Jump to content

IngoR

Mitglieder
  • Content Count

    18
  • Joined

  • Last visited

About IngoR

  • Rank
    Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. IngoR

    Tonlampen für TK35

    Hallo, ich konnte einen Posten originale Narva-Tonlampen für die TK35 erbeuten (kaufen). Die Stückzahl ist groß genug, dass ich einige davon abgeben kann. Technische Daten: 6V/35W, E14-Schraubgewinde. Pro Stück hätte ich gern 4 € zzgl. eventuellen Versand. Viele Grüße Ingo
  2. Hallo Georg, DRGM steht für "Deutsches Reich Gebrauchsmuster". Demzufolge muss zumindest der Einbaurahmen aus der Zeit vor 1945 stammen. Es kann natürlich sein, dass auch nach 1945 die Gussformen weiterbenutzt wurden. Der Schalter "Sonder-Bel" Aus EIN scheint nachgerüstet zu sein. Also ich würde das Steuerteil grundsätzlich auf die Zeit zwischen 1935 und 1945 datieren wollen.... Viele Grüße Ingo
  3. Hallo Womenzel, bei uns im Ort war im Kuturhaus immer montags Kino. Die letzten Jahre der DDR waren dort zwei KN17 Projektoren aufgestellt und blieben stehen (es gab einen kleinen Bildwerferraum). Irgendwann nach der Wende kostete dann eine Karte 8 DM und kaum noch jemand tat sich für das Geld das impovisierte Kino an. So wurden die Vorführungen dann eingestellt. Ob dies im Sommer 1990 oder 1991 war kann ich nicht mehr sagen, auf alle Fälle nach der Währungsunion. Viele Grüße aus Thüringen Ingo
  4. Hallo Yanik, verbünde dich mit den örtlichen Kinos, das ist für alle Beteiligten die sinnvollste Lösung.... Grüße Ingo
  5. Meinst du, dass die Distanz vom Projektor zur Leinwand für ein 5m breites Bild ausreicht?
  6. Hallo Reiner, hier geht es aber um einen Transistorverstärker, der in der TK35 eingebaut ist, der sollte niederohmig sein, ansonsten stimme ich dir voll zu. Vielleicht ist die Sicherung/Sicherungshalter korrodiert? Das passiert bei den DDR-Sicherungen gern, da offensichtlich säurehaltige Flussmittel benutzt wurden. Gruß Ingo
  7. Dann hat das SNT wohl ein Problem. Hast du mal am Poti "Voltage Adjust" gedreht? Vielleicht ein Kontaktproblem? Wie gesagt, ich nutze ein solches (ähnliches) SNT zur vollen Zufriedenheit.
  8. IngoR

    TK 35 Kopfhörer

    Die Buchse hat eine Schaltmöglichkeit, um z.B. den Lautsprecher abzuschalten. Das sind die Kontakte unten. Oben an der Würfelbuchse ist der mittlere Kontakt belegt und ein weiterer Kontakt. Da der Ton ja Mono ist, sollte das normgerecht sein.
  9. Hallo Thomas, mit dem verllinkten Netzteil funktioniert es doch prima! 😀 Mit dem von dir verlinkten Ding wirst du kein Schaltnetzteil überlisten können. Hallo Ralph, hole dir so ein Schaltnetzteil und stecke eine 36Volt/400Watt Lampe rein. Justiere sie wie in den Unterlagen bei Oskino beschrieben und du wirst zufrieden sein. Viele Grüße Ingo
  10. Ja, ich bin gerade dabei, mir ein neues "Zusatzgerät" zu bauen. Das originale Schaltgerät ist ja doch ziemlich schwer und die Paketschalter machen bei den Projektionslampen Kontaktprobleme. Ich habe schon 2x alles auseinandergebaut und die Paketschalter gereinigt, aber ein mulmiges Gefühl bleibt, wenn ich einen Film vorführe. Deshalb baue ich mir ein neues Schaltgerät- viel kleiner und leichter, dank Schaltnetzteiltechnik. Und eingebaute Relais halten mir die Möglichkeit von automatischen Überblendvorgängen offen. Ein Ringkerntrafo mit 110V-Abgriff für die Motoren ist momentan das schwerste Bauteil. Wenn alles klappt, bekommt mein Zusatzgerät gleich noch einen kleinen Verstärker eingebaut. Grüße Ingo
  11. Hallo Uwe, dann habe ich mit meinem Netzteil wohl Glück gehabt. Es funktioniert mit den Halogenlampen einwandfrei und eine einmal eingestellte Spannung steht unabhängig von der Last. Viele Grüße Ingo
  12. Hallo Ralph, die einfachste Variante dürfte zunächst sein, das Lampenhaus (das ohnehin auf 36V/400W Halogen umgebaut ist) mit der 36V/400W Halogenlampe zu nutzen. Das Leuchtmittel ist auch die preiswerteste Variante und zumindest nach meiner Auffassung besser als 230V Halogen geeignet. Beim bunten Auktionshaus gibt es Schaltnetzteile, die für diese Lampen nutzbar sind. z.B. hier: https://www.ebay.de/itm/400W-Trafo-Netzteil-Treiber-Driver-Adapter-AC-110V-220V-auf-DC-36V-11A-LED-Strip/202665300412?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m2749.l2649 (ich hoffe, es hat niemand ein Problem mit dem Link). Das ist erst einmal die preiswerte Lösung. High End ist natürlich die Beamer Lampe, wie sie Martin Rowek empfielt... Viele Grüße Ingo
  13. IngoR

    Neu im Forum

    Hallo Ralph, herzlich willkommen. Wo bist du denn zu Hause? Zur TK findest du bei oskino.de erst einmal wichtige Unterlagen, in denen viele Dinge erklärt sind. Ich bin auch von der 16mm-Technik her vor nicht allzu langer Zeit bei der TK35 gelandet. Viele Grüße aus Thüringen Ingo P.S. Link: http://www.oskino.de/oskino/deutsch/Technik/TK35/A_TKUnterlagen_FS.html
  14. Also, ich sehe dies genauso wie Tornadofilm. Meiner Meinung nach war der eigentliche Hintergrund, warum im DDR-Fernsehen viele Filme bis in die späten 80er noch direkt abgetastet wurden, ganz einfach dass die Bänder für die MAZen nicht in ausreichenden Mengen (häufig für Devisen) eingekauft werden konnten und man deshalb und wohl auch aus Qualitätsgründen sehr viel Filmmaterial "live" abtastete. Bitte den verlinkten Artikel bis zum Schluss lesen, denn auch dort sind anfangs gemachte Behauptungen ("alles gekaut...") erst am Ende richtig gestellt....
×
×
  • Create New...