Jump to content

DIY 16mm Framescanner


Nils Jacobsen

Recommended Posts

Und wenn Du mal die Sammellinse wieder montierst und die Leuchtfläche in den Brennpunkt bringst, da wo die Lampenwendel vorher war? Ich denke, es hat mit der Geometrie der Lichtführung zu tun.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb jacquestati:

Und wenn Du mal die Sammellinse wieder montierst und die Leuchtfläche in den Brennpunkt bringst, da wo die Lampenwendel vorher war? Ich denke, es hat mit der Geometrie der Lichtführung zu tun.

Das wäre einen Versuch wert. Werde ich versuchen und dann berichten. Mal schauen ob ich heute noch dazu komme...

Link to comment
Share on other sites

Habe gerade mal nachgemessen,  beim  Bauer ist der Abstand vom  Vorderrand des Kaltlichtspiels zum Film 3cm, bei meinem   auf 400 VA umgebauten Siemens mit belassener Sammellinse 6 cm. Bei doppeltem Abstand ohne Linse  hast Du nur noch ein Viertel der Leuchtintensität, vielleicht erklärt es sich so. Und wie Kamerasensoren bei low light reagieren muss ich erst nachsehen. Also auch so eine Art Schwarzschildeffekt haben. Weiß das jemand hier im Forum?

Edited by jacquestati (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

So viel probiert und viel gelernt aber keine wirkliche Weiterentwicklung.

 

Habe mal die Linse wieder eingebaut und das Leuchtmittel im Brennpunkt platziert - ein bisschen bessere Ausleuchtung aber nicht der Rede wert - dafür aber der Film jetzt sehr hart beleuchtet und jeder Kratzer auffällig sichtbar. Anstatt der kleinen dunklen Kratzer jetzt durchleuchtend helle / blaue Kratzer. 

 

Fazit - das hilft nichts

 

Rückbau - Zweites Leuchtmittel neben das erste - Jetzt habe ich eine Leuchtfläche von ca. 50 x 60 mm mit ca. 12 Watt - Kann immer noch zwischen 1/50 bis 1/100 Sekunde belichten und bei Blende 8 bleiben. Zusätzlich die i Dynamik auf Max gestellt - Rest mache ich jetzt in Davinci - Ergebnis jetzt zufriedenstellend.

 

Jetzt läuft der erste Spule ca 55 min durch. Hoffentlich ohne Zwischenfälle....

Link to comment
Share on other sites

Am 19.4.2024 um 19:43 schrieb jacquestati:

wie Kamerasensoren bei low light reagieren muss ich erst nachsehen. Also auch so eine Art Schwarzschildeffekt haben

Haben sie nicht. 
Ein Sensor hat nur eine echte Empfindlichkeit. Alles andere ist (ganz lineare) Signalverstärkung, bei jpeg meist noch mit nachgeschalteter Rauschunterdrückung. Im Raw hast Du die roh verstärkten Sensordaten, entrauschen tust Du dann im Raw-Converter. 
 

Einige Kameras interpolieren bei ausreichender Belichtungszeit mehrere "Takes" und reduzieren so schon das Rauschen im Raw. 
 

idelaerweise stellt man die Kamera auf um und bei ISO 200 (meist liegt hier die tatsächliche Empfindlichkeit) und macht die Lichtquelle ausreichend hell. Vignetten des Objektivs kann man im Raw-Konverter korrigieren, Vignetten der Lichtquelle sind schwieriger. 

Edited by Friedemann Wachsmuth (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Friedemann Wachsmuth:

idelaerweise stellt man die Kamera auf um und bei ISO 200 (meist liegt hier die tatsächliche Empfindlichkeit) und macht die Lichtquelle ausreichend hell. Vignetten des Objektivs kann man im Raw-Konverter korrigieren, Vignetten der Lichtquelle sind schwieriger. 

 

ISO habe ich auf 200 und belichten tue ich aktuell mit 1/80 sek. Länger geht nur bedingt. Auf hellen Bildern kommt es dann zum Ausbrennen. Die ganz dunklen Bereiche im Bild haben aber wenig Details. Denke da ist die Lumix einfach am Ende ihrer Fähigkeiten. Eine moderne Kamera holt da sicher noch mehr raus. 

Link to comment
Share on other sites

Das wird's vermutlich sein. Die Raspi HQ Cam kann auch nur 12-Bit, aber offensichtlich mehr Dynamik... zumindest bekomme ich da kein Ausbrennen oder Zulaufen hin (nur das Perfoloch darf). 
Wenn Du magst, schick mir doch malmen Beispiel-RAW an me (at) peaceman punkt de, dann kann ich da genauer reingucken. 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.