Jump to content

F. Wachsmuth

Mitglieder
  • Content Count

    10,240
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    399

Posts posted by F. Wachsmuth

  1. Gefällt mir sehr gut, musikalisch wie optisch!

    Lustig, wie der Morse manchmal Kantensäume zaubert, die fast schon an Solarisationen erinnern. 
     

    Eine Frage: wie kommt es zu den farblichen Unterschieden? Absicht oder Unfall? Wirkt manchmal fast wie getont. 
     

    Super auch: Die Lochblende. 

  2. Herr S. Merkt auch einfach schnell, wem er da was verkauft, und wie gut der/die Person Bescheid weiß. Der Mann ist ein Segen. 

    • Like 1
  3. Doch. Das geht durchaus. Nur warum? Natriumdithionit (wie man heute dazu sagt) ist nicht ohne und die angesetzte Lösung nur kurz haltbar. Und wo ist der Vorteil ggü. einer normalen Zweitentwicklung, wenn zudem noch belichtet werden muss?

     

    Es gibt auch Schleiermittel die ohne Licht auskommen, der Klassiker wäre TBAB (Tetrabutyl-Ammoniumbromid), aber das ist so dermaßen giftig, dass selbst Kodak es verbannt hat. 

  4. vor 13 Stunden schrieb Film-Mechaniker:

    Hat Kahl den Materialvertrieb nicht eingestellt?

    Seine Bestandsjünger beliefert er garantiert noch mit seinen Resten. Und die können dann erst recht nicht mehr meckern über Qualitätsmängel, wo er doch extra für die eine Ausnahme gemacht hat!

     

    Ich hab neulich nach komischen Projektorgeräuschen eines Kahl N74 mal das Rohmaterial dazu (und v.a. die Perfo) unterm Mikroskop angesehen. Es ist  erschreckend. Das Zeug kommt mir zumindest nicht mehr in die Kamera. 

    • Like 1
  5. SW Printfilm in D8 gab es bei Kahl. Wenn Du Dich auf Konfektionierungsfehler, Staub, Dreck und Beschimpfungen einstellen magst, kontaktiere ihn doch mal. 
    Andec wird Printfilm (Color) nur in 16mm und S8 haben. ECP2 und ECN2 unterscheiden sich deutlich (anderer CD zB) aber du bist doch eh experimentell unterwegs. Ich würde ECP2 mal in RA4 probieren (wollte ich selbst immer schon mal, auch daher...)

     

    Wenn Du so Farbnegativfilm kopierst, muss die Lichtfarbe halt stimmen. Genau wie beim verfertigen von Farbabzügen. Ideale Lichtquelle ist daher ein Farbvergrößerungskopf, da kannst du die Filterung bequem reindrehen.  

    • Like 1
    • Haha 1
  6. vor 2 Stunden schrieb Film-Mechaniker:

    Ciao bella

    Das wird sie sein. Sauber, Simon! Allerdings lese ich auf dem Bild auch Cine, nicht Ciao. (Klingt auch nicht so, als hätte Herr Armbruster gerne und oft  antifaschistische Lieder gesungen. 🙂

  7. Ich tippe auch auf Prototyp, denn der Pfeil zum Filmeinlegen ist verkehrt gemalt:

     

    image.png.fcd6d21ea4b586cddd839e290c7a36ab.png

     

    Legt man die Spule so ein, zeigt die Trägerseite zum Objektiv und der FiIm wird unten "gegen den Drall" aufgewickelt.
    So etwas passiert einem Kameraingenieur eher nicht, daher vermute ich mal, es ist ein "OEM Modell", bei dem Bilora höchstens ein bisschen Gehäuse gestaltet hat...

  8. vor 3 Stunden schrieb Martin:

    Hier wurde beschrieben, wie man aus den Trafos durch richtiges Aufwickeln von einem Kabel die zum Betrieb nötigen 25 Volt entlocken kann.


    Es gibt wohl verschiedene Trafomodelle, die das unterschiedlich gut vertragen. So wie ich es verstanden habe, sind die späteren Trafos größer dimensioniert. Aber verwendet Thomas nicht auch ein externes Netzteil für die 250W-Lampe? Mir war so. 
     

    Das Vorschaltgerät zur HID-Lampeniwt übrigens so klein, dass es in den Rückdeckel passen müsste, wenn man auf einen der leiden Lautsprecher verzichtet. Ob es gut genug entstört ist, bleibt aber noch zu testen. 🙂

  9. Naja, so ein Abfotografieren von der Leinwand ohne Vergleich sagt ja nicht viel aus. Eine moderne Kamera, ja selbst mein iPhone sehen in Dunkelheit viel mehr als ich.
     

    Die Bilddiagonale war bei meinen Vergleichsfotos war vielleicht so 70cm, aber das spielt eigentlich keine Rolle, denn das Helligkeitsverhältnis beider Lampen bleibt bei gleicher Bilddiagonale immer identisch, egal wie groß letztere ist. Auch bei 4 Metern Diagonale wäre die HID um den gleichen Faktor heller (und kühler). 
     

    Ach ja, beides sind glaube ich Piccolo-Kopien. Beifänge von Ebay... ich sammle quasi überhaupt keine Kopien. Mein Interesse gilt dem selbstgedrehten. 🙂

    • Like 1
    • Thanks 1
  10. https://www.manomano.de/catalogue/p/philips-hid-pv-c-150-cdm-s-elektronisches-vorschaltgeraet-1042943-5943294?referer_id=668893 habe ich gestern getestet. Funktioniert prima, hat aber ca. 8% weniger Licht-Output als mein jetziges (das es nicht mehr gibt).

    Hab gestern noch dieses gefunden: https://www.ebay.de/itm/360653151311?epid=22030190662&hash=item53f89a5c4f:g:CNEAAMXQydtTNT3U — Bestellt, aber noch nicht probiert. Ist sogar günstiger.

    Beim Philips hatte ich Interferenzen mit der 2-Flügelblende im 24er Gang. Das flackert dann gelegentlich komisch auf der Leinwand. Beim Osram kann ich es noch nicht sagen — generell schient Dreiflügelblende aber von Vorteil zu sein, da die Lampen selbst ja eben auch schon flackern. Irgendwo hatte ich was von 190Hz Schaltfrequenz gelesen, weiss aber nicht mehr, in welchem Datenblatt das war. Müsste man ja recht einfach messen können. Ich bin jetzt aber erst mal ein paar Tage am Meer 🙂

    • Thanks 1
  11. Och, warum nicht, müsste man mal ausprobieren. Bei 16mm gibts aber ja auch ganz gute Lampenauswahl. 
     

    Einen Punkt hat Mario gestern noch erwähnt, der zu bedenken wichtig sein könnte: im Bereich des Bildfensters sollte kein Kunststoff sein, wie es leider zB beim Bauer 610 der Fall ist. Grund: die Lampe leuchtet ja durchgehend, auch während Aktwechseln, und bei Kunststoff herrscht da potenziell schmelzgefahr im Bildfensterbereich. 
    Der Elmo GS ist da sicher dank seiner Blende für Stillstandbetrieb (bei mir ein Blech mit ein paar Löchern). 

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.