Jump to content

moses

Mitglieder
  • Content Count

    748
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

About moses

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 04/10/1969

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Berlin
  • Interessen
    Ton-, Film- & Videotechnik allgemein

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo, nein die MAGMA war nicht ihn Lankwitz. Kann sein das die durchaus mal ein Studio dort gemietet haben. Dann hätte aber an der Tür garantiert nicht "Magmasynchron" gestanden. 😉 In Lankwitz waren so weit ich weiss die ARENA, TELESYNCHRON, ANTARES, CINEPHON und KISTNER SYNCHRON als Untermieter. Und natürlich bis 2017 die BERLINER SYNCHRON die dann nach Schöneberg zog und mittlerweile IYOUNO GERMANY heisst. Im Foyer dort steht übrigens ein Bauer Linksprojektor mit Magnettonlaufwerk, dürfte es auch so nicht allzuoft geben. Bei 6:35min wird aber nicht vom Aufnahmeleiter das Dialogbuch zerschnipselt sondern die Tagesdispo. Sprich die Liste wann welcher Sprecher welche Takes spricht. Kann man sicher neu ausdrucken oder halt zerschneiden und neu zusammenstellen. Achja, hier noch ein etwas älterer Film zum Thema Synchron: _laeuft_in_deutscher_Sprache.mp4
  2. Hallo, ich habe 1987/88 in Berlin "Landfilmvorführungen" mit TK35 in Altersheimen, Kindergärten etc gemacht.
  3. Naja, für Synchron brauchbare DAWs kamen mMn erst Mitte/Ende der 1990er raus (AUGAN OMX/ FED System). Und die damalige Textverarbeitung am Rechner war im Studio bei der Aufnahme eher nicht zu gebrauchen.
  4. 17,5mm SEPMAG zu 16mm Bild würde mich aber wundern. 17,5mm SEPMAG gab es eigentlich (nur) im Postproduktionsbereich wie Synchron etc. Nein, 17,5mm lässt sich nicht mit einem 16mm Laufwerk abspielen.
  5. Hallo, also wenn es solche Rollen sind: https://www.bing.com/images/search?view=detailV2&ccid=1OSVU91d&id=CA7637FC2A2DC59D40D61FD2C4C7205388672732&thid=OIP.1OSVU91d82qmC6vVnZNQrwHaFj&mediaurl=https%3a%2f%2fupload.wikimedia.org%2fwikipedia%2fcommons%2fc%2fcf%2fSchmalfilm16mm.JPG&exph=600&expw=800&q=16+mm+synchron&simid=607986834143775129&selectedIndex=28 dann brauchst du einen Magnettonläufer wie diese hier: https://www.bing.com/images/search?view=detailV2&ccid=yB274L62&id=A68EBCA3368B4D029CFC7976F20403040F06C217&thid=OIP.yB274L62GKRPWmBYnzah3AHaGP&mediaurl=https%3a%2f%2fwww.fktg.org%2fsites%2fdefault%2ffiles%2falbrecht115-2.jpg&exph=1011&expw=1200&q=16+mm+synchron+film&simid=608016641228868264&selectedIndex=110 Die gibt es auch als 16mm/17,5mm Kombigeräte. Gab/gibt auch Projektoren mit angebautem SEPMAG Laufwerk, von Bauer zB. Solche Sachen wurden bei uns vor 3 Jahren alle verschrottet.
  6. Der 7.1 Mix ist mWn nur für Dolby Vision.
  7. Dafür gibt es ausnahmsweise mal einen 7.1 Mix bei Sony.
  8. Hallo, Sony bringt mWn grundsätzlich nichts in 7.1. Wenn dann gibt zu 5.1 nur Atmos. Dürfte mMn ein Deal zwischen Sony und Dolby dahinter stecken.
  9. Für mich passt Rommy Schneider als Sissi in den drei Schmonzetten wie die Faust aufs Auge.
  10. Kann Netflix sicher machen. Verträgt sich nur nicht ganz mit der das Zugpferd ist der exklusive eigene Content Strategie. Wenn es Star Wars mit einmal nur noch bei Disney+ und nicht mehr bei Netflix gibt und die Kinder deshalb ordentlich anfangen rumzunölen geht der Wechsel evntl. doch recht fix. ?
  11. Der teuer Produziert werden muss. Und den Netflix im Gegensatz zu Disney nur einmal Verkaufen kann. Naja, während Netflix noch nie Gewinn gemacht hat ist dies bei Disney in den letzten Jahren ja schon vorgekommen. Da hat Disney mMn das bessere Geschäftsmodel. PS: Bei Amazon Prime geht es mMn eh nur um Kundenbindung. Das muss wohl gar nicht Gewinn abwerfen.
  12. Hallo, die viel größere Frage ist ob es Netflix in 5-10 Jahren überhaupt noch in dieser Form gibt? Disney startet demnächst seinen eigenen Streamingdienst und zieht gleichzeitig ihren Content von Netflix ab. Ob Netflix mit dem erst vorm Markt und Eigenproduktionen überleben kann... Und Disney wird mMn den bisher üblichen Verwertungen beibehalten. Den warum sollten die nicht wie bisher mehrmals abkassieren wollen. ?️ + ? + ? + ?️
  13. Ich dachte ja immer der Tonfilm äh das Radio äh das Fernsehen äh die Videokassette äh die Digitalisierung ist der Untergang des Kinos.
  14. Und die sind im Zweifel viel entscheidender. Selbst der als Megaflop verschriene "Waterworld" von Kevin Kostner hat damit genug Geld gemacht um als profitabel zu gelten.
×
×
  • Create New...