tomas katz

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.375
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    2

Über tomas katz

  • Rang
    Advanced Member
  • Geburtstag 12.01.1970

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Ort
    auf Gondwana im Exil
  1. Die Eingangssequenz ist recht kontrastarm, ansonsten kann ich auf einem frisch kalibrierten Sony mit 20 fl nichts Negatives über die Helligkeit sagen (2D). Einige Szenen sehen sogar sehr gut aus. Die Tonmischung Deutsch 7.1 gefällt mir dagegen gar nicht.
  2. Ich schrieb "bis zu" ... Bei Getränken ist ein Wareneinsatz von einem Drittel durchaus realistisch. Bei Popcorn liegt er natürlich niedriger. Hab aber aufgegeben, die genaue Gewinnspanne von Popcorn auszurechnen, zu viel Umrechnerei zwischen Unzen und metrischen Maßen.
  3. Also Milch-Tommes, ich weiß nicht, ob du dein Popcorn geschenkt bekommst, aber je nach Rohgewinnaufschlag liegt der Anteil des Wareneinsatz bei bis zu 33%. Da bleiben von 10 Cent auch nur 7 Cent vor Umsatzsteuer übrig. Die Analyse der Durchschnitts-Eintrittspreise findet man wie einiges andere auf ffa.de. Natürlich nicht für das aktuelle Jahr, da muss man bei den umliegenden Kinos spicken. Es grüßt die Kaufmanns-Katze
  4. Die Filme sind schon Netflix-ready...
  5. Ich habe nochmal nachgefragt: es gibt jetzt zwei Verfahren über Gofilex. 1) Gofilex ODD, hier ist die Belieferung wie mit Langfilmen auch direkt auf den Gofilex-Server 2) wenn man keinen Server von Gofilex hat, gibt es einen Download-Link. Dann ist das wie bisher über WeTransfer, nur dass nun die Plattform von Gofilex benutzt wird. Vorteil für die KFA ist hier, dass das manuelle Hochladen entfällt, da die Kurzfilme bereits im Data Warehouse von Gofilex sind. Deshalb sind auch zwei Preise angegeben. Meine Vermutung oben war also Quatsch. Wie sich das mit den festen IPs entwickelt, warten wir erstmal ab ;-)
  6. Bei Versand über TNT veranschlagt die KFA bisher sogar 11,- Euro, da ist das Gofilex-Modell deutlich günstiger. Ich bin froh, dass Kurzfilme endlich per E-Delivery kommen. Die Belieferung über Gofilex, die u.a. durch meine Vermittlung zu Stande kam, ist hoffentlich eine deutliche Besserung zum bisherigen Modell. Ich hatte mich in Karlsruhe mit den Leuten von Gofilex und der KFA unterhalten. Für die Kurzfilme wurde von Gofilex eine neue Schnittstelle programmiert. Daher vermutlich auch das Modell mit den Download-Links. Wir konnten das noch nicht testen, aber ich stelle mir das so vor, dass über den Download-Link eine Art Push ausgelöst wird, der den Transfer auf den Gofilex-Server anstößt. Hat das jemand schon mal ausprobieren können?
  7. Das Cinecitta in Nürnberg hatte mal eine Lösung mit einen Drucksensor im Sitz. Da gab es vor jedem Saal ein Display, das öffentlich anzeigte, wie viele Tickets verkauft waren, wie viele Leute in der Vorstellung sitzen und ob sie auf dem richtigen Platz sitzen. Keine Ahnung, ob das noch in Betrieb ist. Das Alter der Zuschauer konnte das aber auch nicht ermitteln :-D
  8. Ich plane, nur den Mittwoch zu kommen. Mit der Party am Mittwoch Abend kann man sich das Get Together am Dienstag glatt sparen :-D Drei Tage ist für Nicht-HDF-Mitglieder zu teuer.
  9. Punkt 1) Ich habe darauf hingewiesen, dass der Film den Zuschauer nach allen Regeln der Kunst manipuliert. Den Protest dagegen halte ich nicht für eine "Manipulation des Kinobetreibers", sondern für eine legitime Meinungsäußerung, dass der Kinobetreiber seine Dispositon überdenken möge. Punkt 2) Nirgendwo rede ich von Selbstjustiz, noch habe habe ich Gewalt gut geheißen. Punkt 3) Vielmehr habe ich mehrfach darum gebeten, Belege zu liefern, dass tatsächlich Gewalt angewendet wurde, bzw. Schlägertrupps oder Randalierer unterwegs sind, um Aufführungen zu verhindern. Bisher ist nichts zu finden, abgesehen von dem Vorfall in Hannover. Der ist absolut unschön, aber wir wissen zu wenig darüber, um abschließend zu urteilen. Punkt 4) Wie ich oben beschrieben habe, war ich selbst an einer Veranstaltung beteiligt, wo zu befürchten war, dass es Randale geben kann. Wir haben intern intensiv diskutiert, und es dann durchgezogen nach entsprechender Vorbereitung. Punkt 5) Je mehr ich über Andrew Wakefield recherchiere, desto fassungsloser werde ich. Es ist nachgewiesen und gut dokumentiert, dass er den Zusammenhang zwischen MMR-Impfungen und Autismus komplett im Alleingang erfunden hat und Studienergebnisse fälschte, als diese nicht das Ergebnis brachten, was er für die Veröffentlichung brauchte. Alleiniges Ziel der Studie war die Vermarktung eines eigenen Impfstoffes (den es dann nie gegeben hat), mit dem er viel Geld verdienen wollte. Der Mann biegt sich die Fakten in allen, wirklich allen Belangen so zurecht, wie es ihm nützt. Punkt 6) Die Studie, um die es im Film geht, hat es als Case-Control-Studie nur gegeben, weil Wakefield seine eigene gefälschte Studie veröffentlicht hat und damit Angst in der Öffentlichkeit schürte. Man kann es nur als Ironie der Medizingeschichte betrachten, dass er diese Situation nun ausnutzt, um anderen Betrug vorzuwerfen (den es nicht gegeben hat). Punkt 7) Bin ich der Meinung, dass man einem manipulierenden Fälscher und Betrüger keine Öffentlichkeit geben sollte, der das Publikum unnötig verunsichert, wenn man einen Ruf als Filmkunsttheater und ggf. auch einen Programmpreis für sein herausragendes Dokumentarfilmprogramm erhalten hat? Absolut. Punkt 8) Klimawandel gibt es auf der Erde, seit es die Erde gibt. Wenn heute von Klimawandel die Rede ist, ist immer der menschengemachte Klimawandel bzw. die globale Erwärmung gemeint. Auch der Treibhauseffekt durch CO2 und Wasserdampf ist lange bewiesen. Ohne Treibhauseffekt wäre die Durchschnittstemperatur auf unserem Planeten -18°C und damit recht lebensfeindlich. Entscheidend ist der Einfluss des Menschen auf den Klimawandel. Es ist wissenschaftlicher Konsens, dass die globale Erwärmung zu über 50% durch den Menschen verursacht ist und es keine andere Erklärung gibt für die Geschwindigkeit, mit der sich derzeit die Durchschnittstemperatur erhöht, als durch den Einfluss des Menschen bzw. den CO2-Ausstoss seit Beginn der Industrialisierung. Punkt 9) Sehr sehenswerte Doku über Andrew Wakefield: https://youtu.be/7UbL8opM6TM
  10. Weiß ich. Wollte trotzdem empirisch herausfinden, was TNT berechnet, da es ja auch um den Kostenvergleich für die Abholung in London ging.
  11. Habe für den Rückversand nun einfach mal TNT ausprobiert, es wird für die Gebühr nicht das tatsächliche Gewicht, sondern ein "Volumengewicht" berechnet und das beträgt statt der tatsächlichen 2kg rechnerisch 4,6kg. Damit werden laut Preisliste AG Kino knapp 57,- € Grundpreis plus allfälliger Zuschläge berechnet. Das macht einen Gesamtpreis netto ca. 67 €. Damit ist TNT leider indiskutabel für den Festplattenversand von und nach London, wenn es nicht super eilig ist.
  12. Ein Betrüger und überführter Fälscher, der einen Film macht aus illegal mitgeschnittenen Telefonaten, diese dann soweit umschneidet, bis das Ergebnis ihm passt, präsentiert "nur" seine Meinung, die Protestierer dagegen aber manipulieren die Kinobetreiber? Ich geb auf. (Es gibt mittlerweile ein Video von der Veranstaltung gestern in Stuttgart auf der einschlägigen Facebook-Seite. Protest und Randale? Null. Dagegen bezeichnet Wakefield die Ereignisse um die angebliche Datenmanipulation als größte humanitäre Katastrophe der Menscheit...) Der Klimawandel ist übrigens eine Erfindung der Chinesen, die nur ihre Elektroautos verkaufen wollen statt der sauberen deutschen Diesel-Technologie. Es ist wahr. Glaub mir. So traurig.
  13. Nochmal: wo gibt es einen Beleg, dass "Randalierer" irgendetwas "verhindert" haben? Den einzigen Beleg, den man derzeit findet: Kein Hinweis, ob das ein Mitglied der Antifa Südniedersachsen oder ein schlecht gelaunter Kinderarzt war. Dass das Kino darauf hin die Vorstellung absagt, ist nachvollziehbar, es hätte aber auch die Wahl gehabt, Polizeischutz anzufordern oder einen privaten Sicherheitsdienst zu bestellen. Proteste gegen diesen "Film" gibt es weltweit, und weltweit nehmen Kinos ihn wieder aus dem Programm. Das ist kein rein deutsches Phänomen. Neueste Artikel zum Thema: https://www.merkur.de/bayern/umstrittene-doku-vaxxed-laeuft-in-muenchen-grosses-kino-fuer-impfgegner-8069609.html https://www.ruhrbarone.de/impfgegner-auf-tour/141052 P.S. Um mal auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen: ich erinnere mich noch gut an die Vorstellungen von OI WARNING! vor 15 Jahren, wo wir nach entsprechender Berichterstattung über Randale im Osten auch Schiss in der Buchse hatten. Das wurde dann auch mit Pressebericht und Absprache mit Polizei bei uns am Bodensee begleitet. Passiert ist letztlich aber nichts. Zum Nachlesen: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/rechte-gewalt-oi-warning-regisseure-von-skinheads-bedroht-a-104170.html P.P.S. Filme können auch heute noch verboten werden. Nichts anderes ist die Beschlagnahmung, wenn der Staatsanwalt eine Strafbarkeit nach §131 StGB erkennt. Randalierende Kinderärzte sind dazu allerdings nicht befugt.
  14. Tja. Meinungsfreiheit ist erstmal ein Grundrecht, dass das Verhältnis zwischen Bürger und Staat betrifft. Der Film ist aber weder indiziert noch beschlagnahmt worden. Wer sich auf die Meinungsfreiheit beruft, muss auch Protest aushalten. Hier stilisiert sich der Verleih als Opfer einer "Hexenkampagne" und wirbt mit dem Schlagwort "Der Film, der nicht gesehen werden darf" und "Der wichtigste Film des Jahres". Alles nicht wahr. Jeder kann den Film auf DVD kaufen und die Kinotour ist letztlich nichts anders als eine Promo-Kampagne, um den DVD-Verkauf anzukurbeln. Mein Eindruck ist, dass vielen Kinos nicht bewusst war, auf was sie sich da einlassen, und dann über die heftigen Reaktionen erschrocken waren. Ich nehme auch an, dass viele Kinos eher erleichtert sind, den Film wieder aus dem Programm genommen zu haben. Das führt dann auf Seiten der Impfgegner zu solchen Ergüssen: Und weiter unten im Kommentar eines Lesers sind die Reichsbürger nicht mehr weit: Democracy dies in darkness
  15. Aha. Hätte, könnte, wäre. Gibt es auch nur einen Beleg, dass die Antifa gegen diesen Film protestiert? Das einzige, was Google findet unter "vaxxed antifa" zeigt folgender Screenshot, wo anscheinend die eine Verschwörungsseite von der andern abschreibt: Stattdessen findet man im Internet reihenweise Seiten, wo Wissenschaftler, Autismusverbände und Eltern von Autisten gegen dieses Machwerk mobil machen: https://www.ovb-online.de/rosenheim/rosenheim-stadt/erleichterung-ueber-absage-vaxxed-7918198.html https://leftbrainrightbrain.co.uk/2016/04/02/movie-review-vaxxed/