Jump to content

Projectioner

Mitglieder
  • Content Count

    9
  • Joined

  • Last visited

About Projectioner

  • Rank
    Newbie
  1. Vielen Dank, Professor Fate und Kally, für eure schnellen und vor allem hilfreichen Antworten und Tipps :)
  2. Hallo liebe Forum-Gemeinde, wir werden in der letzten Zeit häufiger von Besuchern angesprochen und nach Sneak-Previews gefragt. Leider sind wir noch völlig unerfahren auf diesem Gebiet. Ich habe zwar schon einmal auf einem Kongress mit einer Disponentin über das Thema gesprochen und die erzählte mir auch, dass die Verleiher wohl die Filme anbieten, die sie für die Sneak freigeben. Mehr weiß ich aber bislang auch nicht. Da dachte ich mir, ich frage einfach mal hier im Forum bei Kollegen nach, die schon länger im Sneak-Geschäft sind :) Insbesondere würden wir gerne wissen: 1. Bieten
  3. Vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten. Dank eurer Kommentare wusste ich, wo ich nochmal genauer nachhaken musste. Dieses Wissen will ich euch natürlich nicht vorenthalten :) Punkt "GEMA": In einem Telefonat mit der Bezirksdirektion habe ich erfahren, dass Live-Konzerte in Kinos über den Tarif U-K berechnet werden. Demnach ist der Beitrag abhängig von Zuschauerzahl und Eintrittspreis. Carstens und preston sturges Überlegungen, es könne gut sein, dass man über den "Kinotarif günstiger GEMA zahlt als über eine reine Musikveranstaltung bei fremdem Veranstalter" bzw., dass "Mi
  4. Hallo zusammen, hat jemand eine Ahnung, welche Punkte es zu beachten gilt, wenn man eine Band im Kino auftreten lassen will. Wir haben eine Bühne in unserem größten Saal und würden die gerne mal nutzen ;) Speziell geht es mir um die Punkte GEMA und Versicherung (also, ob da eine extra Versicherung für Künstler abzuschließen ist). Hat jemand schon Erfahrungen mit solchen Events? Beste Grüße!
  5. Ist aber nur für Kinobetreiber interessant, die keinen Anspruch auf Fördermittel haben, oder? In Hessen werden beispielsweise nur Neugeräte gefördert. Oder ist das in anderen Bundesländern anders geregelt?
  6. @was solls: Das ist wirklich eine richtig gute Idee! Vielen Dank schon mal! @Carsten: Ich denke, gerade was Neuveröffentlichungen angeht, ist es eine Erhebung wert! Wie in einem ähnlichem Thema (siehe "Verleiher OHNE 35-mm-Kopien") geht es - genau wie was solls geschrieben hat - in erster Linie darum, dass Kinos, die schon einen Umrüstungsplan aufgestellt haben bzw. deren Anträge noch unterwegs sind, bis zur erfolgten Digitalisierung noch anständig disponieren können. Eine solche Anfrage von was solls ist da genau das Richtige! Mir erscheint eher die Frage nach dem Weiterbestehen von 35-mm-Ko
  7. Du hast vollkommen Recht! Aber: Dieser Beitrag soll ja auch gar nicht den bevorstehenden Filmkopienschluss in Frage stellen oder einen Aufruf sein, an den 35mm-Kopien festzuhalten! Er soll lediglich eine Übersicht bieten, wann, welcher Verleih seine Kopienproduktion endgültig beendet. Denn genau wie "mibere" aka Michael sagte, ist dies lediglich als Hilfe für Kinobetreiber mit/ohne Umstellplan gedacht, damit diese zumindest bis zum Ende der 35mm bzw. bis zur erfolgten Umstellung vernünftig disponieren können.
  8. Hi liebe Kino-Freunde, wie "was solls" bereits in seinem Beitrag mitgeteilt hat, stellt Concorde die Produktion von 35-mm-Kopien ab dem 22. August 2013 endgültig ein. Natürlich werden bald auch andere Major sowie kleinere Studios folgen, wenn sie es nicht schon getan haben. Um den Überblick zu behalten, wer bis wann die Produktion seiner 35-mm-Kopien einstellt, postet doch bitte den Namen sowie den Stichtag (keine Vermutungen!) des jeweiligen Verleihs als Antwort auf diesen Beitrag, sobald diese sich per Mail oder anderweitig melden. Concorde: 22.08.2013
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.