Jump to content

macplanet

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    739
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

Über macplanet

  • Rang
    Advanced Member
  1. ARD-Skandal-TATORT "Roter Schatten": Kinoverleih?

    Das Besondere an diesem (und den anderen sehenswerten Tatorten der letzten Zeit) war, dass er von einem begnadeten Filmemacher gedreht wurde. Leider funktioniert das Tatort-Konzept nicht so, dass die Namen der Regisseure im Mittelpunkt stehen. Sinnvoll wäre es. (Vgl. auch "Stau" von Brüggemann neulich.) Und leider zieht niemand den richtigen Schluss daraus, dass die Filme so unterschiedlich gut sind - nämlich, dass es nicht reicht, lustige Kommissar/Gerichtsmediziner/Staatsanwalt-Gespanne zu etablieren. Die Experimente, die man sich immerhin zunehmend traut, scheinen aber überwiegend zu gelingen. Und zwar auch in den Augen der "Tatort"-Stamm-Zuschauerschaft. Immerhin wird der nächste potentiell sehenswerte Tatort ("Waldlust" von Axel Ranisch) nächste Woche in Hof eine Kinopremiere haben. Auch wenn er mit Sicherheit ganz anders werden wird als der von Dominik Graf ;-) P.S.: Zur Frage nach einem Kinoverleih: ÖR-Produktionen können in der Regel relativ unproblematisch gezeigt werden, wenn man das mit freiem Eintritt macht. Anders wird es immer ein wahnwitziger Aufwand.
  2. Mal was Lustiges....

    Und dann war dann noch die Beschwerde, eine Katze liefe vor dem Projektor durchs Bild. War tatsächlich so - wie auch immer das Tier reingekommen ist. Weg war sie dann aber sehr schnell - vermutlich ein einmaliger Auftritt ...
  3. Deutsche Untertitel (Universal) zu einer EN-XX Version

    Universal liefert die OmU immer als Version File, das an der KDM-Mail anhängt. Da ist garantiert noch ein ZIP-Archiv, das Du übersehen hast. Musst Du wie einen Film zusätzlich ingesten, dann sollte das funktionieren.
  4. Hat Kino das Technik-Wettrüsten verloren?

    Nein. Aber ein Kinosaal ist ein Kinosaal. Du wirst in (fast) jedem Saal was zu meckern finden. Aber es geht darum, die Magie eines Kinoabends zu erleben. Das hängt nicht an 7.1 vs. 5.1.
  5. Hat Kino das Technik-Wettrüsten verloren?

    Du hast mit vielem Recht - aber hier nicht. Jeder von uns hat sich zu einem gewissen Zeitpunkt mit guten Gründen für einen Lieferanten und eine technische Ausstattung entschieden und viel Geld investiert. Manchmal auch mit schlechten Gründen, manchmal auch mit schlechter Beratung, mag schon sein. Jedenfalls kann niemand einfach so auf 4K, 7.1 etc. aufrüsten, wenn er einen fünf jahre alten Projektor da stehen hat. Einen echten Qualitätsgewinn bringt das in vielen Fällen auch nicht. Und bei Notbeleuchung & Co haben viele von uns sehr spezifische und komplizierte Gemengelagen mit Feuerwehr, Behörden etc. - ich kann jeden verstehen, der hier keine Angriffsflächen bieten will. Das Publikum erwartet zu Recht einwandfreie Qualität. Einwandfrei heißt aber nicht "Referenzqualität". Einwandfrei heißt aber in jedem Fall, und darauf können wir uns vermutlich einigen: Wer Mängel im eigenen Haus nicht bemerkt, ist betriebsblind. Das kommt manchmal vor. Wer auf behebbare Mängel hingewiesen wird und sie dann nicht abstellt, dem ist nicht zu helfen. Ich hatte schon mal die Idee, dass es nett sein könnte, sich mit Kollegen in (oder auch außerhalb) einer Region zu gegenseitigen Besuchen zu verabreden und sich gegenseitig knallhartes Feedback zu geben. Ich glaube, das wäre sehr hilfreich - so betriebsblind wir im eigenen Haus sind, so genau fallen uns ja die Fehler der Anderen auf ;-)
  6. Dreck im Kino?

    Gibts schon. Nennt sich "Programmkino". Wir haben so gut wie nie Probleme mit Dreck im Kino. Und das nicht, weil bei uns niemand kommen würde - und auch nicht nur, weil wir kein Popcorn verkaufen.
  7. Hat Kino das Technik-Wettrüsten verloren?

    Du hast leider die falschen Sätze zitiert. Die hier sind entscheidend: "Der große Saal wird weiterleben, aber nicht wie früher. Die Zuschauer akzeptieren die alten engen Sitze nicht mehr. Abgenutzte muffelige Säle will keiner mit gut Zehn Euro pro Vorstellung subventionieren. Es geht nicht mehr alleine darum, den Film zu sehen. Das müssen alle begreifen. Die Gesamtperformance muss stimmen. Der angenehme Abend mit Freunden an einem netten Ort (am besten mit Gastronomie, die das Pommesbudenimage abgelegt hat) – das fordern die Kunden." So ist das. Die Zeiten, in denen man nur die Tür aufschließen musste und volles Haus hatte, sind vorbei. Die, denen es gelingt, in ihrem Kino ihr Publikum einen guten Abend verbringen zu lassen, müssen aber nicht um die Zukunft bangen. Und das völlig unabhängig davon, ob sie Popcornkino, Off, Event oder Arthouse spielen. Entscheidend ist daneben: In jedem dieser Segmente brauchen wir Filme, die das Publikum nicht enttäuschen - und müssen uns trauen, die Filme konsequent nicht zu spielen, die es enttäuschen würden.
  8. Kinoeröffnungen

    Dass ausgerechnet Du Dich dazu äußerst, ist schon - lustig. Danke, YMMD ...
  9. Blade Runner 2049

    Und Info von Sony (mit Genehmigung der Disponentin, das so zu zitieren): "Reguläre und Mitternachts-Previews wird es keine geben. Double Feature werden von uns nicht forciert, weil der erste Film nicht in unserem Verleih ist. Sollten Sie dennoch ein Double Feature ab Start einsetzen wollen, darf unser Film nicht Ihren regulären Eintrittspreis unterschreiten."
  10. Blade Runner 2049

    Info von Warner: Blade Runner (in der "Final Cut"-Version) ist problemlos als DCP erhältlich (deutsch und OV/OmU).
  11. Blade Runner 2049

    Nicht, dass ich wüsste - aber der erste Teil ist ja bei Warner. Ich glaub nicht, dass die große Inspiration haben werden, sich da mit Sony was auszudenken ... Bisher war von Sony zumindest die Ansage "Keine Previews". Aber ein Double Feature am Startwochenende machen wir natürlich. Schöne Grüße, Matthias
  12. Closed Caption Hardware - Brillen

    Ich muss Dich leider enttäuschen - wir (Casa Nürnberg) haben keine Lösung für CCAP installiert, nur für AD und Hörverstärkung für Schwerhörige. Sorry ... Von Sennheiser weiß ich, dass sie einen Prototyp haben, der mit der App und einer serienmäßigen Brille läuft. Ich glaube aber nicht, dass das schon serienmäßig läuft. An Hardware gibts noch von Doremi Captiview (keine Brille, sondern dieses obsure Schwanenhals-Display, das man im Getränkehalter befestigt). Aber ich wüsste nicht, dass das jemand in D tatsächlich einsetzt. Schöne Grüße, Matthias
  13. Dunkirk ab 12 ?

    Zum Beispiel. "Am Ende ein Fest". Aus mir nicht erklärlichen Gründen - bei FSK 12. Abkoppeln von PG wäre die leicht umsetzbare, nachvollziehbare, jeden zufriedenstellende Lösung. Eine zusätzliche FSK 9 wäre der große Wurf.
  14. KDM Lieferung nervt / UMFRAGE

    Meinst Du wirklich Donnerstag? Bis Donnerstag früh sind doch immer alle KDMs da, außer in absoluten Ausnahmefällen. Auch die anderen Probleme mit der KDM-Belieferung sind doch extrem zurückgegangen - wenn überhaupt haben wir häufig das (Sonder-)Problem, dass kaum jemand automatisch KDMs für barrierefreie Fassungen liefert. Und was die Paranoia soll, dass manche Verleiher wochenweise KDMs ausstellen, erschließ sich mir auch nicht.
×