Jump to content

macplanet

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    919
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    11

Über macplanet

  • Rang
    Advanced Member

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. macplanet

    Neustarts

    Das mag sein - aber jetzt will ich auch nicht mehr. Ich hätte gern die Preview mitgespielt (OmU, was sonst hier überhaupt nicht angeboten wird) und dann später ein paar Einsätze - aber ich kann schon damit leben, dass dieses Meisterwerk an uns vorbeigeht ... 😉
  2. macplanet

    Neustarts

    Der meinte auch, drei Vorstellungen täglich (oder, im Arthouse, wenn man nur OmU/OV spielt, ausnahmsweise nur zwei) fordern zu können. Ich hätte den Film ja in ein paar Vorstellungen gespielt (und das hätte vielleicht auch funktioniert) - so aber nicht ...
  3. macplanet

    Offside - wo die Filmrechte

    Movienet gibts nicht mehr. Frag mal bei Filmperlen, Claudia Oettrich nach. www.filmperlen.com Claudia war früher bei Movienet und hat AFAIK einen Teil der Rechte zu Filmperlen mitgenommen - in jedem Fall könnte sie was wissen.
  4. macplanet

    Ungewohnte Formate in DCP umwandeln

    Genau. Das klappt in der Regel gut (außer manchmal bei DVD-Rips, die anamorph verzerrt sind oder so. Aber das sieht man dann auf den ersten Blick).
  5. macplanet

    Ungewohnte Formate in DCP umwandeln

    Du sprichst ein bisschen in Rätseln. Der Dschungel hat ziemlich genau Scope-Format (Ratio des Bildinhalts ca. 2,33:1), der Mann auch so was Ähnliches (ca. 2,20:1). bei 2,20:1 kann man ggf. spekulieren, ob es besser ist, das als F-220 (mit Balken oben und unten) oder S-220 (mit Balken rechts und links) zu erzeugen, aber in jedem Fall erzeugst Du ein DCP, bei dem das Bild in einer der Richtungen Formatfüllend ist. DCP-o-Matic kann das ja auch automatisch so skalieren. 1,78:1 ist jedenfalls kein Kinoformat, sondern 16:9. Flat im Kino ist 1,85:1. Ich würde beide Filme in einen Scope-Container legen und so skalieren, dass die Bildhöhe die des sichbaren Bildes ist. Das ergibt beim Dschungel ein sauberes CS-Bild, beim zweiten Film hast Du schmale Balken rechts und links - ggf. musst Du den Kasch etwas zufahren.
  6. Ah, danke! Ich hatte das mal versucht (aber vermutlich vor der aktuellen Software), da hab ich es nicht hinbekommen ...
  7. macplanet

    Kinorechte 8 1/2 (Fellini)

    Die Rechte hat in der Tat Sony (zumindest vor einem Jahr) - die lizensieren auch Vorführungen von BluRay. DCP gibts soweit ich weiß nicht, 35mm vermutlich auch nicht mehr ...
  8. macplanet

    HONIG IM KOPF - US Remake

    Schöne kleine Pointe zum Thema "Der qualitativ hochwertige und der qualitativ weniger hochwertige Film": Geht mal auf die Seite der Berlinale und auf die Programmsuche: https://www.berlinale.de/de/programm/berlinale_programm/programmsuche.html Die präsentiert in der Grundeinstellung eine alphabetische Liste aller Filme - und da steht ausgerechnet "100 Dinge" ganz oben (der im Lola@Berlinale-Programm läuft) ...
  9. macplanet

    HONIG IM KOPF - US Remake

    Wir werden hier keinen Konsens erreichen - schon weil wir offensichtlich grundlegend andere Vorstellungen davon haben, was Kino machen kann und machen soll. Nur so viel: Die Schweiger-Kunden bringen dem Kino kurzfristig Geld, langfristig aber überhaupt nichts. Das haben die Zahlen des letzten Jahres ja eindrucksvoll belegt. Schau Dir mal an, mit welchen Filmen letztes Jahr Leute in die Kinos gelockt wurden (und Geld verdient) wurde. Wenn Du Dein Geschäftsmodell ernsthaft darauf aufbaust, auf die nächste Schweiger-Komödie zu warten, halte ich das für gewagt ...
  10. macplanet

    Doremi erkennt Wechselfestplatte nicht immer

    Ja, das ist der Rahmen allein. 6600-6500-0500 ist der Rahmen mit Einschub. Vgl. https://www.cru-inc.com/products/digital-cinema/digital-cinema-dx115/
  11. macplanet

    HONIG IM KOPF - US Remake

    "Göhte" ist aber nicht Schweiger. Und "Honig" doch eher das Korn des Blinden Huhns ... Vielleicht wäre ja ein US-Remake von "Tschiller" oder "Keinohrhasen" besser gelaufen? 😉
  12. macplanet

    HONIG IM KOPF - US Remake

    Hmm - was bringt es einem persönlich, jemand zu bashen, der anderer Meinung ist? "Wir Kinomacher" verdienen nicht alle unser Geld mit weichgespülten Filmen wie denen des Herrn Schweiger. Wenn Du die Zukunft des Kinos tatsächlich darin siehst, möglichst viele Leute in möglichst blöde Komödien zu schleusen - meinetwegen. Natürlich darf sich jeder ansehen, was er will (und jeder programmieren, was er will) - aber so lange diese Filme Fördergelder erhalten und mit Schuld an der Misere unseres Fördersystems sind, ist ihre Existenz für viele Kinobetreiber ein Problem. (Und nein - ich bin nicht dafür, dieses Fördergeld gießkannenmäßig an andere Projekte zu geben. Wir haben nicht zu wenig Geld, wir haben auch bestimmt nicht zu wenige Filme - wir haben zu wenig Anreize, gute Filme zu machen. Die dürfen sehr gern auch publikumsaffin sein ...) Zur Ursprungsfrage: Ich bashe Til Schweiger nicht, weil er schlechte Filme macht. Mich stört allein seine Selbstüberschätzung.
  13. macplanet

    Doremi erkennt Wechselfestplatte nicht immer

    Und da am besten im Paket mit einem CRU-Einschub - deutlich günstiger als beides einzeln zu kaufen.
  14. macplanet

    Das Kinosterben geht weiter

    Gabs bis 2009 im Casablanca Nürnberg. Auf einer nicht für Rückpro geeigneten Leinwand - anfangs sogar mit zwei 35mm-Maschinen, die aufeinander gerichtet waren, jeweils mit 45-Grad-Spiegel, zuletzt dann nur noch mit einer Maschine und Spulenturm. War originell aber Mist ... (Seit 2009 gibts einen ordentlichen BWR.)
  15. macplanet

    Super 8 Kassettenöffner aus dem 3D - Drucker

    Ich habe zwar keinerlei Verwendung für so was, mag solche Selbstmach-Basteleien aber 😉 Wobei ich in dem Fall anstelle von 3D-Druck das Ding einfach aus geschichteten und verschraubten Stahl- (oder Plexiglas?)-Platten konstruiert hätte, wie die Metall-Variante im Bild. Lässt sich per Lasercut sehr günstig in Kleinstserie herstellen - Ich vermute mal, dass das bei besser reproduzierbaren Ergebnissen weniger aufwändig und günstiger wäre als 3D-Druck. Lieferant für Stahl: laserteil24.de, für andere Materialien: formulor.de
×