Jump to content

picrard

Mitglieder
  • Content Count

    15
  • Joined

  • Last visited

About picrard

  • Rank
    Member
  1. O.k., das ist schonmal eine Aussage, vielen Dank, ich glaube meine Eumigs sind alle solche Kompromissgeräte... Wäre auch z.B. ein Bauer T10-R eher ein Gerät, welches hierfür ohne Probleme funktioniert? Wie qualitativ ist der Bauer, eigentlich ja mal eine Marke gewesen, kenne mich aber nicht so sehr aus... P.S.: evtl. habe ich ins falsche Unterforum gepostet...
  2. Hallo, ich bin gerade dabei Filmmaterial von 8mm zu digitalisieren, habe div. Rollen gesichtet und eingesehen Vorlauf angeklebt, sollte also funktionieren, ich wollte eigentlich einen EUMIG Mark S 807 dafür benutzen, dieser hat mir nun aber schon ein paar Filme zerrissen, die ich dann immer flicken musste, dann habe ich es einfach mit einem Eumig Mark 610 D probiert, dieser hat dann im Filmvorschub unten den Film gefressen.... beide Geräte immer irgendwann beim Abspielen.... also ich habe das Gefühl, das hier bei den beiden Geräten wartungs
  3. Jup, hatte die Info von der Seite: http://www.berola-film.de/filmabtastung/umrechnung und die deutsche Version, die es war, ist angeblich ja sogar nur 97min lang. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Die_Reise_ins_Labyrinth ...hab ja eh kein 16mm, aber der Film wäre es schon fast wert!
  4. Wie war das denn mit den Copyrights vom Film? War dies dann meist ein Leihfilm, die Kinos haben sich ja auch immer Rollen geliehen, kannte welche die nebenbei im Kino gejobbt haben, da war ich auch mal im Projektorraum, wo dann mehrere Rollen auf den Teller zusammengeklebt wurde, später dann zum verschicken wieder auseinandergefriemelt... Wenn es dann ein 16mm-Film war und zwei Rollen, waren es wohl zwei 38cm-Rollen, bei 24 oder 25 Bilder/s
  5. Hallo, ich habe eine Frage, vielleicht kann es mir ja jemand hier beantworten. Damals vor bestimmt fast 30 Jahren lief bei uns im Jugendzentrum von der Rolle von einem Projektor der Film "Die Reise ins Labyrinth". Ich bin mir da irgendwie ganz sicher, dass der Film von der Rolle kam und nicht mittels Videorecorder und einem normalen Beamer. Ich dachte jetzt, das dieser evtl. ein super8-Film war, kann aber leider nichts darüber heraus finden, Kinoformat kann ich mir nicht vorstellen, das waren ja meist mehrere Rollen, die dann aneinander geklebt
  6. Hallo, kann mir evtl. irgendjemand hier im Forum sagen, ob die Filmführung für Super8 oder Normal8 und der Filmandrücker, welche bei dem eumigs dabei ist untereinander kompatibel sind? Wurden ja teilweise bei den Geräten leider im laufe der Jahre von einigen Besitzern verbunmelt... Danke! LG Alex
  7. Ja, das habe ich auch schon gedacht, weiß vielleicht jemand ob die Filmplatten vom 807D oder 810D auch passen? Sehen auf jeden Fall ähnlich aus!
  8. Tja jeder bezahlt halt immer wieder sein Lehrgeld.. ...das mit den Extra Teilen habe ich beim 812D gelesen, dachte nicht, das dies auch noch so beim 824 realisiert wurde, dabei hatte ich die Anleitung online schon gefunden, vielleicht sind ja die Platten beim 812D identisch? Sieht ja so immer alles sehr ähnlich bis gleich aus bei den Eumigs. Bin mir auch nicht ganz sicher, ob ich ihn wieder verkaufen will, weil er sonst ganz gut arbeitet(Laufwerk und Lampe). Und stimmt auch, ich glaube ich habe gar keine N8-Tonfilme, die Camera von meinem Vater war ohne Ton
  9. Nunja, vlt. gibts das Teil ja noch irgendwo? Kann man z.B. das Objektiv einfach in den 610D bauen? Hat ja eine höhere Lichtausbeute wie das Standardteil und ist das gleiche nicht auch im 610DLux? Also ist es dann wohl normal... natürlich hätte ich einen 824D auch für 250€ kaufen können....aber hier ist dann wohl doch basteln angesagt... Ich wollte das hier auch nochmal anmerken, gibt ja sicherlich welche wie ich, die auch einsteigen und dann nochmal genauer schauen... aber das Normal8 Teil war da auch standartmäßig dabei oder?
  10. Ich muss mich hier erst einmal auskotzen.... mir ist doch tatsächlich das passiert wovor hier doch so oft gewarnt wurde.... war ein Schuß ins blaue, am WE war ich im Kaufrausch und ich wollte endlich einen Projektor für die bestehende elterliche Normal 8 Sammlung, sowie einen Sprung in Richtung Super8, Nun, einen eumig 6020D hatte ich schon, aber der hat mich bisher nicht vom Hocker gehauen, also nochmal die Preise im Netz angeschaut und festgestellt, dass die Projektoren im Moment nicht so teuer sind.... dachte zuerst an Bauer und habe mich
  11. Noch dreht es sich ja hinten und der Film wird aufgerollt, solange es läuft.... ...im nächsten Topic den ich hier schreibe werdet ihr alle gleich schreien: “So ein Depp!“
  12. Danke euch erst einmal für die Antworten, yo, gibts beim Holländer, aber 20€, puhhh....da bekommt man ebay-kleinanzeigen ja nen neuen Gebrauchten ganzen Projektor, wenn man Glück hat
  13. Hallo, erst einmal, ich bin neu hier im Forum und will mich mal wieder dem Schmalfilm widmen, (habe hier aber gerade keinen Forstellungs-Sub gefunden?!?! Falls es den doch gibt würde ich dies gerne tun.) aber meine Frage: Kann es sein, das es sehr häufig vorkommt, dass der hintere Dorn des Eumigs zerbricht und dann so aussieht wie hier beim 6020-D oder hier beim 612D: eigentlich beeinträchtigt es kaum den Bild/Bandlauf, aber hübsch und heil wäre schon schöner. Kann man diese noch irgendwo nachkaufen? LG
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.