Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'reinigung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Allgemeines
    • Allgemeines Board
    • Technik
    • Tips und Tricks
    • Nostalgie
    • Digitale Projektion
    • Schmalfilm
    • Newbies
    • Links
    • Kopienbefunde
  • Kleinanzeigen:
    • Biete
    • Suche
    • Stellenangebote / Stellengesuche
  • Smalltalk
    • Ankündigungen und Forum interne sachen
    • Talk

3 Ergebnisse gefunden

  1. RealD-Brillen reinigen

    Hallo! Wir lassen derzeit unsere RealD-Brillen bei PCO reinigen. Leider dauert die Reinigung sehr lange (3-4Monate) und es passieren ständig Fehler (bekommen statt Erwachsenenbrillen, Kinderbrillen etc.). Meine Frage, hat wer Erfahrung mit anderen Firmen bzw. einen Ratschlag wie man die Reinigung selbstständig mit keinem großen Aufwand reinigen kann? Danke, lg
  2. Super 8 Filmreinigungsgerät

    Hallo, ich suche ein Super 8 Filmreinigungsgerät, vorrangig ein Hähnel Feliton Cleaner Filmreinigungsgerät oder ähnlich. Es sollte ein Reinigungsgerät mit einem Tank sein (siehe Bild). Gruß Schichko
  3. Filmguard - Filmreinigung - Selbstbau

    Da ich hier keine Kelmar bzw. Cristie oder Film-O-Clean Reinigungsmaschine besitze (ist mir finanziell leider doch etwas zu teuer), habe ich mal einen ersten Versuch gestartet, mir eine eigene Reinigungsvorrichtung zu bauen. Hatte hier notdürftig nur ein paar Plastikreste (woher auch immer) verwendet. Die Mediapads (Reinigungsbänder) sind wirklich eine wundervolle Alternative zu Baumwoll / Mikrofasertüchern. Die Flüssigkeit der Reinigerlösung (in diesem Fall Filmguard) wird wirklich besser dossiert. Meine Lösung ist für 8 und 16mm oder was auch immer tauglich, da ich keine Umlenkrollen verwende! Den Filmumroller drehe ich in langsamer Geschwindigkeit, wobei ich die Mediapads zwischendurch mit der Hand immer wieder etwas weiter rolle. Ich war wirklich begeistert vom Ergebnis. Unvorstellbar! Meine Idee ist: - in der Breite verstellbare Halterung (damit auch der unbenutzte Bereich der Mediapads benutzt wird - Für die spätere Montage am Projektor: 2 Motoren, die eine extrem niedrige Umdrehung haben, damit sich das Reinigungsband selbstständig ganz langsam weiter dreht (am besten über Batterie / Akkus)? Vielleicht kann man hier ja ein paar Ideen austauschen, eine perfekte und bezahlbare Filmreinigungsmaschine auch für den nicht so betuchten Amateur zu entwickeln? Grüsse Thomas
×