Jump to content

andybenz

Mitglieder
  • Posts

    73
  • Joined

  • Last visited

About andybenz

  • Birthday 01/01/1970

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hier gibt es noch mehr Informationen auf englisch: http://www.pathefilm.uk/seventeen/175seventeen.htm Leider weilt der Betreiber der Seite Grahame Newnham nicht mehr unter uns.
  2. "City Lights" (USA 1931, Charlie Chaplin) ist aber eigentlich frühes Tonfilmformat 1:1,17. Hier die Angaben von der Homepage der Chaplin-Association: Cinemascope aperture (normal non amorphic lens) ratio 1.17 :1 Oder kommt die Kopie woanders her und ist entsprechend umkopiert worden?
  3. Z.B. damit: https://van-eck.net/en/product/bauer_t500-_t600_series_-_frame_adjustment_repair_kit/ Und so geht's: https://www.youtube.com/watch?v=13RAPLlRGwU
  4. Laut Filmportal.de sind/waren einige Achternbusch-Filme beim Zorro-Filmverleih (heute Zorro-Medien). Fragen kostet nichts...
  5. Hallo Christian,

     

    das DFF hat eine sehr schöne viragierte 16mm-Kopie, die hatten wir auch schon 2x im Einsatz (jeweils mit Live-Klavier bzw. Orgel-Begleitung von mir). Eine viragierte 35mm-Kopie ist auch vorhanden. Dafür braucht man allerdings wie gesagt eine Live-Begleitung, da die Kopien selbst stumm sind. Bei der 35mm-Kopie steht zwar "Stummfilm mit Musik", aber ich glaube, dass sich das nur auf die DVD bezieht.

    https://www.dff.film/filmverleih/

     

    Viele Grüße

    Andy

  6. Wie alt sind die Filme denn? Hoffentlich ist es kein Nitromaterial mehr, sonst wird das schwierig mit Kino und abfilmen.
  7. Einer der wenigen Normal 8/Super 8-Projektoren mit 150W-Halogen-Kaltlichtspiegellampe, die ich kenne, ist der ELMO SP-F, auf dieser Seite ganz unten zu sehen: https://www.mg-electronic.de/telecine-co/projektor-verkauf-service-heilbronn.html Der müsste auch stufenlos regelbare Geschwindigkeit haben (wegen der 16 b/s). Sehr viel heller wird man Normal-8 vermutlich nicht bekommen. Die 500W-Glühlampen dürften da nicht so hell sein.
  8. Unterhalb des Objektivs gibt es eine Taste, den Schlaufenformer (auf dem Bild rechts unten zu erkennen), einmal nach unten drücken, damit bekommt man das "Flimmern" normalerweise weg. Aber wenn sich der Film jetzt nicht mal mehr einfädeln lässt....? Ist der Vorspann in Ordnung (nicht geknickt, angeschnitten...)?
  9. Also in der Allgemeinverfügung der Stadt Heilbronn vom 14.10.2020 steht nichts von Maskenpflicht am Platz: ...3. Eine nicht-medizinische Alltagsmaske oder eine vergleichbare Mund-Nasen-Bedeckung (Mund-Nasen-Bedeckung) ist über § 3 Abs l der Corona-Verordnung des Landes Baden- Württemberg m-der jeweils gültigen Fassung hinaus zu tragen: a) von Besuchern von Kinos, sowie Kunst- und Kultureinrichtungen mit festen Besucherplätzen, solange die Besucher sich nicht an ihrem Platz befinden, sowie den Beschäftigten dieser Einrichtungen bei direktem Kundenkontakt;...
  10. z.B. https://www.dff.film/filmverleih/ https://www.deutsche-kinemathek.de/de/sammlungen-archive/filmverleih https://www.murnau-stiftung.de/verleih https://www.medienarchiv-bielefeld.de/ https://www.bundesarchiv.de/benutzungsmedien/filme ....... Bedingungen jeweils erfragen
  11. Wenn ich das auf dem Video richtig sehe, ist die Perforation des Films auf der linken Seite, die müsste aber eigentlich rechts sein. So hat der Greifer natürlich auch nichts zu greifen. Falls das so zutrifft, die obere Spule umdrehen und dann den Film mit Perforation rechts einlegen.
  12. Tonband-Kartons gibt es z.B. hier: https://www.bluthard.de/index.php?leerspulen
  13. Chaplin hielt die Rechte für seine Filme ab 1918 selbst, und da er zeitlebens Engländer war, gilt hier m.W. international das europäische Copyright (70 Jahre nach dem Tod von Regisseur, Drehbuchautor, Dialogschreiber, Komponist der Filmmusik, wobei die letzteren zwei bei Stummfilmen wegfallen). Seine Filme von 1914 bis 1917 für amerikanische Firmen (Keystone, Essanay, Mutual) sind m.W. international gemeinfrei.
  14. "Neue Visionen" hatte die Tonfassungen der Chaplin-Stummfilme im Programm, auf deren Homepage ist die Klassikerliste allerdings momentan leer. Nachfragen könnte man bei der Stiftung Deutsche Kinemathek in Berlin, die haben eine 16mm-Kopie und wissen vielleicht, wo die Rechte liegen: https://www.deutsche-kinemathek.de/de/sammlungen-archive/filmverleih/detail?movie_id=1031383 Oder direkt bei der Chaplin-Association: https://www.charliechaplin.com/en/articles/130-The-Chaplin-Office Für Aufführungen mit Livemusik: http://www.filmphilharmonie.de/index.php?id=163&no_cache=1&tx_filmdatenbank_pi1[showUid]=168&cHash=435e026b948de15e0b379ef4dd89c08b
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.