Jump to content

IngoR

Mitglieder
  • Content Count

    27
  • Joined

  • Last visited

About IngoR

  • Rank
    Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo, es gibt in der Welt der Kinos trotz Corona-Folgen auch Lichtblicke. Das Campingkino in Rastenberg wird wieder öffnen. 2017 hatte es die Besitzerin schweren Herzens geschlossen, da sie die Kosten für die Umrüstung auf digitale Projektion nicht allein stemmen konnte. Nun aber wird im kommenden Jahr ein Teil der Kosten gefördert werden (Leader-Projekt "Kino auf dem Land"), so dass das Campingkino wieder aktiviert wird. In desem Jahr geschieht dies nochmal aussschließlich analog mit zwei Meo-Projektoren. Leider hat ihr nur noch Warner Bros. 35mm-Filme zum Verleih angeboten. Hoffen wir,
  2. Hallo Ottoklaus, deine Aussagen zu ORWO kann ich nicht verstehen. Zumindest die Farben sind wesentlich beständiger als bei mach anderem Filmmaterial. Ich habe 35mm-Farbmaterial von 1967, dass nicht unter Archivbedingungen gelagert war und behaupte mal, dass da weder Farbfading noch wesentliche Veräderungen in der Farbtemperatur geschehen sind. Okay, die Schärfe ist nicht überwältigend, aber keinesfalls unterdurchschnittlich. Viele Grüße Ingo
  3. Hallo, gestreckte Länge so ca. 1,50...1,60m. Tja, Einlegen, wie einen normalen Film mit den entsprechenden Schlaufen, dann bleibt im linken Gehäuseteil eine kleine Schlaufe als "Puffer" übrig ....und gut ist es. Hat bei mir einwndfrei funktioniert. Die Trockenklebestelle hält dabei nicht ewig, also bei Bedarf ruhig erneuern. Grüße Ingo
  4. Anbei noch ein Bild, wie das Abbild der justierten Tonlampe in etwa aussehen sollte.
  5. Hallo Martin, nachdem du die erste Flügelschraube gelockert/ herausgeschraubt hast, kannst du das Tonlampengehäuse zu dir ziehen, also in die gleiche Richtung abziehen, wie du die Schraube herausziehst (wenn sich das Tonlampengehäuse drehen lässt, ist es auch nicht "festgebacken"). Dann kannst du im zweiten Schritt die zweite Flügelmutter lösen und die Lampenfassung nach unten aus dem Gehäuse ziehen. Ich hoffe, das hilft, Fotos muss ich sehen... Viele Grüße Ingo
  6. Wie hast du das Auslösesignal für die Kamera gewonnen?
  7. Hallo Herr Kinosessel, Herzlichen Glückwunsch zur Anlage. Gut gewartet solltest du keine Sorgen mit der Anlage haben. Ich bin auch seit etwa 2 Jahren Besitzer einer TK35-Anlage. Am Anfang ist aber reinigen und ölen angesagt ( wer weiß, wie lange die Anlage schon stand...). Die Technik und die Filme werden es danken. 🙂 Was für Projektionslampen sind in deinen Geräten eingebaut? Noch die "normalen" Lampen oder die 36V/400W Halogen-Variante? Aber zunächst zu den Tonlampen: Die Arbeiten bitte erst einmal ohne angeschlossene Spannungsversorgung ausführen. Also, erst einma
  8. Hallo, ich suche den ersten Akt des DEFA-Films "Junge Leute in der Stadt" (DDR 1985). Dnke fürs Nachsehen in euren Beständen.... Viele Grüße Ingo
  9. Hallo, ich konnte einen Posten originale Narva-Tonlampen für die TK35 erbeuten (kaufen). Die Stückzahl ist groß genug, dass ich einige davon abgeben kann. Technische Daten: 6V/35W, E14-Schraubgewinde. Pro Stück hätte ich gern 4 € zzgl. eventuellen Versand. Viele Grüße Ingo
  10. Hallo Georg, DRGM steht für "Deutsches Reich Gebrauchsmuster". Demzufolge muss zumindest der Einbaurahmen aus der Zeit vor 1945 stammen. Es kann natürlich sein, dass auch nach 1945 die Gussformen weiterbenutzt wurden. Der Schalter "Sonder-Bel" Aus EIN scheint nachgerüstet zu sein. Also ich würde das Steuerteil grundsätzlich auf die Zeit zwischen 1935 und 1945 datieren wollen.... Viele Grüße Ingo
  11. Hallo Womenzel, bei uns im Ort war im Kuturhaus immer montags Kino. Die letzten Jahre der DDR waren dort zwei KN17 Projektoren aufgestellt und blieben stehen (es gab einen kleinen Bildwerferraum). Irgendwann nach der Wende kostete dann eine Karte 8 DM und kaum noch jemand tat sich für das Geld das impovisierte Kino an. So wurden die Vorführungen dann eingestellt. Ob dies im Sommer 1990 oder 1991 war kann ich nicht mehr sagen, auf alle Fälle nach der Währungsunion. Viele Grüße aus Thüringen Ingo
  12. Hallo Yanik, verbünde dich mit den örtlichen Kinos, das ist für alle Beteiligten die sinnvollste Lösung.... Grüße Ingo
  13. Meinst du, dass die Distanz vom Projektor zur Leinwand für ein 5m breites Bild ausreicht?
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.