Jump to content

Silas Leachman

Mitglieder
  • Posts

    1,587
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    13

Everything posted by Silas Leachman

  1. Hier gibt es Informationen von Fachleuten: https://s3.cad.rit.edu/ipi-assets/publications/acetate_guide.pdf Ich lagere meine Filme (S8 & 16) auf Spulen in Dosen, Metall und Kunststoff, auch gebrauchte. Ich achte bei Metall, dass sie rostfrei sind. Ansonsten habe ich die Sachen im trockenen und kühlen Keller, um Temperaturschwankungen zu vermeiden.
  2. Hallo Leute, in den vergangenen Jahren gab es an dieser Stelle häufig einen Beitrag "Deidesheim - biete oder suche" in dem man seine Angebote bzw. Gesuche speziell für die Börse schreiben konnte. Das hatte den Vorteil, dass ein paar Transaktionen schon im Vorfeld angebahnt werden konnten. Da ja aus den bekannten Gründen die Börse im April erst einmal nicht stattfindet, könnten wir hier eine kleine "Statt Deidesheim"-Börse interaktiv veranstalten, bei dem man Angebote und Gesuche schreibt - und im besten Fall jemanden findet, der sich meldet. Ich hoffe, es ist okay, Angebote / Gesuche ausnahmsweise hier und nicht in den entsprechenden Rubriken zu schreiben. Gesuche: (16mm) Industriefilme zum Thema Ruhrgebiet, Bergbau, Stahlerzeugung, Energie. (16mm) Imagefilme der Firma Opel (speziell aus den 60er Jahren) (Super8/16mm) Privatfilme, die das Ruhrgebiet zeigen, z. B. Städte, Industrieanlagen, Verkehr, Feste, Veranstaltungen, Gebäude (nicht unbedingt Familienfeiern u.ä.) Angebote: Drei Cartoons in 16mm: Minnie the moocher - 1932Old man of the mountain - 1933 Betty Boop - Fleischer Studios. Beide Filme sind von Cab Calloway & Orchester vertont. Im Vorspann von "Minnie" hat er seinen ersten dokumentierten Filmauftritt. Der Film ist natürlich mit seinem legendären Song vertont. In "Old man" ist das gleiche Orchester zu hören, auch hier gibt es im Vorspann Realaufnahmen von Cab. Ansonsten soliden Swing. Zustand: Bei Filme sind "dupe"-Kopien, "Minnie" hat ein paar Laufstreifen und etwas ausgefahrene Perfo im Titel (läuft aber problemlos durch meinen Siemens 2000). Beide Filme sind komplett vom Titel bis zum Ende. 35,-- € pro Film oder beide für 60,-- € Mary's Little lamb - 1935 Cartoon von Ub Iwerks. Zustand: Der Film beginnt mit der Handlung (Titel fehlt), gute Farben (s. Bilder, blaue Tonspur, ist aber kein Technicolor, Kodakmaterial mit Code ▲▲ ), Laufstreifen. 15,-- €
  3. Nun, nicht, dass ich hier missverstanden werde. Selbstverständlich fand die Veranstaltung nur innerhalb der Familie statt. Wir halten die geltenden Vorsichtsmaßnahmen schon für sinnvoll und halten uns daran.
  4. Hallo Leute, da wir ja nun notgedrungen vermehrt zu hause sitzen, haben wir für uns die "Corona-Filmabende" ins Leben gerufen. Gestern abend hat der Miss Marple Klassiker "Murder she said" den Anfang gemacht. Natürlich (leider) nur in kleiner Runde. Läuft bei euch auch der Projektor häufiger? Bleibt gesund, Silas
  5. Da schließe ich mich an. Wg. Ersatztermin wird man sowieso erst einmal schauen müssen, wie sich die gesamte Situation in Bezug aus das Virus entwickelt. Machen wir das Beste daraus, schalten am 18. einfach alle die Projektoren an und begehen unseren "persönlichen" Filmabend. 🙂
  6. Nun, da momentan fast stündlich neue Einschränkungen/Empfehlungen die Runde machen, sollte man seitens des Veranstalters zeitnah eine Entscheidung treffen. Ich hätte dafür Verständnis, wenn verschoben würde, evtl. kommt man auch so einer offiziellen Absage "von Amtes wegen" zuvor.
  7. Ja, ich hoffe auch, dass wir uns alle gesund in Deidesheim sehen. Ist immerhin ein Jahreshighlight!
  8. Älteste Tonaufnahme ist es auch nicht, die stammt tatsächlich aus dem Jahr 1860 (wirklich! 20 Jahre VOR Edisons Erfindung).
  9. Es gab allerdings auch bei 16mm bis Anfang der 50er Jahre die sog. "Blue Track Technicolor" Kopien mit blauer Tonspur, danach graue Tonspur. Cinecolor der 40er war auch blau.
  10. Sehr schöne Bilder Michael und Ernst (und eine tolle Projektorensammlung 👍). Ja, das Platzproblem kenne ich (leider) auch. Auf der anderen Seite freue ich ich aber auch über die vielen schönen Sachen, die ich in den ganzen Jahren gefunden habe.
  11. Moin Ralph, willkommen im Forum. In der Rubrik "Schmalfilm" findet sich ein Beitrag zur Filmbörse in Deidesheim in der Pfalz. Dort gibt es alles, was das (Filmer)herz begehrt. Gruß Silas
  12. Doch, das tut es. Der Magnetkopf befindet sich genau hier: Dies ist ein Bild von einer meiner Maschinen.
  13. Hallo Ronald, im Prinzip hast Du recht, ich habe allerdings mehrere Geräte gesehen, die sowohl das Schildchen als auch den Umsteller von Licht- auf Magnetton als auch den Verstärker für Magnetton hatten und wo trotzdem der Magnettonkopf nicht angebaut war. Gruß Silas
  14. Hallo Malte, wenn Du den Projektor von der Vorderseite knipst (nicht von seitlich oben), kann man das erkennen. Der schwarze Knopf befindet ich direkt hinter der Optik 😀. Gruß Silas
  15. Hallo Malte, zu Deinem Siemens 2000: Ob auch Magnettonwiedergabe kann man leider anhand der Bilder nicht eindeutig erkennen. Der Verstärker scheint hierzu ausgelegt zu sein, allerdings muss dann auch am Projektor (und zwar unterhalb des schwarzen Knopfes, mit dem man die Optik scharfstellt), der entsprechende Magnettonkopf sitzen (ein kleines schwarzes viereckiges Teilchen). Ich nutze die Siemens Geräte sehr gern, falls Du in der Nähe wohnst (Ruhrgebiet) könne wir gern einmal Kontakt aufnehmen (auch gern zum testen Deines Gerätes). Gruß Silas
  16. Nicht nur Du, ich bin immer neidisch, wenn ich so schöne Heimkinos sehe. Ich muss aus Platzgründen leider mobil sein, da braucht man immer neue Ideen....
  17. Jungs, seid doch nicht so kleinlich. Ist doch toll, wenn Phonobox so viele Formate spielen kann (außerdem gibt es für die neuen Sachen ja kaum Zelluloidkopien).
  18. Der Stecker ist bei beiden Geräten gleich, soweit ich weiß. Leidglich die Anschlüsse/Kabelbelegungen sind verschieden.
  19. Hallo Martin, frohes neues Jahr. Tolle Aktion, hat bestimmt Spaß gemacht. Gruß Silas
  20. Da schließe ich mich gern an... 🤶 Heute abend gibt es bei uns (wie in den letzten Jahren auch schon) "Little Lord Fauntleroy" auf 16mm. Eingedeckt ist schon.....
  21. Evtl. mal den Filmkanal im Projektor reinigen, hier setzt sich Staub/Abrieb/Schmutz fest und zerkratzt auf 'Dauer den Film.
  22. Vom Prinzip her hast Du da sicherlich recht Chris. Bei der Super 8 Fassung der Feuerzangenbowle muss man aber bedenken, dass der Film ursprünglich als 6 Teiler auf je 120 m Rollen verkauft wurde, d. h. auf Julias Rollen sind wahrscheinlich je 3 Teile zusammengeklebt. Sucht man nun diese Klebestellen, kann man den Film bildverlustfrei trennen, neues Startband dran und entsprechend umspulen. Julia, wenn Du mit Super 8 weitermachen möchtest, empfiehlt es sich, eine Trockenklebepresse (Würker, o,ä,) zu suchen, damit Du Deine Filme entsprechend kleben kannst, falls mal etwas reisst. Ansonsten nur keine Hemmungen, einfach fragen, Du wirst hier Hilfe und Tipps bekommen. Es gibt außerdem eine Suchfunktion, hierüber kann man viele Infos bekommen, da in den letzten Jahren doch recht viele Themen hier abgehandelt wurde. Ansonsten herzlich Willkommen und viel Spaß mit dem Filmhobby. Silas PS: Mit der Feuerzangenbowle hast Du natürlich einen tollen Klassiker erworben, ein Filmabend macht ja mit mehreren Leuten noch mehr Spaß, dazu bietet sich dieser Film geradezu an.
  23. Wie immer, als Nachgang noch ein paar Bildchen in der Galerie....
  24. Alte Malzfabrik in Berlin....
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.