Jump to content

Auromax / Auro by Barco 11.2


Recommended Posts

Hallo zusammen,

hatte am Wochenende in Zürich die Gelegenheit, den Film Knives Out im Arena Mega (Kino 4 ) zu sehen. Das Arena wirbt diskret mit dem Auro-Saal und führt vor der Vorstellung auch den Auro-Trailer vor. Die Saalkonfiguration der Lautsprecher sieht neben der Frontstage tatsächlich zwei Höhenebenen an den Seitenwänden sowie eine Deckeneben vor. Letztere bestehen aus acht in zwei Reihen gezogenen Deckenlautsprechern, wie man sie auch aus Dolby Atmos-Installationen kennt. Dies wirft mein Thema aus dem Frühjahr 2018 wieder auf zum Stand der Dinge bei Auro. Ist das System tot oder gar mausetot? Spielen die wenigen Kinos tatsächlich Auro-Spuren oder handelt es sich um die Dolby Atmos-Spur in einer Art Auromatic?? Woher stammt eigentlich das Engagement der einzelnen Großkinos, die auch in den letzten Jahren immer wieder einzelne Säle mit Auro ausstatten? In 2018 wurden hier noch Standardisierungsprobleme vorgeschützt. Das Thema müsste ja nun durch sein. Auf der Website von Auro herrscht jedenfalls seit geraumer Zeit Funkstille.

Bin gespannt auf Euren Input.

 

Cheers, S.

Link to post
Share on other sites

Gibt es schon eine übergreifende, einheitliche Norm? Die ist "in der Endphase". Dolby verkauft nur noch den CP 950, der "Atmos fähig" mit Zusatzkarte ist, die aber noch nicht erhältlich ist. Aus Streaming Audio wird BluLink/ AES 67 geboten, also kein proprietärer Atmos Transport mehr.

Ich habe auch die 2.Höhengruppe eingebaut, mit Blick auf den Stand der Normung vor 2 Jahren. 

Auf keiner Anbieterseite habe ich da genauere Infos zu Verfügbarkeit gefunden, es ist ziemlich still darum.

In Europa scheint eigentlich nur Dolby Atmos in wenigen Venues Fuß gefaßt zu haben, DTS-X, AuroMax, usw wird kaum unterstützt. Dafür werden immer noch von Verleihern bei Starts nach Raumbild gestellt, das eigentlich kaum einen Mehrwert bietet, meist unterirdisch aussieht, und nur selten gezielt durch Besucher nachgefragt wird.

Wenn es jetzt nur der Auro Trailor ist, dre dafür wirbt, der Rest in korrekt designtem 3.4.1 Surround kommt, dann ist das für den Zuschauer zunächst kaum zu unterscheiden. Es ist wie beim Raumbild, der Erwachsene Mensch kann nur speziell komponierte Überrreale Effekte bewußt wahrnehmen, für die normale Raumdarstellung ist kontraststarkes 4k der bessere Weg, weil geschlossene Strukturen mit klar erkennbaren Kanten vom Gehirn als räumlich verarbeitet werden. Siehe auch Ultra HD 8k in der Fernseherentwicklung, was den Blick vom Balkon ermöglicht, wenn man dicht genug dran sitzt.

Mehr kann ich nicht dazu beitragen.

 

Link to post
Share on other sites

Das, was Auro ursprünglich mal ausgemacht hat ist in der Tat schon lange tot - das war die Kombination der Auro spezifischen Lautsprecheranordnung mit den Höhenebenen vereinigt mit einem transparenten Signalencoding innerhalb der normalen 5.1/7.1 Tonmischungen unter Ausnutzung der 24Bit LSBs. Es gibt schon lange keine Tonmischungen nach diesem ursprünglichen Verfahren mehr. Allerdings hat Barco das System bzw. den Namen 'Auro' in den letzten Jahren am Leben erhalten, weil absehbar war, dass es zu einer Standardisierung objektorientierter Tonsysteme kommen würde, und weil Barco auch ausserhalb der DCI Domäne ein Interesse an raumsimulierenden Tonsystemen für den Bereich VR und Visualisierung hat.

 

Die Umsetzung der Standardisierung ist gerade in den letzten Zügen, den Standard gibt es, und gegenwärtig laufen Kompatibilitätstests der ersten Systeme von Dolby, Barco, DTS, QSC. Die zwischenzeitlich erfolgten Installationen können lautsprecherseitig soweit wohl größtenteils beibehalten werden, und die Prozessoren werden dann eben für die Behandlung SMPTE 2098-2 kompatibler Bitstreams upgegradet. ATMOS ist dann nur noch eines von mehreren kompatiblen Systemen. Von daher darf man annehmen, dass man in Zukunft auch wieder öfter von 'Auro' hören wird, denn gegenwärtig ist Barco neben Dolby der einzige Anbieter eines verkaufsfähigen Prozessors (und kompatiblen IMS) dafür: https://www.barco.com/services/website/de/ProductSpecSheet/ProductSpecSheetFile?productId=20318a93-3814-4286-865b-f960472bf709

 

Gegenwärtige System-/Markennamen sind ATMOS, AuroMax, DTS:X, MDA

 

Mit anderen Worten, hinter Auro verstecken sich unterschiedliche Technologien, und die ersten Generationen kommen bestenfalls noch als Hardwarefragmente irgendwelcher Pilotinstallationen vor. Innerhalb der kommenden 1-2 Jahre dürfte die Marke aber über den vereinheitlichten Standard wieder Fahrt aufnehmen. Ansonsten gibt es aber gegenüber deiner Anfrage vor einem Jahr diesbezüglich noch nichts wesentlich Neues. Die wenigen aktuellen Neuinstallationen dürfte auch von Barco gepushte Testinstallationen sein, um die neuen universellen MDA Mischungen auch in realen Kinosälen testen zu können.

 

https://www.smpte.org/sites/default/files/2018-08-16-ST-Bitstream-Cossette-V3-Handout.pdf

 

- Carsten

 

Edited by carstenk (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.