weckte viele Erinnerungen in mir - finde, es ist ein "Muss" für jeden Flimmerbegeisterten... vor allem für diejenigen sog." Langenauer" oder diejenigen, welche im Koloß von Prora an der FR Polittechnik ihren Uffz.- Lehrgang gemacht haben!! Der unsichtbare Filmstar-Eine Liebesgeschichte aus der Epoche des Kinos" dargestellt.
  6. also das verstehe ich nicht. Die TK hat doch keinen Rückwärtsgang oder wie geht das? Ansonsten sollten die Kufen paarweise in Öl gelegt und damit durchtränkt sein: wopi
  7. wopi

    TK 35

    An der HFF Potsdam gibt es mehrere Ingenieurarbeiten zum Umbau der TK 35 über den Einbau von Filmrissschaltern, die Fernsteuerung für TV - Zwecke, einen Verstärker mit Transistoren, neue Lichtquelle, Tonabtastung mittels Fotodiode. (Um) -Gebaut wurden meines Wissens im Industriewerk Pinnow 6 Anlagen, die bei der NVA in den Fernsehübertragungswagen (RKFE, komplettes Fernsehstudio in 2 20-Fuß-Containern) verwendet worden sind.
  8. Seit 1972 (?) bis 1990 wurden an dieser Schule Mechaniker für Wiedergabetechnik ausgebildet. Das waren technische Unteroffiziere, welche nach 3- jähriger Dienstzeit, meistens auf dem Fahrzeug "Rundfunk - Kino - Wagen" (RKW 200) im Truppendienst der NVA tätig waren, um dann später zu studieren. Alle erhielten zumindest den B - Schein; also wurden in den 18 Jahren ca. 3.600 (dreitausendsechshundert) Filmvorführer ausgebildet. Wo befinden sich diese?
  9. ... mich würde einmal die Geschichte von Langenau interessieren, also welche Ausbilder, Ausbildungsrichtung etc. Ich selbst habe noch am letzten Meisterlehrgang in NEUSTRELITZ teilgenommen. wopi
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.