Jump to content

Filmgröße 2D / 3D


o+++g

Recommended Posts

Hallo,

 

wo ich immer noch nicht hintergekommen bin:

 

Ich spiele gerade die Pinguine auf. In 2D ist der 138 gB groß und in 3D 139 gB. Ich hätte ja mehr vermutet. Warum ist die 3D Version nur ein gB größer?

 

Güße

 

Guido

Link to comment
Share on other sites

Nein, 3D wird als DCP exakt so kodiert wie 2D. Lediglich bei traditionellen HD-SDI Konzepten bei den Servern mit klassischem serverintegriertem MediaBlock wird 3D mit einem anderen Farbmodell und lediglich 10 statt 12 Bit in YUV zum Projektor übertragen. Dafür brauchen diese Systeme dann eigene Formatcues für den Projektor. Bei Sonys oder DLPs mit integriertem MediaBlock wird 3D genauso 'übertragen' wie 2D - 12Bit xyz.

 

 

Die Datenratenlimits in der DCI spec orientieren sich weniger an den Qualitätsansprüchen für die verschiedenen Inhaltstypen, sondern an den technischen Möglichkeiten der Mediablöcke und RAID Systeme für den Durchsatz. Daher hat man für 2k/2D, 4k/2D und 2k/3D die gleichen Maximalraten definiert, die bekannten 250MBit/s.

 

Das hört sich dann so an, als ob daraus resultierend die Bildqualität für 4k oder 3D bewusst 'kompromittiert' würde. Eine andere Lesart ist aber, dass sie für 2k/2D schlicht überdimensioniert wurde und für 4k/2D und 2k/3D immer noch ausreichend ist.

 

 

Erst mit HFR hat man dann neue Limits definieren müssen. Das funktioniert, weil HFR DCPs eh nur auf dafür konzipierten neuen Systemen abgespielt werden können, die die höheren Datenraten dann auch sicherstellen können.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Nee, ist in 3D über Dual-HD-SDI kein RGB, sondern 10Bit YCbCr 4:2:2. Nur mit der Reduktion auf 10Bit kriegt man die nötige Bandbreite für die doppelte Bildrate nicht hin, Color-Subsampling muss zusätzlich sein, das macht man natürlich nicht in RGB.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Im Grunde steht's in der originalen DCI 1.2 spec (die neuere mit den Errata komplettierte Version verweist nur noch auf die entsprechenden SMPTE Standards und enthält fast keine technischen Details mehr).

 

 

'However in the exclusive case to accommodate a 2K, 48 FPS, 12 bit DCDM to use [sMPTE 372M Dual Link HD-SDI] as an interface, it is acceptable, but not recommended, to allow 10 bit color sub-sampling to create the DCDM* at the output of the Image Media Block decoder. This bit depth reduction and color subsampling is only allowed in the single combination of a DCDM at 2K, 48 FPS being transported over a link encrypted SMPTE 372M connection.'

 

Ansonsten auch hier:

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Digital_Cinema_Initiatives#Image_and_audio_capability_overview

 

Man findet's auch in den 3D Setup-Beschreibungen vieler Server und Projektoren.

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.