Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'filmbetrachter'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Allgemeines Board
    • Technik
    • Tips und Tricks
    • Nostalgie
    • Digitale Projektion
    • Schmalfilm
    • Newbies
    • Links
    • Kopienbefunde
  • Kleinanzeigen:
    • Biete
    • öffentliche Ausschreibungen
    • Suche
    • Stellenangebote / Stellengesuche
  • Smalltalk
    • Ankündigungen und Forum interne sachen
    • Talk

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Ort


Interessen

Found 4 results

  1. In einem Beitrag zu einem Filmbetrachter wurde der Rat gegeben "nicht lange rumbasteln, gebracht kaufen, kosten wenig und funktionieren". Diesem Rat bin ich gefolgt und habe einen ERNO 601 gekauft. Kauf klappte, Versand perfekt...alles gut. Räder drehen sich, Lampe geht an.... ...allerdings erhalte ich eine völlig verschwommene Anzeige. Drehen am Focusier-Rädchen bringt keine Veränderung. Hat jemand eine gute Idee anstatt ein weiteres Gerät zu kaufen? (Bilder auf Internetadresse schaff ich nicht) Gruß Peter
  2. Es gibt etllche alte, mit Netzspannung betriebene Geräte, denen man nicht ohne Umbau trauen darf, wenn einem das eigene Leben was wert ist. Zu dieser Kategorie gehört zum Beispiel der N8-Filmbetrachter von Walz. Ich hatte damit zwar nur einen einfachen Kurzschluss mit Stromausfall, aber es hätte auch etwas weit Gefährlicheres auftreten können mit den zwei Drähten als Netzversorgung. Ich habe das Ding heute etwas umgebaut, indem ich die Original-Einbaubuchse durch einen Einbau-Kaltgerätestecker - natürlich mit Erdung - ersetzt habe, um die handelsüblichen Kabel verwenden zu können. Nachsatz: Der Betrachter hat ein Metallgehäuse.
  3. Hallo! Ich bin an einen alten Filmbetrachter gekommen, wo jemand scheinbar zwei Roller, über die der Film laufen soll, mit Kriechöl eingesprüht hat. Jetzt versuche ich schon seit einer Stunde da irgendwas zu putzen, aber noch immer wird ein Q-Tip z.B. knallschwarz, wenn man es an die Aufhängung der Roller hält und diese bewegt. Ich will nicht einen neuen Film damit ansehen, falls der dann schwarz vom Öl wird. Auseinander bauen hat noch nicht geklappt, um vielleicht die Roller komplett zu putzen. Man kommt schwer an die Ritzen hin, dort staut sich wohl das Öl. Was ist euer Ratschlag? Wird das nichts so, besser gar nicht verwenden? Oder irgendwie alles auseinander bauen und jedes Kleinteil abwaschen, trocknen lassen, zusammenbauen, wieder auf Ölspuren testen?
  4. Hallo, wer denkt, daß es diese kleinen "Guckis" nur im Westen gab, sollte sich mal diese Variante aus der DDR für Normal8 anschauen: http://www.weisshahn.de/rollfilm/Grundseiten/Kinobox.html Jörg
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.