Jump to content

REPTILE

Mitglieder
  • Content Count

    1,612
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

Everything posted by REPTILE

  1. mhh, und das Bild/Ton material ist auch nur 240 frames lang? Was gibs denn in den anderen 50sec zu sehen im dcp?
  2. Ah super das es jetzt läuft, der Ordner hat da ja auch nix drin verloren :D
  3. Mhh evtl. sind die j2k files nicht kompatiebel, da müssen bestimmte anforderung für DCI verwendung erfüllen. Kannst mit ja mal eins mailen... dann schaue ich mal
  4. Haben se wohl auch die 600m² in Nürnberg vergessen :)
  5. Vorallem ein Film wie StarWars der dann eh in 3D raus kommt, die werden wohl nicht in 35mm 3D drehen, also wird das wieder eine Konvertierung. Wenn die sich von anderen abheben wollen sollten sie dann in echten 3D drehen, obwohl so heben die sich ja auch ab, wirds halt wieder weiterer schlechter 3D Film.
  6. Das halte ich mal für ein Gerücht, das wenn ich nen 4k auf 2k skaliere und dann wieder auf 4k aufblase, das ich dann wieder die orginal Informationen habe. Da ist man dann schnell mal bei Esoterik :), wie soll denn ein PC wissen was da mal vor der Linse stand, die Sofware dann das bestenfalls erahnen. Wenn sowas funktionert, dann sollte man ein 4k Bild mit rauschen auf 2k runter skalieren dann wieder auf 4k aufblasen und es müsste identisch mit der Quelle sein,
  7. Najo, is schon klar das beide Augen 4k vom Projektor bekommen, muss ja so sein. Das sagt aber nichts aus was für Auflösung die Quelle hat. Und der "Experte" der das da geschieben hat, hat wohl dann doch net wirklich einen Plan davon. Denn diese Aussage ist schlichtweg nichtssagen. Wie Jensg schon sagte, wenn ich ne VHS auf meinen 4k TV anschaue, hat mein Auge auch ein 4k Bild, bringt nur nix wenn die Quelle nur 400 irgendwas Linien hat. Und selbst wenn das DCP 4k hat, und das DI nur 2k, bringts einen auch nichts, dann an welcher Stelle der Kette hochskaliert wird, ist unerheblich. Die fe
  8. Naja wenn man die Sicherung raus dreht, hat man auch nen super schwarzwert :D
  9. Sicherlich ist der wie bisher jeder 3D Film auch in 2k. Es wird halt mit allen geworben was man bekommen kann. Doppelprojektion ist ne super Sache, vorallem wenn man wie ich kein Flimmern (tripple-flash) verträgt. Gibt ja leider nicht viele Kinos die sowas bieten, daher habe ich daheim auch ne Doppelprojektion stehen, allerdings mit Infitec. Ein 3D Film im Kino schau ich mir daher fast nur entweder im imax oder in dem deluxe saal mit DP an. Als noch die CP2000 DP im imax standen war die Helligkeit leider grenzwertig. Das hat sich dann mit den 4230 deutlich verbessert, nun bin ich mal
  10. Ich habe meine Starwars Karte schon liegen... wir werden sehen :)
  11. Ich habe da leider auch so meine Bedenken was die Helligkeit angeht. Früher wo noch dual 2K drin war, war die Helligkeit schon sehr grenzwertig. Jetzt mit dual 4K und den großen Christies ist es Ok. Aber wenn jetzt Sonys rein kommen... ich weis ja nicht... sollte man dann lieber quad 4K Sony nehmen, das man auch eine vernünftige Helligkeit hat.
  12. Naja formatfüllend,... horizontal füllend halt, vertikal gibt dann eben das Format vor 1:1,85/1:2,39. Wie legen die denn still?
  13. Sind die IMAX Maschienen und werden nicht mehr genutzt, den letzten Film wo ich darauf gesehen habe war Beowulf
  14. laut liste einmal 35mm, und im IMAX stehen halt noch die 15/70 rum.
  15. Nunja, mann kann das aber auch weiterspinnen... Wenn einige Geräte jetzt schon nur ab und zu 4k können, und das bei 24fps. Dann könnte man ja denken das hier schon div. Hardwaregrenzen erreicht sind. Vieleicht ist es auch eine schlecht optimierte Software? Wenn es dann an 4K 3D oder 4K 3D HFR geht, wird man sich wohl wieder nach einen neuen IMB umsehen können. Das ist zwar aktuell noch kein Thema, aber spätestens zum nächsten Avatar wird wohl wieder ein Technologiesprung kommen.
  16. Hast Du auch einen Gegentest gemacht, also DCP am PC angeschaut ob es da passt?
  17. Ist ja dann schon fast ein fall für regressansprüche, vorallem bei den Preisen was die dafür verlangen. Wenn die 4k verkaufen dann muss das auch rauskommen....
  18. Naja das ist doch realtiv egal was das Bild enthält... ich mein was ich "real" und was "synthetisch"? Wenn das 4k sein soll muss das bei jeglichen Bildinhalt entsprechend aufgelöst sein. Zumal man sowas ja messtechnisch nachweisen muss, und da führt nun mal kein weg an solchen Testbildern vorbei.
  19. Da ist es aber offensichtlich recht bewölt und ohne Sonne... So schaut das auf dem Bild zumindest aus....
  20. Für Fußball, was ja meisten vor 21Uhr ist, führt an einer LED Wand eigendlich nichts vorbei! Mit Projektion ist das immer ne Notlösung die viel zu dunkel ist.....
  21. http://sourceforge.net/projects/in-dtsc/
  22. Naja ist halt Geschmacksache sozusagen, als erstes Kriterium kommt bei mir die flimmerfreiheit, und danach die Kanaltrennung.
  23. Das liegt einfach am 3D System an sicht, sprich mit einen PolarisationsSystem ist die Kanaltrennung nicht so gut wie z.b. mit Infitec. Wie stark sich das zeigt hängt von vielen Faktoren ab, einmal was für ein System es ist. Hier haben Systeme mit Z-Screen eine etwas schlechtere Kanaltrennung als Systeme mit statischen Filtern (z.b. Sony, Doppelpro, etc). Dann sollte man darauf achten das das BWR Fenster die Polarisation nicht zerstört. Die Leinwand ist zwar auch ein Faktor, aber da gibs bei den Kinoüblichen Typen wohl wenig Unterschiede. Bei Z-Screens muss man auch korrekte Timming-E
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.