Jump to content

Maximum

Mitglieder
  • Posts

    378
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

Posts posted by Maximum

  1. vor 3 Minuten schrieb Cremers Claus:

     Haltet eure dreidimensionale Technik lieber noch in Takt aus euren Kinos. 

     

    Hä?  Das ist keine Antwort auf die oben gestellte Frage zur Reinigung der 3D-Systeme.

  2. vor 15 Stunden schrieb Cremers Claus:

    Savoy in Düsseldorf unter Goldermann zeigte damals bestimmt auch den Film zum Bundestart. 

     

    Das ist lediglich eine Mutmaßung, ausgelöst durch eine mangelhafte Fähigkeit, aus Wahrnehmungen

    angemessene Schlüsse zu ziehen beziehungsweise zu lernen.

     

    Die Premiere von BEN HUR im Regina Filmtheater Bremen fand am Freitag, 22. September 1961

    um 19:30 Uhr statt. Gezeigt wurde der Film in 35mm Mono.

     

    Um einen möglichst großen Besucherstrom zu erreichen, fuhr durch die Straßen von Bremen

    ein "BEN HUR"-plakatierter Lastkraftwagen.

    werbung-610922-benhur.jpg

    lkwbenhur-610922.jpg

    • Like 1
    • Thanks 2
  3. Immer wieder........tztztz

     

    Was haben "Klebestellen im Film und miserabler Bildstand" mit dem oben angegebenen Thread "WELCHE MUSIK HÖRT IHR GERADE?" gemeinsam?

     

    Meine musikalische Richtung ist sehr vielseitig. Wenn ich anfangen würde jeden einzelnen Titel und Interpreten hier aufzuzählen.....

    Nö nö, dann mache ich lieber vier Stunden am Samstagabend Internet-Radio. Im Vergleich zu der Auswahl meiner Schallplatten spielen

    die Rundfunkanstalten eh nur ständig dasselbe.

    • Like 1
  4. vor 12 Stunden schrieb cinerama:

     

    Spielstätten-Angabe fehlt und Datum stimmt nicht (Essen, Hannover, München, Bln usw. sind nachzutragen)

     

    Was hast du eingeworfen oder hast du zu tief ins Glas geschaut? (hahaha)

     

    Die Angaben von *Preston Sturges*, auf die sich dein Post bezieht, sind von 13. September 2020, demnach schon

    19 Monate alt. Wer konnte denn damals wissen oder erahnen, wann und wo der Film im 70mm-Format gezeigt wird?

     

    Vielleicht wäre dein "Hinweis" oder deine "Bemerkung" hilfreicher, wenn du es anders umschrieben hättest.

    • Haha 1
  5. Die Gemeinschaft und die Geselligkeit ist es, was das 70mm Todd AO Festival in der Schauburg Cinerama Karlsruhe zu einem Erlebnis werden lässt. Und ganz wichtig dabei sind die 70mm-Filme, die während dieser Veranstaltung zum Einsatz gelangen. Ich stimme @preston sturges zu, dass es unter diesen Umständen das Vergnügen mit Maske und Sicherheitsabstand auf der Stecke bleiben würde und hoffe, dass wir uns alle zum nächsten Todd AO Festival im Oktober 2022 wiedersehen.

     

     

    Mit besten Grüßen

    Maximum

  6. vor 23 Stunden schrieb Cremers Claus:

    Und mit welchem Tonformat? Magnetton Quadrofonie oder Lichtton Mono?

     

    Du bist irre witzig - Magnetton Quadrofonie...... (hahaha)

     

    Ich habe den 35mm-Film mit Magnetton vorgeführt.

    Aus dem mittleren Kanal kamen die Dialoge, die Musikstücke

    waren im klassischen Stereo auf den linken und rechten Kanal verteilt.

    Klanglich war die Magnetton-Kopie besser als der Lichtton in Mono.

     

    Gruß

    Maximum

    • Thanks 1
  7. Der Aussage von @Rabust stimme ich uneingeschränkt zu.

     

    Anfügung: Ich mache hier niemanden lächerlich, sondern ich finde es nervig für jedes Informationangebot einen zusätzlichen Obolus abzudrücken. Das wird unter Umständen auf Dauer etwas teuer.

  8. Am 9.11.2020 um 20:23 schrieb Rabust:

    Wärs nicht gescheiter, man würde diesen Thread "ruessel" nennen 😁 ?

     

    In der Tat ist es so, dass die hier angegebenen Verlinkungen zu Anbietern führen, für die man ein Abonnement abschließen muss, um die Beiträge in voller Länge lesen zu können.

     

    Wenn ich so darüber nachdenke, was hälst du von "ruessel's-pay-links" ? 😆

  9. Ich hab´s sogar schriftlich, @Jeff Smart.

     

    Es gab damals eine deutsche Synchronfassung vom "DAS IMPERIUM SCHLÄGT ZURÜCK" in 4-Kanal-Magnetton.

    Diese lief ab der 6. Woche (16.01.1981 bis einschließlich 12.02.1981) in Bremer Regina-Filmtheater. Er durfte im Regina

    nicht im Bundesstart gezeigt werden, weil dieser zeitgleich auch im Kino 1 (35mm-Mono-Lichtton) des Stern-Kinocenters

    in Bremen lief. Deshalb wurde er in den Billerbeck-Betrieben zum Bundesstart lediglich im CIty-Filmtheater

    (ebenfalls 35mm-Mono-Lichtton) gezeigt.

     

    Hinter vorgehaltener Hand wurde vermutet, dass wenn das IMPERIUM zum Bundesstart auch im Regina-Filmtheater

    entweder mit einer 70mm-Filmkopie oder als 35mm-Kopie mit 4-Kanal-Magnetton gespielt hätte, dann wären die

    Besucherzahlen im Stern rapide in den Keller gefallen, wogegen der damalige Betreiber vom Stern-Kinocenter massiv

    etwas hatte.

     

    (siehe auch www.reginafilmtheater.de  --> Auf der Großbildwand, Teil 2)

     

     

    Gruß

    Maximum

    • Thanks 1
  10. Dem Post von Christian_Mueller stimme ich ebenfalls zu.

     

    Was @Cinerama allerdings macht, ist auch ein persönlicher Angriff und hat sehr wenig von einer Netiquette.

     

    Wahrscheinlich sind alle etwas von der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen genervt und überfordert.

    Futter für die Beleidiger habe ich heute nicht dabei.

     

     

    Gruß

    Maximum

  11. Was sollen solche "links" bewirken?

     

    Um den Bericht über das Skala-Kino-Center in Bitburg lesen zu können, muss man an volksfreund.de

    einen Betrag entrichten und um sich über das Roxy in Nürnberg zu informieren, muss man sich erst

    bei facebook anmelden. Meine persönlichen Daten bekommt aber das Fratzenbuch nicht von mir.

     

    Gruß

    Maximum

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.