Jump to content

Benjamin Button


showmanship
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

wie sind eure Kopien so?

 

Unsere ist zwar was Bildstand angeht ganz okay, aber die Schärfe ist echt mies...

 

Habe mir den Film gestern angesehen - und mir ist durchgehend dieser Flache, "sterile" Look aufgefallen... Irgendwie absolute keine "Bewegung" im Bild, es erscheint einem wie tot...

 

Danach hat es mich auch nicht besonders verwundert zu lesen, dass der Film (Teil-)digital aufgenommen wurde...

 

-> http://www.imdb.de/title/tt0421715/technical

 

Aber um ehrlich zu sein könnte ich jetzt gerade nicht aus dem Gedächtnis sagen, was mit der 435er und Vision2/3 aufgenommen wurde...

 

Alles in allem aber kein großartiger Look für einen großartigen Film...

 

Übrigens: Keine SR-D-Dropouts, keine Farbstiche, soweit ist die Kopie "OK"...

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Gestern erst gesehen (als Kunde)

 

Ich war auch erstaunt, wie unscharf der Film war. Schwarze Staubflecken waren dagegen sehr scharf, also schloss ich auf die Kopie.

 

Was mir noch auffiel: Der ganze Film soff in den Schatten ziemlich ab. Schien mir zu dunkler zu sein, als gewollt. Dann pulsierte das Bild ab und zu, also die Helligkeit schwankte. In den anfänglichen Szenen dachte ich, dass man damit die schwankende Stromversorgung als ästhetischen Effekt nutzte. Schliesslich spielt der Film ja zunächst im Jahr 1918 und alles wurde mit loosen Glühbirnen oder auch Gas beleuchtet. Aber auch später folgende Aussenaufnahmen waren ungleichmäßig hell.

 

War da in dem Kino wohl der Brenner fertig? Oder kann sowas auch im Kopierwerk passieren?

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Aber um ehrlich zu sein könnte ich jetzt gerade nicht aus dem Gedächtnis sagen, was mit der 435er und Vision2/3 aufgenommen wurde...

.

Soweit mir bekannt ist wurde mit der 435 in allen Szenen die mehr als 60 Bilder/sec verlangen gearbeitet, sprich für schöne Zeitlupen. Als MOS(Mit ohne Sound) Kamera mit 150 Bildern ist sie auch genau dafür gebaut.

Wobei es auch sein kann das man für bestimmte Effektshots eine höhere Auflösung gebraucht hat als es die HD Kameras liefern, deswegen 35mm.

 

 

Das man diese Bilder aber später so gut wie nicht mehr von dem digital erzeugten Bild unterscheiden kann liegt daran das in der Post das Filmkorn weggerechnet/weich gezeichnet wird oder man gleich auf feinem Material dreht.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.