Jump to content

Thomas

Mitglieder
  • Content Count

    1,935
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    6

1 Follower

About Thomas

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 01/01/1970

Profile Information

  • Ort
    Rotenburg/W

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. In deinem Fall müssten die Kabel mMn an L11
  2. Das sind doch die Steuer- und Stromkabel der Aufwicklfriktion. Diese werden oben auf einer der Platinen aufgesteckt. Falls du Unterlagen brauchst: Ich habe alle Pläne vorliegen. Gibt`s aber ansonsten auch auf FilmTec. Ich habe die E15 auch im Heinkino laufen: sehr komfortabel und "anfängerfreundlich" aufgebaute Maschine.
  3. sowas hier? https://www.ebay.de/itm/DDR-Elektronik-Elektrotechnik-Elektrogerat-Ladegerat-Fassung-Feinsicherung/313381145131?hash=item48f6f8ca2b:g:mY4AAOSwwPhWiVdQ oder hier noch etwas günstiger: https://www.ebay.de/itm/Original-DDR-Sicherungshalter-QEK-Junior-325-Aero-IFA-Bakelit-gebraucht/393098639917?hash=item5b86813a2d:g:5BgAAOSwFsdgA2gr
  4. Das ist spannend! Waren die Erweiterungen dann auch noch einmal teilbar?
  5. Ich frage mich schon seit langem wie dieser Rahmen für die größeren Leinwände verwendet wurde. Ich habe hier zwei Original-Gestelle. Beide passen standardäßig für die 2x3 LWs. Eine Erweiterung für die 3x4LW habe ich selbst angefertigt. Aber wie bekomme ich das 5x3m-Tuch in das Gestell? Wie wurde das zu DDR-Zeiten gelöst?
  6. Es stellt sich ja auch immer die Frage wie alt so eine Batterie ist wenn das Neugerät aufgestellt wird. In unserem Doremi 2K4 war die erste Batterie nach 10 Monaten platt. Der Austausch des Dolphin-Boards ging daher zum Glück auf Garantie. Seitdem wechseln wir alle 15-18 Monate, bisher ohne Probleme und batterieseitig noch mit deutlich Luft nach oben.
  7. Wende dich mal an @merten.houfek. Der hat solche Umbauten (speziell für Kunst und Museen) schon häufiger gemacht und kann dir evtl weiterhelfen. http://www.kinoprojektion.de/museen-und-ausstellungen.html
  8. Es könnte auch sein, dass der Greifer den Film nicht richtig/gar nicht transportiert. Der Film wird dann einfach von der Nachwickelrolle durchgezogen. Bei manchen Projektoren hilft dann ein vorsichtiger Druck auf die Einfädeltaste (sofern vorhanden). Ansonsten mal die Verkleidung abnehmen und nachschauen, ob der Greifer noch weit genug aus der Filmbahn herauskommt.
  9. Diesen hier? Bei Wittner gibt's den zum üblichen Apothekenkurs. Aber zumindest kann man so erst mal ein Bild machen. Wittner
  10. Ging bei mir bisher ganz gut. Allerdings ist die Leinwand auch 2,50m breit...
  11. Das kann ich bestätigen. Funktioniert einwandfrei! Man verschiebt einfach so lange die Framerate bis das Bild flimmerfrei ist. Dabei merkt man dann auch, mit wie viel fps der Projektor WIRKLICH läuft...
  12. nicht ganz... die alten Selen-Gleichrichter waren zwar recht haltbar. Im Falle eines Falles gingen sie aber mit einer spektakulären Geruchsentwicklung kaputt. Ich habe das mal beim Tonlampengleichrichter der TK35 erlebt: 2 Tage lüften...
  13. Das mag für viele Städte passen, bei Bremen/Bremerhaven jedoch nicht. Jeder Euro, der jenseits der Stadtgrenzen umgesetzt wird, wird in Niedersachsen versteuert...
  14. Das hat weitgehend historische Gründe. Das Koki kooperiert seit Jahrzehnten mit Union bzw. Cinemotion. Zeitweise (90er) haben die denen sogar ein Einzelhaus (Atlantis) für ihre Veranstaltungen weitgehend zur Verfügung gestellt. Mit Eröffnung des Multiplexes wurden dann alle Einzelhäuser geschlossen. Die Passage war (nach meiner Erinnerung) damals schon geschlossen, da Herr Marseille als Eigentümer der Union gekündigt hatte. Erst später wurde die Passage wiedereröffnet. Möglicherweise fand sich keine lukrative anderweitige Verwendungsmöglichkeit. Ich mochte die Passage und bin dort etliche
  15. Es würde ja schon reichen, wenn Adox das offenbar sehr einfach zu handhabende und ausreichend stabile Bleichbad einzeln anbieten würde.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.