Jump to content

Mikesch

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    29
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Mikesch

  • Rang
    Member

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Zahle je nach Qualität und Vollständigkeit der Kopie bis 300 Euro. Sprachfassung egal. Kaufe notfalls auch eine Kopie mit leichtem Essigsyndrom oder Einzelakte. Viele weitere Filmklassiker in 35mm gesucht. Kontaktaufnahme bitte über mann.michael@web.d
  2. Mikesch

    Suche 35mm-Kopie "Keoma" (1975) - Zahle 500 Euro

    Zahle je nach Qualität und Vollständigkeit der Kopie bis 500 Euro. Sprachfassung egal. Kaufe notfalls auch eine Kopie mit leichtem Essigsyndrom oder Einzelakte. Viele weitere Filmklassiker in 35mm gesucht. Kontaktaufnahme bitte über mann.michael@web.de
  3. Zahle je nach Qualität und Vollständigkeit der Kopie bis 1.000 Euro, bei sehr guter Qualität auch mehr. Sprachfassung egal. Kaufe notfalls auch eine Kopie mit leichtem Essigsyndrom oder Einzelakte. Viele weitere Filmklassiker in 35mm gesucht. Kontaktaufnahme bitte über mann.michael@web.de
  4. Zahle je nach Qualität und Vollständigkeit der Kopie bis 1.000 Euro. Kaufe notfalls auch eine Kopie mit leichtem Essigsyndrom oder Einzelakte. Viele weitere Filmklassiker in 35mm gesucht. Kontaktaufnahme bitte über mann.michael@web.de.
  5. Das hatte ich schon fast vermutet.
  6. Weiß jemand, ob es in Deutschland - so wie in den USA - üblich war/ist, von ausgewählten Film-Produktionen für die Langzeit-Archivierung Schwarzweiss-Color-Seperation-Interpositive anzufertigen? Ich habe im Rahmen der Berichterstattung über Filmrestaurierungen deutscher Produktionen dazu noch nichts gelesen oder gehört. Danke im Voraus, Michael
  7. Mikesch

    Suche 35mm-Klassiker

    Zahle HÖCHSTPREISE für folgende 35mm-Kopien (Sprachfassung egal): Das doppelte Lottchen (1950) Ein Herz und eine Krone (Roman Holiday, 1953) Der Mann der Liberty Valance erschoß (The Man who shot Liberty Valance, 1962) Zwei glorreiche Halunken (The Good, the bad and the ugly, 1966) Keoma - Das Lied des Todes (Keoma, 1975) Viele weitere Filme in 35mm gesucht (Klassiker, Western), bitte Angebote an: mann.michael@web.de Zahle auch Provision für erfolgreiche Vermittlung.
  8. Kann ich gut nachvollziehen. Aber schön zu wissen, daß es noch so eine Maschine gibt, die - prinzipiell - reaktiviert werden könnte. Wasser zu Kühlung, nehme ich an - aber wozu die Druckluft?
  9. TK-Chris: Ist dein Printer denn funktionstüchtig?
  10. Sehr interessant! Sind das denn "historische" Fotos oder existieren diese Printer noch? Gruß, Michael
  11. Was genau ist ein Pendel Printer? Gruß, Michael
  12. Mikesch

    Kopiengeneration: Lichtbestimmung von Filmkopien

    Ich verstehe, danke für die Info. Bedeutete das denn, daß bei der Intermediate-Kopierung zuvor (Kameranegativ -> Imtermediate Positiv -> Intermediate Negativ) ganz auf (szenenweisen) Lichtausgleich verzichtet wurde, also mit konstantem Licht kopiert wurde?
  13. Mikesch

    Kopiengeneration: Lichtbestimmung von Filmkopien

    Danke für den Tip mit alten Threads. Hatte tatsächlich noch nicht gesucht, das werde ich aber tun.
  14. Mikesch

    Kopiengeneration: Lichtbestimmung von Filmkopien

    Das "olle Zeug" interessiert mich nun mal ... :) Handwerklich finde ich die beschriebene (deutsche) Kopie übrigens hervorragend (Schärfe, Ausgeglichenheit der Farbgebung), ist ja auch alles andere als ein Italo-Western vom Fließband.
  15. Mikesch

    Kopiengeneration: Lichtbestimmung von Filmkopien

    Hallo Florian, ja, richtig, die Lichtschaltung findet offensichtlich bereits im Bild vor dem Szenenwechsel statt. Ich erinnere mich jetzt auch, früher von Kopierwerkseite gehört zu haben, daß aufgrund der hohen Geschwindigkeit der Kontaktkopierung der Vorführkopien ein Lichtschaltweg von etwas weniger als einem Frame nicht zu vermeiden sei. Meine Überlegung jetzt war einfach die: Wenn man die Lichtbestimmung eine Kopiengeneration früher (also bei Erstellung des Intermed. Negativs) macht, könnte man die Kopierung doch einmalig langsamer fahren, so daß ein solcher Lichtschaltweg wegfällt, um danach die Vorführkopien wieder normal schnell zu kopieren, ohne fehlbelichtete Frames. Gruß, Michael
×