Jump to content

kastlmeier

Mitglieder
  • Posts

    215
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Everything posted by kastlmeier

  1. Also die Maskenpflicht und das Verzehrverbot wird bzw. muß mit der Öffnung der Innengastronomie fallen, sonst wäre es nicht nachvollziehbar. Die 3G Regel wird uns das ganze Jahr begleiten (geimpft, genesen oder getestet).
  2. Eigentlich sind wir beim Verzehr im Kino an die Innengastronomie gekoppelt. Wenn das Eine möglich ist, dann muss das Andere auch möglich sein, also Verzehr am Platz und somit keine Maskenpflicht mehr.
  3. Die Parks haben erst vor kuzem wieder eröffnet. Im Fimbereich brauchen sie die Kinos weltweit, um die Filme zu bewerben. Über das Streaming wird kein Film bekannt, die Presse berichtet nicht darüber, keine Premieren. Es gibt nur ein miteinander, aber jetzt geht der "Jungle Cruise" auch wieder gleichzeitg in den Premium Stream mit dem Kinostart. Zwei weitere Filme starten dieses Jahr noch exclusiv im KIno, aber mit einem Fenster von nur 45 Tagen. Den "Raya" kann man im Kino zeigen, aber der "Luca" wird im Disney+ verramscht. So ein schöner Disney/Pixar Film..unglaublich.
  4. So plant NRW.... ab 31.5.21. 50 % Auslastung und ohne Maske am Platz. Ich glaube das ohne Tests bzw. geimpft oder genesen zu sein dieses Jahr kein Eintritt ins Kino möglich ist. Die Frage ist nur, wie es mit den Kindern bzw. Jugendlichen bis 18 aussieht. https://beta.blickpunktfilm.de/details/460014
  5. Ich habe es so verstanden, daß die Kontaktbeschränkung aufgehoben ist für Geimpfte und Genesene, also sie können mehr als eine außenstehende Person vom Haushalt treffen, aber die Abstandsregel trotzdem zählt, was wiederum bedeutet, das im Kino auch wieder nur Familien beieinander sitzen dürfen. Sonst könnte man ein Kino mit Geimpften voll machen, dem ist aber nicht so. Desweiteren gibt es auch noch keine Regeln für eine Inzidenz unter 50. Eigentlich sind unter 100 nur noch die zu testen, welche entweder die Außengastronomie und die Kultur nutzen wollen. Es ist sowieso ein Irrsinn, das man die Leute bei 1/3 Auslastung ins Kino gehen lässt, aber nicht in die Geschäfte, weil hier zwischen 50 und 100 Click and Meet zählt.
  6. Dieses mal sind wir mit der Innengastronomie gekoppelt. Wenn der Verzehr im Innenberich der Gastronomie wieder erlaubt ist, dann ist dieser auch im Kino erlaubt, ergo verschwindet auch die Maskenpflicht am Sitzplatz. Ich möchte aber das dies bundesweit beschlossen wird, abhängig von einer einheitlichen Inzidenz. Die jetzigen, bayerischen Auflagen sind einfach inakzeütabel und unwirtschaftlich.
  7. Was bedeutet unter 50 für die Kinos ? Verzehr ? Kinogäste ohne Tests ?
  8. Das stand heute im Donaukurier. https://www.donaukurier.de/lokales/neuburg/Gastro-Kultur-Sport-Inzidenz-muss-fuer-Lockerungen-laenger-unterschritten-sein;art1763,4771547
  9. Übrigens geht es den bayrischen Behörden jetzt zu schnell mit den niedrigen Inzidenzen. Am Freitag Abend hat das bayerische Gesundheitsministerium jetzt beschlossen, das jetzt für den Bereich Sport, Gastronomie und Kultur ein Öffnungsfenster von 8 Tagen unter 100, vorher 5 Tage unter 100 zählt. Ich kann das Ganze nicht mehr ernst nehmen, sie machen was sie wollen. Von dieser unsäglichen Verordnung, um überhaupt öffnen zu können, brauchen wir garnicht erst zu reden. Es muß für Deutschland ein einheitliches und für die Kinos rentables Konzept ausgearbeitet werden.
  10. Ich verstehe das nicht, da es sich nur um Tage handelt bis die 100er Grenze erreicht ist und die wird auch nicht mehr überschritten, da immer mehr Menschen geimpft sind und die dann nicht mehr ständig zum Testen gehen. So eine Investition, wobei erst im Juli wieder richtig neue Filme starten und was bitte sind 50 Quadratmeter bei einem Autokino, normalerweise haben die 540 Quadratmeter.
  11. Also hat die Aufhebung der Kontaktbeschränkung füt Geimpfte nichts mit der Auslastung im Kino zu tun.
  12. Ausgerechnet im Kino, in Bayern beginnt jetzt die Selektierung und trotzdem darf man nichts verkaufen. Das ist der Wahnsinn. So ein "NICHTIMPFIE" versaut einem dann die ganze Sitzplanung, da man ja die 1.50 m in alle Richtungen einhalten muss.
  13. Das bedeutet, daß ich alle vollständig Geimpften und Genesenen nebeneinander Sitzen kann. Was bekommt der Genesene für einen Bestätigung ? Somit ist auch eine Platzreservierung und auch der Vorverkauf nicht mehr möglich, da die bei mir das ja bestätigen müssen, oder ?
  14. Der Söder, immer diese Hoffnungen verbreiten und wenn man dann das Kleingedruckte liest, wars das auch schon wieder. Wie Carstenk schon erwähnt hat, diese Wakelinzidenz von 100. 7 Tage um raus zukommen und 3 um wieder rein zukommen. Auf, Zu.....dann Schnelltests wie beim Frisuer, im Kino zwischen 50 und 100er Inzidenz für alle außer vollständig Geimpfte. Maskenpfilcht am Platz, kein Verzehr, keine neuen Filme. Wir können nur gemeinsam durchstarten mit "Grünen Pass" etc., wahrscheinlich im Juli, wie letztes Jahr auch, aber da war der Verzehr erlaubt und man benötigte am Sitzplatz keine Maske. Wer soll den bitte veraltete Filme unter diesen Umständen anschauen und es gibt auch noch die Sitzbegrenzung. Jetzt lassen wir die Engländer das einmal Testen und dann kann unsere Regierung auch auf den Zug aufspringen. Aufsperren und draufzahlen kommt nicht in Frage und ab 10.6. ist auch noch Fussball EM.
  15. DAS IST EINES DER WICHTIGSTEN THEMEN UND ES GEHT UM DIE EXISTENZ DER KINOS. Auf dem facebook post von Bully Herbig zum "Boandlkramerfilm" und Amazon und den daraus heftigen Diskussionen über dieses ernsthafte Thema, gab es am Freitag eine Videokonferenz mit dem HDF. Nachdem Bully behauptet hat, das der Film keine Förderung erhalten habe und Frau Christiane Berg aber die Summe von 2 Mio. € genannt hat, denkt man sich seinen Teil dabei. Jedenfalls sind sich alle Kinobetreiber einig darüber, das es so nicht weitergehen kann und hier die Politik einschreiten muß und die Förderrichtlinien angepasst werden müssen, schliesslich zahlen auch die Kinos in diesen Pott mit ein, um dann später dafür betraft zu werden. Es sind auch Steuergelder mit dabei, die aber für die Kulturförderung Kinofilm stehen und Amazon ist keine Filmkultur, schon gar keine Deutsche. Der Spruch "wehret den Anfängen" steht hier an erster Stelle. Zu dem Zeitpunkt als diese Novelle entstanden ist gab es noch kein Streaming, das muß sofort nachgebessert werden. Es gab auch Aussagen, nachdem die Kinos wieder starten können, soll er dann auch in den Kinos gezeigt werden, was aber ein totaler Blödsinn ist, da Amazon ihn als exclusiv betitelt hat und bestimmt mehr als ein Jahr bei Ihnen liegt. Mich wundert nur das Amazon einen überwiegend regionalen, bayerischen Film gekauft hat, wahrscheinlich hat Bully Herbig seine Connection spielen lassen, damit Leonine ihn verkauft und NEIN es ist bestimmt nicht im Interesse von Joseph Vilsmeier gewesen, das sein letzter Film in den Stream geht, er der das Kino geliebt hat. Es gab dann einen Bericht im Bayerischen Fernsehen: https://www.br.de/mediathek/video/abendschau-23042021-stammzellenspende-bei-pcr-test-keine-corona-hilfe-bei-schwangerschaft-tag-des-bieres-av:604624468997e200133cd1f6 Schlecht recherchiert wurde nur die Sicht des Filmverleihs dargestellt und die Kinobetreiber kamen nicht zu Wort, also kann es der normalo Bürger nicht verstehen und denkt sich..toll kommt jetzt im Fernsehen. Der Film hätte leicht über eine Mio. Besucher in Deutschland gebracht und es war auch noch kosenlose Werbung für Amazon. Übrigens wurde auch wieder gelogen, da der Geschäftsführer von Leonine behauptet hat die Kinobetrieber haben Verständniss, oder sie hätten sie vorher informiert, nein wir haben es vom Bully post auf FB erfahren. Der Boandlkramer hat sich an den Teufel verkauft und Leonine eben an Amazon, hier verschmilzt der FIlm mit der Realität. Ich glabe nicht das der Film in den nächsten drei Monaten schlecht geworden wäre und noch was entscheidendes. Wir Kinobetreiber haben wie bei Mulan wieder einmal über 1 Jahr kostenlos über diesen Film Werbung gemacht, da es bis zuletzt von Seiten von Leonine geheissen hat: Startet wenn die Kinos wieder starten. Am Rande wurden auch noch einige Kinobetreiber von Leonine Mitarbeitern angerufen und gerügt, da sie bei Instagramm unter dem Bully post etwas negatives zu dieser Entscheidung geschrieben haben. Soviel zum Thema freie Meinungsäußerung. Ich schätze das der Film genauso schlecht bei Amazon bewertet wird, wie der Mulan bei Disney+, da er alleine auf dem TV und ohne die Emotionen vom Publikum in einem Kinosaal einfach untergeht.
  16. Danke Carsten für die Aufklärung. Was meinst Du wie die Perspektive aussieht. Durch die "Notbremse" ist eigentlich jetzt eine Kinoöffnung von vereinzelten Kinos und neuen Kinostarts vor dem Sommer unmöglich geworden. Von der letztjährigen Regelung bei der Wiedereröffnung nach dem ersten Lockdown sind wir meilenweit entfernt. 1/3 Auslastung ohne das Tragen einer Maske und Verzehrmöglichkeit im Saal und Gästeregistrierung. Diese Regelung war schon teilweise wirtschaftlich unrentabel. Müssen geimpfte weiterhin Maske tragen, müssen diese weiterhin registriert werden. Darf bei geimpften die Kapazität erhöht werden. Wahrscheinlich müssen es uns die Länder wie England, USA und Israel, welche alle vor uns eine Durchimpfung von über 70 % bald erreicht haben, erst einmal vormachen und wir ziehen dann nach. Ich kann bisher nicht einmal ein Open Air Kino planen, da es noch keine Verordnung für den Sommer gibt, aber München garantiert der UEFA eine Auslastung von 15 Tsd. Besucher bei der EM ab dem 11.6.21. Das komische daran ist aber, wenn es das Infektionsgeschehen nicht zulässt, ist es der UEFA auch wieder egal.
  17. Kein Anspruch auf Öffnungen in Bezug auf Geimpfte........Das bedeutet doch das man trotz Impfung kein Besuchrecht bei für die Allgemeinhet geschlossenen Museen etc. erhält, oder ? Bitte klärt mich jemand auf... Das beudeutet das bis auf weiteres auch keine Kinos öffnen können und nur den Geimpften Einlass gewährt.
  18. Vieles war letztes Jahr kein Problem im Vergleich zu diesem Jahr. Da waren bestimmte Inzidenzwerte noch kein Thema. Es wurde auch viel weniger getestet und nur bei Symptomen. Schau Dir den Notbremse Beschluss an, da ist alles anders als letztes Jahr. Wir durften zwar als letztes öffnen, aber es war möglich. Jetzt ist es beim u 50 Wert nicht einmal wirtschaftlich möglich aufzusperren. Bei 1000 Einwohner und einem positiv Fall hast du schon einen Inzidenzwert von 100. 6000 Intensivbetten sind verschwunden usw. und wir wissen nicht wann und wie wir wieder aufsperren dürfen und demenstsprechend verschieben die Verleiher ihre Filme nach hinten oder bringen sie gleich in den Stream.
  19. Genau, Amazon zahlt wahrscheinlich einen zweistelligen Millionenbetrag und dann bekommen wir im Juni oder Juli den Film in die Kinos. Bully schreibt auch das es im Sinne von Joseph Vilsmeier wäre, das der Film in den Stream kommt. Was erzählt er als nächstes....Er geht wieder nur ums Geld. Mir wäre es auch egal wenn Amazon ein Filmverleih wäre, die würden bestimmt nicht so denken wie unsere jetzigen Filmverleiher, welche im Analogzeitalter stehengeblieben sind mit 2K Filmen, 5.1 Sound etc. Der Verleih kann mehrgleisig fahren, aber die Kinos nicht. wir haben nur eine Auswertung. Noch einmal: Kino ist Kultur und die Filme wurden von den Steuerzahler mit gefördert und auch den Kinos mit ihrer FFA FIlmabgabe. Das ganze System würde auseinander brechen. Streaming ist keine Kultur und ohne Kino gäbe es keine Filme in diesen Produktionshöhen, den eines ist klar, ohne die Kinos weltweit und ihrer Werbung die sie dafür machen, gehen die Filme unter. ich kenne einige Disney+ Abbonenten, die haben einen "SOUL", "RAYA" nicht mitbekommen. Es ist doch absolut lächerlich wenn man eine große Filmproduktion für den Fernseher bewirbt. Ein Kinogebäude mit Technik kostet keine 7.50 €. Diese Gebäude und Säle wären ohne Kino nutzlos und die Mieten sind hoch. Für was benötige ich einen Kinoprojektor indem die Sicherheitsinrichtugnen doppelt soviel kosten wie der Projektor selber ? Es wird noch blöder...es werden Millionen in die Kinos für Umbau und Ausbau gesteckt, für was denn noch ? Es kann nur eine Regulierung durch den Staat geben, sonst gibt es keine Fördergelder mehr für FIlme, die nicht im KIno ausgewertet werden. KINO IST KULTUR, NICHT STREAMING.
  20. Ich habe letztens mit Disney gesprochen. Es geht teilweise nur darum Abonnenten dazu zu gewinnen und diese nicht zu verlieren. Darum werfen sie Filme wie "LUCA" einfach so in den Stream, desweiteren sagen sie das sie am Kino festhalten. Die streben aber eine Co-Existenz mit dem Kino an, also für die Kinos die gleichen Konditionen wie immer und gleichzeitg im Stream mit oder ohne Premium Zuschlag. Also sie kassieren doppelt ab und wir machen kostenlos Werbung für sie und dann haben sie noch den Merch und bringen trotzdem noch ihre Filme als DVD etc. raus, aber hier erst später (siehe Soul). Eins haben sie schon gemerkt, ohne die kostenlose Werbung der Kinos für ihre Filme geht es nicht, deshalb die Zweigleisigkeit, aber diese zertört die Kinos. Für was soll ich bitte einen Projektor haben bei dem die Technik für die SIcherheit mehr als das Doppelte kostet wenn die Filme gleichzeitig im Netz sind. Ich habe mit einigen gesprochen die Disney+ haben, aber Soul, Raya oder Luca kennen sie nicht, nur Mulan, da die Werbung im Kino lief.
  21. Jetzt ist die nächste „Bombe“ für die Deutschen Kinos geplatzt. Der letzte Film von Josef Vilsmeier "DER BOANDLKRAMER UND DIE LIEBE" wurde vom Leonine Filmverleih exklusiv an Amazon Prime verkauft. Morgen wird es in der Presse stehen, aber da die Kinobetreiber gut untereinander vernetzt sind, haben wir es heute schon erfahren. Josef Vilsmeier würde sich im Grabe umdrehen wenn er könnte und moralisch, sowie kulturell ist dies der Kinobranche unwürdig und eine absolute Frechheit. Meine Kollegen sind gerade dabei sämtliche Entscheidungsträger zu informieren wie Bernd Sibler, Ilse Aigner, Frau Gerlach, FFF, FFA, BR, HDF etc. Jetzt haben wir genau den Fall das Deutsche, Bayerische etc. Fördergelder bzw. Steuergelder und unsere FFA Abgabe, welche dafür bestimmt waren einen Deutschen bzw. Bayerischen Film, welcher vorerst für die Kinobesucher und dann die Fernsehzuseher des öffentlichen Rundfunks zugänglich sein soll, an ein Amerikanisches Unternehmen bzw. Streamingdienst, welcher nicht einmal Steuern in unserem Land zahlt, zu verkaufen, um somit der ganzen Deutschen Kinokultur zu schaden. Der Film erhielt zudem den kompletten Förderzuschuss. Mir wäre es egal wenn Amazon als Filmverleih auftritt und den Film in die Kinos bringt, aber die werfen den Film exklusiv in ihren Streamingdienst. Jetzt greifen die schon auf „regionale“ Filme zurück. Wir sind uns alle einig, das der Film vor allem in Bayern, wie die Eberhofer Filme auch, ein Blockbuster geworden wäre und in der Pandemie auch ich in ganz Deutschland, da Hape Kerkeling auch mit von der Partie war. Vor allem für mich unverständlich wie Amazon dazu kommt, das entspricht nicht einmal deren Zielgruppe an Kunden. Desweiteren haben wir Kinobetreiber in Deutschland, Österreich und der Schweiz schon wieder einmal kostenlos Werbung für einen Film gemacht, welcher dann an einen Streamingdienst verloren geht und das schon seit Januar 2020. Vor allem wurde noch damit geworben, das wenn das Kino wieder los geht in Deutschland, der Film mit gestartet wird. Ich habe es satt mich als Kinobetreiber von den Filmverleihern für ihre oder andere Streamingdienste prostituieren zu lassen. Das haben wir für "Mulan" und jetzt auch für den "Boandlkramer" gemacht. Es muß jetzt die Politik einschreiten, sonst ist die Kinokultur für immer Geschichte, oder sollen wir uns mit Staatsgelder erst vernichten lassen und uns dann von diesen wieder retten zu lassen. Wir als Geschäftspartner von Leonine werden nicht einmal informiert und erfahren es über die Presse.
  22. Das der Neustart der Kinos unter den jetzigen Gegebenheiten unwirtschaftlich und für den Kunden auch unattraktiv ist, beweist das Experiment Tübingen. Ein noch viel größeres Problem sehe ich darin, wie denn die Filmverleiher zum Kino stehen am Beispiel von Disney, dem eigentlich größten Filmverleih weltweit. Disney hat uns Kinos als Geschäftspartner das letzte Mal mit einer Startliste im Januar 2021 kontaktiert. Bei der unten stehenden Liste sehe ich die Kinobranche einer wirklichen Gefahr gegenüber stehen. Die Filme erscheinen teilweise gleichzeitig im Stream bei Disney + oder nur noch bei Disney + oder gleichzeitig bei Disney + $$ (bedeutet ca. extra 21.- €). Vor allem im Vergleich zum letzten Jahr 2020 indem ausgerechnet die Kinderfilme am erfolgreichsten waren nach der Wiedereröffnung, werden ausgerechnet diese teilweise nur noch auf Disney + erscheinen. Die Spitzenfilme von Disney/Pixar, diese eigentlich durch die Bank immer über 1 Mill. Kinobesucher in Deutschland hatten, fehlen uns dann. War nicht in 2019 die Top 5 von Disney belegt ?. Desweiteren waren diese auch immer prädestiniert für 3D, welches eigentlich nur noch im Kino stattfindet. Auf der letzten Releaseliste wurde 3D nicht einmal mehr erwähnt. Noch schlimmer ist die Tatsache, das diese Filme am Tag des Erscheinens auch sofort im Internet zugänglich sind. Disney ist auch der Filmverleih der uns Kinobetreiber die letzten Jahren mit 53 % Filmabgabe am meisten zur Kasse gebeten hat. Außerdem wurden wir dazu gezwungen ihre Filme auch bei Start in der 4. oder 5. Woche noch im täglichen Vollprogramm zu zeigen und auch die Kinderfilme mussten wir bei Bundesstart drei Wochen lang im Abendprogramm vorzuführen. Unter den jetzigen, neuen Gegebenheiten ist das für die Kinobetreiber untragbar bei gleichzeitgem Streamingangebot. Es war in den letzten Jahren schon unmöglich die Filmverleiher und die Vertreter der Kinobetreiber an einen Tisch zu bekommen. Jetzt wäre es aber Zeit für ein Umdenken um einen gemeinsamen Exit aus der weltweiten Coronakrise im Kinobereich bis in den Herbst zu schaffen. 09.2020 Mulan Disney + $$ 12.2020 Soul Disney + 04.2021 Raya Disney + $$ Neue US-Starttermine von Disney: 28.05.21 Cruella (zeitgleich D+$$) 18.06.21 Luca (nur D+) 09.07.21 Black Widow (zeitgleich D+$$) 13.08.21 Free Guy 03.09.21 Shang Chi & the Legend of the Ten Rings 22.12.21 The King's Man 14.01.22 Deep Water 11.02.22 Tod auf dem Nil
  23. Da kann man vergleichen was wir alle für Erfahrungen gemacht haben im Vergleich zu den Politikern und ihren Entscheidungen. Die 12 Monate von JEAN im Vergleich zu mir, ich konnte auch nur 3 Monate und 20 Tage öffnen. Viele haben auch nur 4 Monate geschafft (Juli- Oktober).
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.