Jump to content

Gleichrichter wird immer lauter


Pudding
 Share

Recommended Posts

Schlimm ist das eigentlich nicht. Die Vibrationen entstehen durch das Schwingen der Trafowicklungen. Wenn man Glück hat, kann man das Vibrieren mittels Einstellen der Stellschrauben innen verschwinden lassen. Ist nur so theoretisch schlecht zu erklären. Ich versuchs mal: Man schraubt die ca 100 Schrauben :roll: der Frontplatte ab und sieht die Trafowicklungen. Dort erkennt man dann obendrauf die Verschraubung. Man braucht einen Schraubenschlüssel dafür. Grösse weiss ich nicht mehr, hab das lange nicht mehr gemacht. Man muss erst die Sicherungsverschraubung lösen und dann lassen sich die Einstellschrauben bearbeiten. Um zu merken ob das Schrauben Erfolg hat, sollte der Gleichrichter laufen. Dies hat aber zur Folge, dass es Dir gerne den Schraubenschlüssel aus der Hand haut, weil dort grosse magnetische Kräfte wirken.

Wie gesagt, es ist schon länger her, dass ich das mal machen musste, hatte aber immer Erfolg. Vielleicht kanns einer noch besser erklären oder mal ein Bild der Schraubenlage posten. :idea: :wink:

Link to comment
Share on other sites

Raupe Gustl, vielen Dank für deinen Selbstmörder-Schnellkurs

"Wie jemand mit Lebensüberdruss einen Gleichrichter unter Spannung entbrummen kann".

 

Du hast vergessen zu erwähnen, das man sich vorher an einem Ohr mit Krokodil-Klemme ein Kabel befestigen sollte und das andere Ende des Kabels an einer Heizung. Denn wenn es schon funkt, wenn man als lebensmüder Laie planlos in einem laufenden Gleichrichter herumstochert, dann will man ja auch sichergehen, dass man dabei wirklich über den Jordan geht.

Link to comment
Share on other sites

Raupe Gustl, vielen Dank für deinen Selbstmörder-Schnellkurs

"Wie jemand mit Lebensüberdruss einen Gleichrichter unter Spannung entbrummen kann".

 

Du hast vergessen zu erwähnen, das man sich vorher an einem Ohr mit Krokodil-Klemme ein Kabel befestigen sollte und das andere Ende des Kabels an einer Heizung. Denn wenn es schon funkt, wenn man als lebensmüder Laie planlos in einem laufenden Gleichrichter herumstochert, dann will man ja auch sichergehen, dass man dabei wirklich über den Jordan geht.

 

also ich hab gedacht, man hält einen fuss an die telleranlage und mit dem anderen bein steht man in einem wassereimer - wegen der grossen hitze im vorführraum :lol: 8) :lol:

Link to comment
Share on other sites

ichs ehe schon, dass es wohl besser ist mal nen techniker anzurufen.

Weil lebensmüde bin ich eigentlich nicht.

am laufenden Gleichrichter kanns wohl sehr gefährlich werden und vor Strom hab ich einen heiden Respect.

Bei den Umsätzen im Moment will ich noch ein Weilchen weitermachen. :lol:

Link to comment
Share on other sites

Raupe Gustl, vielen Dank für deinen Selbstmörder-Schnellkurs

"Wie jemand mit Lebensüberdruss einen Gleichrichter unter Spannung entbrummen kann".

 

Soweit, sogut. Nun würde ich aber gerne wissen wie das Entbrummen bei einem ausgeschaltetem GLR funktioniert? *gespannt sein*

 

@ Pudding: an jedem Trafo des Irem befinden sich vorn und hinten jeweils 6 Stellschrauben, siehe Abbildung:

 

irembn8.jpg

 

A = Arretierung

B = Justage

 

Das Ganze artet meist in eine nervende Fummelarbeit aus. :roll:

 

Allerdings ist kann es sein, daß es nicht immer 100%ig funktioniert, dann kann man versuchen den GLR leicht zu verrücken oder etwas unterzulegen. Habe es aber auch schon erlebt, daß die Ursache ein vibrierendes Podest war auf dem der Gleichrichter stand.

 

Grüße Peter

Link to comment
Share on other sites

... zufällig bin ich Elektrofachkraft und weiss sehr wohl wo ich mit meinem Werkzeug arbeiten kann und wo nicht. Stellt Euch mal vor: Es gibt in der Elektrobranche viele Arbeiten, die nur UNTER SPANNUNG durchgeführt werden können. Dafür gibt es extra Sicherheitsbestimmungen und Spezialwerkzeug und -Arbeitsmittel.

Selbstverständlich sollten diese Arbeiten nur von Elektrofachkräften gemacht werden. Davon gehe ich nunmal aus, wenn jemand fragt, wie er seinen Gleichrichter leiser bekommt, denn ein Gleichrichter ist ein elektrisches Gerät. :!: :idea: :!:

Man kommt mit keinerlei elektrischen Kontakten in Berührung, wenn man das richtig macht, sonst könnte ich auch nicht mehr schreiben :wink: Über die dummen Bemerkungen von wegen Lebensmüde oder Wassereimer kann ich nur lachen. :lol:

Techniker rufen ist immer gut, der freut sich über Aufträge dieser Art.

Link to comment
Share on other sites

Geht eigentlich ganz einfach mit den Schrauben auf dem Bild.

Langen isolierten Schraubenzieher verwenden.

UHR ABMACHEN !!!!!!!!

Die ist sonst hinterher hin !!!!!!!!!!

 

Rischtisch

Also, isch han 'ne dicke Tal Uhr, die dünne Berg analog kann'ste dann vergessen. :lol:

Link to comment
Share on other sites

Raupe Gustel hat folgendes geschieben:

... zufällig bin ich Elektrofachkraft und weiss sehr wohl wo ich mit meinem Werkzeug arbeiten kann und wo nicht.

Das habe ich nicht angezweifelt. Meine Anmerkungen galten deinen Lesern, insofern sie auf diesem Gebiet eher unbedarft sind.

 

 

Raupe Gustel hat folgendes geschieben:

Selbstverständlich sollten diese Arbeiten nur von Elektrofachkräften gemacht werden. Davon gehe ich nunmal aus, wenn jemand fragt, wie er seinen Gleichrichter leiser bekommt, denn ein Gleichrichter ist ein elektrisches Gerät.

Die Qualifikation des Fragenden spielt hier überhaupt keine Rolle, denn bekanntlich ist das hier ein Forum, das von sehr vielen gelesen wird.

 

 

Raupe Gustel hat folgendes geschieben:

Über die dummen Bemerkungen von wegen Lebensmüde oder Wassereimer kann ich nur lachen.

Das einzig dumme hier war dein erster Beitrag. Du wendest dich hier mit deiner Anleitung des "Entbrummens unter Spannung" an Leute, deren elektrotechnische Qualifikation du überhaupt nicht kennst. Das ist für eine Elektrofachkraft absolut verantwortungslos, absolut indiskutabel und darüber hinaus eine fahrlässige bis vorsätzliche Anleitung zu einem Vorgehen, das einem elektrotechnischem Laien den Kopf kosten könnte. Darüber solltest du mal nachdenken.

Link to comment
Share on other sites

Nein Brillo, darüber brauche ich nicht nachdenken, denn da stehst Du völllig falsch da! Denn nicht ich habe irgendetwas zu verantworten, was andere tuen. Wenn ein Theaterleiter einen Vorführer, der keine elektrotechnische Ausbildung hat, mit ebensolchen Aufgaben konfrontiert, dann ist er der Verantwortliche und niemand sonst! Der Vorführer, dem ein technisches Problem auffällt und sich nicht zu helfen weiss, sollte zuerst bei einem erfahrenen Kollegen und dem Theaterleiter nachfragen, was zu tun ist. Dieser muss dann entscheiden, ob es vom Vorführer oder einem Techniker erledigt wird.

Jedem sollte klarsein, dass er an elektrischen Geräten nichts zu fummeln hat, wenn er sich der Gefahren nicht bewusst ist und die lauern in der Projektion des Öfteren! Das Forum hier ist zum Fragen und Antworten. Ich sortiere nicht aus, wem ich Antworten gebe. Nochmal: Jeder ist für sich selbst verantwortlich und dafür was er mit dem Gelesenen macht. Machst Du auch Internetseiten, auf denen das Autofahren erklärt wird, dafür verantwortlich, dass soviele Menschen ohne Fahrererlaubnis auf unseren Strassen unterwegs sind??

Unfassbar! :roll:

Und überhaupt, wieso furzt Du nur mich dämlich von der Seite an und siehst nicht, dass @Peter2 genau dasselbe sagt wie ich, nämlich dass man den Gleichrichter nur unter Spannung ordentlich entbrummen kann!

Die Frage war ob und wie man einen Gleichrichter entbrummen kann und nicht "kann ich da Aua bekommen, ich hab' keine Ahnung von Strom und so..." :roll:

Link to comment
Share on other sites

Raupe Gustl, vielen Dank für deinen Selbstmörder-Schnellkurs

"Wie jemand mit Lebensüberdruss einen Gleichrichter unter Spannung entbrummen kann".

 

Du hast vergessen zu erwähnen, das man sich vorher an einem Ohr mit Krokodil-Klemme ein Kabel befestigen sollte und das andere Ende des Kabels an einer Heizung. Denn wenn es schon funkt, wenn man als lebensmüder Laie planlos in einem laufenden Gleichrichter herumstochert, dann will man ja auch sichergehen, dass man dabei wirklich über den Jordan geht.

 

Noch effizienter (und schneller) ist allerdings die traditionelle Methode, sich vorher zusätzlich komplett in Nitrofilm einzuwickeln.

 

Die Kollegen kriegen bei dieser Vorgehensweise auch per akustischem Signal in anderen Säälen mit, das die Entbrummung abgeschlossen ist.

 

Wichtig ist hierbei allerdings, zuvor die Mitarbeiter im "Mumie-im-Nitrofilm" Outfit noch mit dem Satz "ich geh den Gleichrichter entbrummen" zu informieren, da diese ansonsten manchmal falsch (Evakuierung, Feuerwehr usw) reagieren.

Link to comment
Share on other sites

Jedem sollte klarsein, dass er an elektrischen Geräten nichts zu fummeln hat, wenn er sich der Gefahren nicht bewusst ist und die lauern in der Projektion des Öfteren! Das Forum hier ist zum Fragen und Antworten. Ich sortiere nicht aus, wem ich Antworten gebe. Nochmal: Jeder ist für sich selbst verantwortlich und dafür was er mit dem Gelesenen macht.

 

Völlig korrekt - aber eine humorvolle Warnung wie von den anderen Postern hier ist ja auch nicht schlimm.

Link to comment
Share on other sites

Eigentlich dachte ich dieses Forum sollte in erster Linie konstruktive Anregungen und Hilfe geben, aber einige sehen das wohl mehr in der Richtung, daß sie hier ihren Frust ablassen und sich über andere lustig machen müssen (wenn dann bitte unter "Talk" oder gänzlich woanders). :evil:

 

Grüße Peter

Link to comment
Share on other sites

Boah kriegt euch ma wieder ein. Is ja wie im kindergarten. Brillos sarkastischer bis zynischer Unterton ist hier doch nix neues. Darf man nicht ernst nehmen :lol:

 

Hab gestern auch 2 Irems entbrummt. Man sollte es sich von einem erfahrenen Elektriker zeigen und erklären lassen dann passt das. 8)

Link to comment
Share on other sites

Brillo ist weder sarkastisch noch zynisch, sondern was ganz anderes, aber das werde ich nicht schreiben. Und im Kindergarten geht es anders zu. Die kloppen sich mit Eimerchen und Schäufelchen und werfen Sand. Wo ist hier der Sand?? :shock:

 

by the way: Das Thema GR-Entbrummen wurde ja direkt geklärt. Aber einer musste ja dazwischenfurzen und das Ganze aus dem Sachlichen ziehen...Schade drum. :roll:

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Habe heute zusammen mit einem Elektriker entbrummt.

Er hat mir gezeigt, wo stromführende Teile sind und der Rest war sehr einfach.

Mit einem gut isolierten Schraubenzieher die Schrauben so verdrehen, bis es sich ausgebrummt hat.

Um den Sicherheitsaspekt nochmal aufzugreifen:

Ich finde ein nicht Fachmann sollte sich das zeigen lassen und dann ists ungefährlich. Aber ohne Fachmann hätte ich vielleicht einen falschen Kontakt berührt und eine Stelle wäre frei geworden.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle Tipgeber!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.