Jump to content

Kinoleben

Mitglieder
  • Posts

    86
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Nordisch by nature: Die Dänen machen es, die öffnen trotz hoher inzidenzen die Kinos wieder .
  2. In Belgien haben sich Theater wieder aufgeklärt, während Kinos geschlossen bleiben müssen
  3. Nach Weihnachten werden wohl alle Betreiber für mindestens 4 Wochen frei haben . Lockdown
  4. Es wird auch hier einen lockdown geben. Die nächste Stufe davor wird am Dienstag beschlossen: Denkbar sei es, dass die Obergrenze für Veranstaltungen in Innenräumen von 50 auf 20 bis 25 Teilnehmer gesenkt werde und für Freiluftveranstaltungen von 200 auf 100 Teilnehmer. Zudem könnten Clubs und Diskotheken geschlossen werden. Laut RND sollen die Beschränkungen voraussichtlich
  5. Dänemark will neue Kontakteinschränkungen einführen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Möglich seien Theater- und Kinoschließungen, teilt Ministerpräsidentin Mette Frederiksen mit. Omikron sei bereits jetzt für ein Fünftel der Infektionen verantwortlich
  6. Man kann Hr.Söder mögen oder auch nicht :Niemand könne derzeit abschätzen, wie sich die neue Omikron-Variante auswirken werde, sagte Söder. "Deshalb müssen alle Flüge aus Südafrika gestoppt werden. Wir dürfen nichts ausschließen. Im Übrigen braucht es mehr Impfstoff für die Länder, umfangreiche Entschädigungen für die Wirtschaft wie im vergangenen Jahr und eine Impfpflicht für alle ab Januar. Das ist ein Notpaket für Deutschland." Wenn es nach ihm geht, möchte er die November Dezember Hilfen aus dem letzten Jahr für allle. DAs wäre sinnvoll. Deutschland hat ja, wie man gesehen hat, genug Geld und plant bis 2025 mit 179 Milliarden Mehreinnahmen.
  7. Niederlande gibt es ab Sonntag 17 Uhr quasi einen lockdown für alles .
  8. Da die Hilfen einem Unternehmer nur zum Teil tatsächlich helfen, wer wird denn groß investieren, innerhalb der nächsten Monaten. Unternehmerlöhne waren ja nicht mit gefördert worden.
  9. Ich denke es wird bis zum Jahresende jedes Bundesland seine Kinos dicht machen.
  10. Dann sollten kinobetreiber vorrangig Popcorn und nachos ausgeben , der Film ist denn nur beiwerk.
  11. Das könnte so laufen wie letztes Jahr- nur das es dieses Jahr keine November /Dezember Hilfen etc. Geben wird, da es ja kein Lockdown gibt
  12. Nein, ein schnelltest reicht aus. Steht z.b. auch in den Berliner Zeitungen: der sogenannten 2G-plus-Regel wird für Geimpfte und Genesene zusätzlich eine Testplicht eingeführt. Man braucht also zwei Nachweise: Einen über die vollständige Impfung oder Genesung plus einen über den negativen Corona-Schnelltest. Nur Getestete haben dann keinen Zutritt zu Veranstaltungen oder auch Restaurants. Die Testplicht soll eine zusätzliche Sicherheit bieten, nicht aber eine zusätzliche Zutrittsmöglichkeit
  13. Angeblich soll es bei 2Gplus auch schnelltest erlaubt seindie kann jeder in der Drogerie z.b.kaufen und zu Hause oder an jedem beliebigen Ort machen. Pcr muss ja nicht sein
  14. Bundesregierung wird wohl für Veranstaltungen 2gplus einführen, das kommt fürs Kino einem lockdown gleich
  15. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer schließt einen neuerlichen Lockdown nicht mehr aus. Die 2G-Regel werde im Kampf gegen die aktuelle Corona-Welle nicht reichen, sagte er bei "Maybrit Illner" im ZDF. "Wir müssen weitere Instrumente dazusetzen." Dazu gehöre etwa die geplante Wiedereinführung kostenloser Bürgertests für alle. Zudem müssten Arbeitgeber den Impfstatus von Beschäftigten abfragen und Tests anweisen können. Auch Kontaktbegrenzungen halte er für notwendig. Die derzeitige Variante des Coronavirus habe eine viel größere Kraft und Wucht als die Variante vor einem Jahr, so der CDU-Politiker.Die vierte Welle stelle alles bisher Erlebte in den Schatten.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.