Jump to content

xander071

Mitglieder
  • Posts

    7
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by xander071

  1. Hallo, ich habe en komplette aber zerlegte frühe Bolex H16 erworben (no. 7767, ca. 1936?) complett mit Linse, Koffer. Leider ist der feder gebrochen, gibt es Ersatzfeder? Oder muss ich ein andere Kamera opfern? Und hat jemand vielleicht eine Reparaturanleitung um das ganze wieder zusammen zu bauen? Alexander.
  2. Habe heute einer meinen Siemens Kameras B geöfnet. Das war sehr Einfach (sicher im vergleich zu Bolex typ H). Habe die zahnräder und Greifermechanismus ein tröpfchen Nähmaschinenöl gegegeben und weil der Kamera etwas zu schnell lief, habe ich der hebel der Geschwindigkeitsknopf 8-16-64 kaum verbogen und jetzt lauft er wieder 3mtr in 25 sekunden. Ich war wirklich erstaunt von die Qualität des Inwendige. Dicke Zahnräder und eine sehr schweres Stahlrahmen. Nichts verschlissen, kein Raum auf die Achsen und auch das Kunstmaterial Zahnrad der regler sieht aus wie neu! Ist die Bremse der Regler Asbest? Wie öffne ich ein CII? Muss ich dann der Stachel zwischen Blenddrehknopf und das Linsegehäuse treiben? Nach innen oder nach ausen? Oder hat es ein Gewinde? Alexander
  3. Danke für dienen Antworten. Natriumdithionit wie man das heute nennt ist ein starkes Reductionsmittel und wird u.a. gebraucht zum bleichen von Textil, Leder, Zucker... Ich werde es mal probieren im Zukunft.
  4. In das Buch 'Der Schmalfilm-Amateur' von M V Hotschewar, 1944, habe ich eine alternative methode für die zweite Entwicklung gefunden. Erstmal habe ich gedacht das ich es nicht gut gelesen hätte, aber.... Zum alternativ taucht man der gebleichte und gewassserte Film in einer Bade von 20gr NATRIUMHYDROSULFIT auf 2 liter Wasser und beleuchtet ihm gleichzeitig von eine 60W Lampe auf ca. 1m. Nach 4 bis 6 Minuten soll ein positives schwarz-weiss Bild entstehen... Wer hat das mal selbst gemacht? Freundliche Grüssen, Alexander
  5. Hallo, Auf der Siemens B und C/CII Vorderseite stehen Stichwörter oder kleine Bilder um die richtige Blendeöffnung zu wahlen. Diese Werten sind richtig für die alte Filmepfindlichkeit der dreissiger und vierzicher Jahren, 17-19 DIN. Heutzutage verwenden die meisten Fomapan r100 (21DIN/100ASA) und seit die zechziger Jahren haben DIN und ASA Werten ein veränderte (halbierte) Verhältnis. So, nach einig Rechnen und ein Prüfung uber die 'Sunny Sixteen' Richtschnur glaube ich dass ich ein Filter anwenden muss ( ND, Gelb oder Grün) dass nur 25% durchlassen soll, ND4 oder 2 stops. Ist das richtig? Freundiche Grüssen aus die Niederlände, Alexander
  6. Guten tag, Was is der beste Art von Entwicklen einer 16mm Film ohne LOMO oder ähnliche Spiral? Es ist für 15 meter (Siemens Filmkassetten). Ein Film Rahmen? Und gibt es noch so was, oder wird es selbst Basteln aus Kunststoff (Plexiglas)? http://www.roycross.com/wp-content/uploads/2016/07/IMG_4807.jpg Und Zweitens... wie bekomme ich Kaliumdichromat? Bin ganz überzeugt das est gefährlich ist, aber mit die richtige Massnahmen scheint es mir ziemich sicher. Noch ein Tip: das Buch 'Die neue Schmalfilmschule' von Opfermann. Freundliche Grüssen Alexander v
  7. Suche Siemens Vorsatzfilter Grun und Gelb. Vielleicht hat jemand auch noch Vosatzlnse? Alexander, die Niederlände
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.